DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Krähen stellen den Japanern mit Drahtkleiderbügeln den Strom ab

08.04.2015, 07:0708.04.2015, 08:57

Krähen haben in Japan ein kleines Chaos angerichtet. In zwei Dörfern auf der kleinen Hauptinsel Shikoku fiel in mehr als 160 Haushalten plötzlich der Strom aus, wie die japanische Zeitung «Yomiuri Shimbun» am Mittwoch berichtete.

Krähen halten japanische Beamte auf Trab.
Krähen halten japanische Beamte auf Trab.Bild: BAZ RATNER/REUTERS

Auch Ampeln an einer Kreuzung erloschen auf einmal, wodurch es zu einem Unfall mit Blechschäden kam. Auslöser waren Drahtkleiderbügel, die die Krähen zum Bau ihres Nestes auf einem Strommast benutzt hatten.

Es war nicht der erste Vorfall dieser Art: Allein im vergangenen Jahr sei es in mehreren Ortschaften auf Shikoku wegen Krähennestern in 4700 Haushalten zu Stromausfällen gekommen. In 3000 Fällen mussten Nester der Vögel von Strommasten entfernt werden, hiess es weiter. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Themen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ferngesteuerte Kakerlake: Forscher in Japan entwickeln Super-Cyborgs

Insekten ferngesteuert durch die Gegend laufen lassen – das klingt gruselig und nach Tierquälerei. Forschende tüfteln schon seit Jahren an solchen Cyborgs – und haben nun eine besonders ausdauernde Mischung aus Insekt und Roboter geschaffen.

Zur Story