DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Krähen stellen den Japanern mit Drahtkleiderbügeln den Strom ab



Krähen haben in Japan ein kleines Chaos angerichtet. In zwei Dörfern auf der kleinen Hauptinsel Shikoku fiel in mehr als 160 Haushalten plötzlich der Strom aus, wie die japanische Zeitung «Yomiuri Shimbun» am Mittwoch berichtete.

Crows stand on trees near Israel's border with Lebanon January 20, 2015. REUTERS/Baz Ratner (ISRAEL - Tags: ANIMALS ENVIRONMENT)

Krähen halten japanische Beamte auf Trab. Bild: BAZ RATNER/REUTERS

Auch Ampeln an einer Kreuzung erloschen auf einmal, wodurch es zu einem Unfall mit Blechschäden kam. Auslöser waren Drahtkleiderbügel, die die Krähen zum Bau ihres Nestes auf einem Strommast benutzt hatten.

Es war nicht der erste Vorfall dieser Art: Allein im vergangenen Jahr sei es in mehreren Ortschaften auf Shikoku wegen Krähennestern in 4700 Haushalten zu Stromausfällen gekommen. In 3000 Fällen mussten Nester der Vögel von Strommasten entfernt werden, hiess es weiter. (feb/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Irans Aussenminister taucht überraschend am G7-Gipfel auf

Mit einem Überraschungscoup am G7-Gipfeltreffen will der französische Präsident Emmanuel Macron wieder Bewegung in den Iran-Konflikt zu bringen. Von den übrigen Gipfel-Teilnehmern unerwartet traf der iranische Aussenminister Mohammed Dschawad Sarif am Sonntag zu dem Treffen der reichen Industrieländer (G7) im französischen Biarritz ein.

Macron traf sich am Sonntagabend selbst mit Sarif. Der iranische Aussenminister schrieb auf Twitter mit Blick auf eine Annäherung, das werde ein schwerer Weg. …

Artikel lesen
Link zum Artikel