DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
32. Todesopfer

Überreste des letzten Vermissten der Costa Concordia gefunden

03.11.2014, 14:1403.11.2014, 14:28

Die sterblichen Überreste des letzten Vermissten des Unglücks des Kreuzfahrtschiffes Costa Concordia sind an Bord des Wracks in Genua entdeckt worden. Beim Toten handelt es sich um ein indisches Crew-Mitglied. Er ist das 32. Todesopfer der Havarie vom Januar 2012.

Die Überreste des Mannes befanden sich in einer Kabine auf Deck 6, wie italienische Medien am Montag berichteten. Die Suche nach dem letzten Vermissten war unter dem Druck des Bruders des Inders fortgesetzt worden.

Die vor der toskanischen Insel Giglio havarierte Costa Concordia, mit einer Länge von drei Fussballfeldern doppelt so lang wie die Titanic, war im Juli nach Genua transportiert worden. Die Abwrackung im dortigen Hafen wird voraussichtlich zwei Jahre dauern. (aeg/sda/apa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

People-News

Kate Moss & Tochter & BFF Kim Kardashian verzücken Rom, Kanye hat eine Mediendepression

Heute, liebe Leute, wird es besonders bunt in der Welt der Promi-People: Denn während sich Ex-Mann Kanye West zuhause in Amerika darüber nervt, dass er und seine Neue (dazu weiter unten) in den Medien zu wenig Aufmerksamkeit kriegen, hat Kim Kardashian in Rom grossen Spass mit einer Freundin und deren Tochter. Und alle drehen durch und fragen sich, seit wann Superübermodel KATE MOSS und Kim Kardashian denn eigentlich Freundinnen sind.

Die ehrliche Antwort lautet: Niemand weiss es! Bekannt ist, …

Artikel lesen
Link zum Artikel