Kinder
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beifang

Mutter: «Ich bin schwanger!»Ihr Bübchen: «Was hast du dir dabei bloss gedacht?!?»

29.08.14, 10:42 29.08.14, 19:55

Die vermeintlich gute Nachricht wird zwei kleinen Geschwistern im Auto verkündet. Die Reaktion des Erstgeborenen fällt dann aber nicht so aus, wie die Mutter sich wohl gewünscht hat. Denn er setzt an zu einer verzweifelten Brandrede gegen ein weiteres Geschwisterchen: «Was hast du dir dabei gedacht?!? Wie kannst du noch ein Baby haben? Du hast doch bereits zwei! Das ist zum Verzweifeln!» – guter Wortschatz, Kiddo! Dann kommt er zum Kern der Sache: Wenn seine Mutter noch ein Kind hat, wen wird dieser Neuzuzüger dann ersetzen, ihn oder seinen Bruder?

Die Beruhigungsversuche der Mutter laufen ins Leere. Für den Jungen macht das alles einfach keinen Sinn. Sinn machen würde es, wenn sie einfach zwei Kinder hätte. Und zur Frage «Bruder oder Schwester?» grummelt er: «Ein Boy wäre noch viel schlimmer. Kauf mir Ohrstöpsel.»

(lue)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ich habe eine kanadische Ostertradition in die Schweiz gebracht und es war schrecklich

Als Kind mochte ich «Cadbury Creme Eggs». Niemand weiss warum. Wie reagieren unsere Schweizer Schoggi-Experten darauf? (Alle Schweizer sind per se Schoggi-Experten.)

Artikel lesen