DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bleibt hart: Nancy Pelosi.
Bleibt hart: Nancy Pelosi.Bild: EPA/EPA

Ansprache zur Lage der Nation – Nancy Pelosi lädt Trump offiziell aus

23.01.2019, 20:4623.01.2019, 21:12

Sie hat es also wirklich getan: Nancy Pelosi hat Donald Trumps Ansprache zur Lage der Nation, die normalerweise im Repräsentantenhaus stattfindet, abgesagt.

Die Sprecherin des Repräsentantenhauses hatte bereits am 16. Januar vor diesem Schritt gewarnt, da die Sicherheit des Präsidenten wegen des Regierungsshutdowns nicht gewährleistet sei. 

Wenige Stunden zuvor veröffentlichte auch Donald Trump ein Schreiben. In diesem unterstrich der US-Präsident die Wichtigkeit seiner Ansprache. Er freue sich, diese am 29. Januar im Repräsentantenhaus abzuhalten, so Trump.

Es wäre «sehr traurig für unser Land», wenn er die Ansprache nicht zum vorgesehenen Termin und am geplanten Ort halten könnte, schrieb Trump.

Hält der Regierungsshutdown jedoch bis nächste Woche an, wird die Ansprache dort nicht stattfinden, wie Pelosi gerade eben deutlich gemacht hat.

Rede auch im Oval Office möglich

Die alljährliche Ansprache des Präsidenten vor beiden Kongresskammern ist eine altehrwürdige Tradition - und ein Medienspektakel, wie es Trump liebt. Er hob in seinem Schreiben an Pelosi hervor, dass es «sehr wichtig» sei, die Rede an ihrem üblichen Ort zu halten.

Trump könnte die Ansprache zwar etwa auch im Oval Office oder bei einer Kundgebung vor Anhängern halten, dort würde sie aber weniger pompös wirken als im Ambiente der versammelten Parlamentarier im Kapitolgebäude.

Donald Trump will seine Rede im Repräsentantenhaus abhalten.
Donald Trump will seine Rede im Repräsentantenhaus abhalten.Bild: AP/AP

In seinem Brief wies Trump auch das Argument der Oppositionschefin für die Absage oder Verschiebung seines Auftritts im Kongress zurück. «Es bestehen keine Sicherheitsbesorgnisse», versicherte er.

Die seit mehr als viereinhalb Wochen andauernde Haushaltssperre wurde durch den Streit um Trumps Forderung nach 5,7 Milliarden Dollar für die Mauer an der Grenze zu Mexiko ausgelöst. Die Demokraten, die seit Anfang des Jahres die Mehrheit im Repräsentantenhaus und damit erhebliche gewachsene Macht haben, verweigern dem Präsidenten diese Mittel. (cma/sda/afp)

Update folgt

Die mächtigste Frau Amerikas ist zurück auf dem Thron

Video: srf/SDA SRF
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Thierry Muglers totaler Wahnsinn – Abschied von einem, der jeden Traum lebte
Paris hat eine seiner letzten Designerlegenden verloren. Ohne Thierry Mugler wird jetzt vieles fad scheinen. Sein Tod kam überraschend, nächste Woche wollte er seine neuste Zusammenarbeit verkünden.

Es sei bei einem Unfall im Fitnessstudio zertrümmert worden, sagte Manfred Thierry Mugler, wenn ihn in den letzten Jahren jemand auf sein Gesicht ansprach. Er habe sich danach vielen rekonstruierenden Operationen unterziehen müssen. Dass er davor schon mit ästhetischen Eingriffen experimentiert hatte, war kein Geheimnis.

Zur Story