International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Katar sagt: Es hat «keinen einzigen tödlichen Vorfall» auf den WM-Baustellen gegeben



Alle Stadien der WM 2022 in Katar

Katars Regierung hat einem Bericht widersprochen, demzufolge bei den Bauarbeiten für die Fussballweltmeisterschaft 2022 mit dem Tod von bis zu 4000 ausländischen Arbeitern zu rechnen ist. Die Angaben in der US-Tageszeitung «Washington Post» seien «völlig falsch».

Das erklärte die Regierung des Emirats am Persischen Golf am Mittwoch. Das Blatt hatte unter Berufung auf einen Bericht des Internationalen Gewerkschaftsbunds geschrieben, dass seit dem Jahr 2010 etwa 1200 Gastarbeiter ums Leben gekommen und bis zur WM insgesamt rund 4000 Tote zu befürchten seien.

«Das Bild und der Ruf Katars haben enormen Schaden genommen», erklärte die Regierung in der Hauptstadt Doha am Mittwoch. Tatsächlich habe «nach fast fünf Millionen Arbeitsstunden auf den Baustellen nicht ein einziger Arbeiter sein Leben verloren». Die Berichte über tödliche Arbeitsunfälle entbehrten jeglicher Grundlage.

Mit Logos gegen Katar 2022

Der im Internetportal der «Washington Post» veröffentlichte Artikel stammt vom 27. Mai und wurde nach katarischen Angaben rund fünf Millionen Mal aufgerufen. 

Doha warf dem Blatt vor, «die jährlichen Todeszahlen für indische und nepalesische Arbeitsmigranten mit der Zahl der Jahre» bis zur WM multipliziert zu haben, ohne die Todesursachen zu berücksichtigen.

Katar wird insbesondere von Menschenrechtsorganisationen regelmässig wegen schlechter Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen kritisiert. Das Emirat weist entsprechende Anschuldigungen zurück. Erst Anfang Mai sagte Hassan al-Thawadi, Chef des WM-Organisationskomitees, auf den Baustellen der WM-Stadien habe es bisher «keinen einzigen tödlichen Vorfall» gegeben. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

25
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

38
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

40
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

18
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

25
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

74
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

38
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

40
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

18
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

16
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

118
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

78
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

148
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Don Quijote 03.06.2015 16:32
    Highlight Highlight Diese Aussage wird schon stimmen. Schliesslich sagte Kaiser Franz ja schon letztes Jahr, es gäbe keine Sklaven in Katar....

    Play Icon
  • Anded 03.06.2015 15:28
    Highlight Highlight Wer zusammenbricht wird wohl schnell ins Spital gekarrt, damit der Tod erst dort oder zumindest ausserhalb der Baustelle eintritt.
  • DerWeise 03.06.2015 14:42
    Highlight Highlight genau und "Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"
    • Don Quijote 03.06.2015 15:24
      Highlight Highlight Well done! Bei solchen Aussagen sind alle autoritären Dunstkreise Spitze darin..
      Benutzer Bild
    • P hilip 03.06.2015 16:27
      Highlight Highlight Oder; "Bilaterale nicht bedroht"

Fussball-WM in Katar: FIFA verdreifacht Entschädigung für die Vereine – auf 209 Millionen Dollar

Die Winter-WM in Katar kommt die Fifa teuer zu stehen. Dafür, dass die WM den Spielplan der Ligen durcheinander wirbelt, zahlt die der Weltverband den Vereinen eine gewaltige Summe aus.

Die FIFA hat sich mit der European Club Association ECA bereits jetzt über eine Kompensationszahlung bis zur WM 2022 in Katar geeinigt und greift für die kommenden Turniere tief in die Tasche. Der Fussball-Weltverband zahlt für die Turniere 2018 in Russland und danach am Golf jeweils 209 Millionen Dollar (rund 195 Millionen Euro) und damit fast die dreifache Summe im Vergleich zur WM 2014.

Offenbar fliesst das Geld aber nur an die Vereine, die auch Spieler abstellen. Inwiefern Klubs, die keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel