bedeckt
DE | FR
International
Wirtschaft

Die Briten haben immer noch (fast) keinen Sprit

Die Briten haben immer noch (fast) keinen Sprit

01.10.2021, 14:50
Mehr «International»
Drivers queue for fuel at a petrol station in London, Thursday, Sept. 30, 2021. Many gas stations around Britain have shut down in the past five days after running out of fuel, a situation exacerbated ...
Üble Szenen an den britischen Tankstellen.Bild: keystone

Trotz Bemühungen der Regierung um eine Entspannung der Lage halten die Sprit-Engpässe an den Tankstellen in Grossbritannien an. Auch am Freitag waren viele Zapfsäulen leer und zahlreiche Tankstellen deswegen geschlossen. Branchenangaben zufolge hatten mehr als 2000 Tankstellen keinen Sprit.

Die Regierung versuchte erneut, die angespannte Lage zu beruhigen, die durch einen Mangel an Lkw-Fahrern ausgelöst worden war. «Die Situation stabilisiert sich im ganzen Land, obwohl die Nachfrage nach Treibstoff offensichtlich immer noch hoch ist», sagte Polizeiminister Kit Malthouse dem Sender Sky News.

Die Regierung hoffe, dass sich die Lage in den nächsten Tagen entspannen werde. Dennoch bildeten sich Augenzeugen zufolge vor geöffneten Tankstellen wie in den vergangenen Tagen lange Schlangen von Autos mit oft verärgerten Fahrern.

Beispiellose Nachfrage

Der Branchenverband Petrol Retailers Association, der etwa zwei Drittel der 8380 britischen Tankstellen vertritt, hatte am Donnerstag mitgeteilt: Mehr als ein Viertel der Zapfsäulen seien ausser Betrieb und gut ein Fünftel habe nur noch eine Kraftstoffsorte vorrätig. Mehr als die Hälfte hätten hingegen genügend Benzin und Diesel.

«Bei dieser beispiellosen Nachfrage gehen die Vorräte schneller als üblich zur Neige», erklärte PRA-Chef Gordon Balmer. (aeg/sda/awp/reu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
24 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Chancho
01.10.2021 15:47registriert Februar 2020
Was kommt als nächstes?
Dies wird ein harter Winter für die Briten.
Die Briten haben immer noch (fast) keinen Sprit\nWas kommt als nächstes?
Dies wird ein harter Winter für die Briten.
581
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hitsch
01.10.2021 17:40registriert April 2020
Das dauert halt seine Zeit, bis die "tausende" europäischen Lkw-Fahrer Ihren Job gekündigt haben. Nach Hause gefahren sind, um sich einen Pass machen zu lassen, da der EU-Personalausweis ja nicht mehr gültig ist. Nur um vor Weinachten wieder aus England rausgeworfen zu werden !🤷‍♂️!

Na liebe Brexiteers ihr habt's einfach ver💩 !!
360
Melden
Zum Kommentar
avatar
Überdimensionierte Riesenshrimps aka Reaper
01.10.2021 18:12registriert Juni 2016
Brexit means Brexit inkl. der unschönen Konsequenzen.
Man wusste was man wählt
330
Melden
Zum Kommentar
24
«Mehr Waffen können Frieden schaffen» – TV-Talkgäste fordern Politiker zu Ehrlichkeit auf
Deutsche Politiker – allen voran Olaf Scholz – müssen ehrlicher sein – zur Ukraine und zu den Bürgerinnen und Bürgern. Das forderten fast alle Gäste bei Maybrit Illner.

Kämpft die Ukraine auf verlorenem Posten? Diese Frage hat Maybrit Illner am Donnerstagabend mit ihren Gästen diskutiert. Ein Thema rückte dabei immer wieder in den Fokus: Die Ehrlichkeit der deutschen Regierung hinsichtlich der Unterstützung, die sie zu leisten bereit ist.

Zur Story