International
USA

Joe Biden würde seinen Sohn bei einer Verurteilung nicht begnadigen

Joe Biden würde seinen Sohn bei einer Verurteilung nicht begnadigen

06.06.2024, 22:06
Mehr «International»

US-Präsident Joe Biden würde seinen Sohn Hunter im Fall einer Verurteilung im laufenden Strafprozess wegen unerlaubtem Waffenbesitz nicht begnadigen. Biden antwortete in einem TV-Interview auf die Frage, ob er bereit sei, das Ergebnis des Prozesses im Bundesstaat Delaware zu akzeptieren, knapp mit: «Ja».

FILE - President Joe Biden, and his son Hunter Biden arrive at Fort McNair, Sunday, June 25, 2023, in Washington. (AP Photo/Andrew Harnik, File)
Joe Biden,Hunter Biden
Joe Biden und sein Sohn Hunter im Juni 2023.Bild: keystone

Muir hakte nach, ob Biden auch eine Begnadigung ausschliesse, was der US-Präsident laut vorab verteilter Mitteilung des Senders ABC News ebenfalls bejahte. Die Ausstrahlung des in der Normandie beim Gedenktag zur Landung der Alliierten aufgenommenen Interviews war für Donnerstagabend (Ortszeit) angekündigt.

Hunter Biden wird zur Last gelegt, er habe bei einem Waffenkauf im Oktober 2018 falsche Angaben gemacht und seine damalige Drogenabhängigkeit verschwiegen. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu 25 Jahre Haft. Es ist allerdings unklar, inwieweit die zuständige Richterin das Strafmass in diesem Fall ausreizen würde, da er nicht vorbestraft ist.

Die Aussagen des US-Präsidenten stehen im Kontrast zum Verhalten seines Vorgängers Donald Trump, der sich in mehreren Strafprozessen verantworten muss und bereits hat durchblicken lassen, dass er deren Urteile im Fall eines Wahlsiegs zurückdrehen würde. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
27 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
John Galt
06.06.2024 23:11registriert November 2014
1. Ich glaube, auch die amerikanischen Waffennarren, werden Hunter Biden nicht helfen.
2. Es sollte jetzt klar sein, wer die Justiz respektiert, und wer nicht. Trump würde jede Anklage gegen ein Freund oder Familienmitglied als „politisch motiviert“ bezeichnen.
262
Melden
Zum Kommentar
27
Vater wegen Tötung von zweijähriger Tochter mit Albinismus in Tansania verhaftet

Im Zusammenhang mit dem Tod eines zweijährigen Mädchens mit Albinismus in Tansania sind der Vater des Kindes, ein katholischer Pastor und sieben weitere Personen verhaftet worden. Die Leiche wurde nach Polizeiangaben in einem Abwasserkanal mit abgetrennten Gliedmassen entdeckt.

Zur Story