DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
screenshot: skynews

Motorstörung zwang Piloten zu einer Notlandung auf einem US Highway

20.05.2020, 11:4320.05.2020, 14:04

Keine Verletzten, aber dafür ein nicht alltägliches Bild: Auf dem US Highway Missouri Road musste gestern, Dienstag, ein Flugzeug notlanden. Der Motor des Kleinflugzeugs ist ausgefallen, was den Piloten zu der Notlandung zwang. Der Grund für die Motorstörung wird untersucht und ist derzeit noch nicht bekannt.

Erst vor vier Tagen musste ein weiteres Kleinflugzeug in Kanada auf einem Highway notlanden, wie Global News berichtete. Dabei ist das alles andere als gewöhnlich - zuletzt landete 2019 ein kleines Flugzeug auf einer Strasse in Washington. (cki)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Der Unglücksflug #MH17 – eine Chronik

1 / 15
Der Unglücksflug #MH17 – eine Chronik
quelle: x02994 / antonio bronic
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Corona-Auswirkungen auf Europas Flugverkehr

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

USA kehren in den UN-Menschenrechtsrat zurück

Nach ihrem Rückzug unter Präsident Donald Trump werden die USA wieder Teil des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen. Die Vereinigten Staaten wurden am Donnerstag von der UN-Vollversammlung in New York in das 47-köpfige Gremium mit Sitz in Genf gewählt. Auch 17 weitere Länder werden für die Zeit von 2022 bis Ende 2024 Teil des Rates sein - darunter Indien, Argentinien und Luxemburg sowie die für ihre Menschenrechtslage kritisierten Länder Katar, die Vereinigten Arabischen Emirate und …

Artikel lesen
Link zum Artikel