International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mindestens drei Tote und viele Verletzte bei Tornado in Texas



Bei schweren Unwettern mit Tornados und Hagelstürmen im Osten des US-Staats Texas sind am Samstag drei Kinder ums Leben gekommen. Das Fahrzeug, in dem zwei Kinder sassen, sei von einem umstürzenden Baum getroffen worden.

So verlautete aus dem Büro des Sheriffs im Angelina County. In West Monroe im benachbarten Bundesstaat Louisiana ertrank zudem ein 13-Jähriger in einem Überschwemmungsgebiet.

Nach Angaben der Rettungsdienste wurden zudem zwischen 30 und 40 Personen verletzt - der Gesundheitszustand von fünf Menschen sei kritisch. Die Schwerverletzten wurden mit Helikoptern abtransportiert.

Die meisten Betroffenen wurden nach einer Veranstaltung in der archäologischen Stätte Caddo Mounds behandelt. Dort habe ein Tornado schwere Schäden angerichtet.Die Unwetter sorgten zudem im Osten von Texas für massive Verkehrsbehinderungen durch umgestürzte Bäume und für Stromausfall. (sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gregor Hast 14.04.2019 18:49
    Highlight Highlight Hoffe, dass es nicht noch mehr Verletzte und Tote gegeben hat. Jedenfalls wird man am Ende wohl dem Präsidenten mal wieder die Schuld geben und ihm die dämliche Frage stellen: "Wann wollen Sie wieder ins Pariser Klimaabkommen zurück?" Als ob sich dann die Tornados reduzieren würden! Mehr muss ich dazu nicht sagen. Es hat keinen Zweck über Wettermanipulation hier zu diskutieren!

Heute kommt der Mueller-Bericht – das musst du darüber wissen

Nach fast zweijährigen Untersuchungen sollen nun Details zu den Erkenntnissen von Sonderermittler Robert Mueller in der Russland-Affäre um US-Präsident Donald Trump bekannt werden.

Das Interesse ist gewaltig, die Spannung hoch: Das Justizministerium will am Donnerstag eine in Teilen geschwärzte Version von Muellers Bericht veröffentlichen. Bislang ist nur eine Zusammenfassung des rund 400-seitigen Berichts bekannt.

Justizminister William Barr will sich am Donnerstagmorgen (Ortszeit) auf einer Pressekonferenz dazu äussern. Wie eine Sprecherin des Ministeriums sagte, soll das Dokument nicht vorher veröffentlicht werden. Der Sender NBC News berichtete, der Bericht solle auf …

Artikel lesen
Link zum Artikel