DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

bild: shutterstock

Emma Amour

«Meine Arbeitsplatz-Affäre bemüht sich nicht mehr um mich …»



Liebe Emma

Ich habe einen Arbeitskollegen, mit dem ich vor ein paar Monaten eine Affäre angefangen habe. Es ging von ihm aus und er hat ziemlich kämpfen müssen, bevor etwas zwischen uns lief.

Er war von Anfang an ehrlich und es war klar, dass es nie mehr als Sex sein wird. Er hat nebenbei auch andere Frauen. Das ist für mich kein Problem.

Was mir Probleme bereitet, ist, dass er sich am Anfang wirklich Mühe gegeben hat, er hat viel geschrieben, während der Arbeit viel geflirtet und seine Arbeitszeiten so gelegt, dass wir am Morgen noch Sex haben konnten.

Jetzt schreibt er nur, wenn es um die Arbeit geht.

Er ist geil auf mich, das merk ich schon noch, da er, sobald wenig los ist, wieder meine Nähe sucht.

Langsam kommt das Gefühl auf, wären wir nicht Kollegen, würde er mich einfach ghosten.

Wie schaffe ich es, dass er sich wieder mehr bemüht?

LG,
Jolanda

Liebe Jolanda

Ich zucke immer ein bisschen zusammen, wenn es um Liebe und Affären am Arbeitsplatz geht. Vor allem bei Affären. Weil es da oft in der Natur der Sache liegt, dass sie selten ein Happy End haben.

Der Grund ist simpel. Irgendwann einmal will die eine Partei meist etwas mehr als die andere. Bei dir vermute ich, dass genau das der Fall sein könnte. Du sagst zwar, dass es für dich kein Problem ist, dass er noch andere Frauen hat. Dennoch aber stört es dich, dass er sich nicht mehr bemüht. Du hegst sogar das Gefühl, dass es ganz vorbei wäre, wenn ihr nicht zusammen arbeiten würdet. Ganz offensichtlich stresst dich die Schreib- und Bemühungsflaute seinerseits.

Würde es wirklich nur um puren Sex gehen, würde es dir wahrscheinlich auch reichen, wenn ihr den einfach zelebriert, wenn er sich ergibt. Vielleicht hättest du's gerne etwas öfters als er, da du aber emotional nicht eingebunden wärst, wäre das zwar biz fies, aber null schlimm.

Was ich sagen will; kann es sein, liebe Jolanda, dass du doch etwas in deinen Arbeitskollegen verschossen bist und es dir nicht eingestehen magst, weil du genau fühlst, dass bei ihm die Schmetterlinge nicht fliegen?

Sollte das der Fall sein, verstehe ich das enorm gut. Körbe sind, nennen wir es beim Wort, immer beschissen. Und sie tun weh. Auch dann, wenn es sich «nur» um eine Affäre gehandelt hat.

Sollte es wirklich nur dein Ego stören, dass er sich nicht sonderlich um deine Gunst bemüht, kannst du ja mal eine Offensive starten und schauen, was passiert? Schick ihm ein Foto von dir in Dessous oder so. Am besten ohne Gesicht. Du weisst, das Internet vergisst nichts.

Oder schick ihm mitten am Tag eine versaute Nachricht, in der steht, was du alles mit ihm machen willst. Und wenn du ganz mutig bist, dann schick ihm per interne Post ein getragenes Höschen.

Vorher aber will ich dir dennoch noch einmal fest ans Herz legen, dich zu fragen, wer hier leidet: «Nur» das Ego oder das Herz? Sollte es das Herz sein, dann, ich weiss, du hörst es nicht gerne, wäre es das Beste, die Geschichte zu beenden, bevor sie noch verzwickter wird.

Ich wünsche dir nur das Beste.

Deine

Bild

Und was würdest du Jolanda raten?

Einfach so: Bilder von älteren Menschen, die einfach nur süss sind

«Gleichstellung braucht es auch bei der Wehrpflicht» – So tickt Rekrutin Cécile Kienzi

Video: watson/jara helmi/nico franzoni

PS: Emma Amour gibt es jetzt auch als Buch!

emma amour buch cover

«EMMA AMOUR UND KID CLEO – Liebe, Sex und andere Eskapaden»
Emma und Cleo gibt es als Buch! >>

Sexpannen, Liebeskummer und verrückte Dates: Niemand erzählt in der Schweiz so authentisch und unverblümt wie Emma Amour. Seit Januar 2018 lässt die Zürcherin die watson-User an ihrem Leben teilhaben. Wenn sie eine Auszeit nimmt, springt ihre beste Freundin Cleo ein.

Emma und Cleo könnten unterschiedlicher nicht sein, was sie jedoch verbindet: ein zeitweise fantastisches, zeitweise frustrierendes, aber nie langweiliges Liebes- und Sexleben.

Hier kannst du das neue Buch bestellen >>

Informationen zum Buch
Herausgeberin: watson
Erscheinungstermin: 12.02.2021
ISBN: 978-3-03902-124-6
Einband: Broschur mit Klappe
Umfang: 160 Seiten, 8 Illustrationen
Format: 13,5 x 21

Buchpreis
CHF 18.00 (CH)
EUR 18.00 (D)
EUR 19,00 (A)

Emma Amour ist ...

… Stadtmensch, Single, Mitte 30 – und watsons Bloggerin, die nicht nur unverfroren aus ihrem Liebesleben berichtet, sondern sich auch deiner Fragen annimmt. Und keine Sorge: Du wirst mit deinen Fragen anonym bleiben – so wie auch Emma. Madame Amour ist es nämlich sehr wichtig, auch weiterhin undercover in Trainerhosen schnell zum Inder über die Strasse hoppeln zu können.

Bild

Das bin nicht ich, aber so würde ich als Illustration aussehen. Öppe. bild: watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Raiffeisen verweigert Ehe-für-alle-Gegnern ein Konto: Strafanzeige wegen Diskriminierung

Gegen die «Ehe für Alle» wird das Referendum zustande kommen. Aber nicht nur das Zusammenbringen der Unterschriften war ein Weg mit Hindernissen. Recherchen zeigen: Auch bei der Eröffnung eines Bankkontos in Zug gab es Schwierigkeiten.

Offiziell bestätigen mag es Anian Liebrand, der Koordinator des Trägervereins «Nein zur Ehe für alle» nicht. Doch es ist klar: Das Referendum gegen die «Ehe für alle» kommt an die Urne. Gemäss watson-Recherchen werden die Gegner die dafür notwendigen 50'000 Unterschriften am Montag bei der Bundeskanzlei einreichen.

Unter anderem erlaubt die «Ehe für alle» homosexuellen Paaren die Adoption und lesbischen Paaren den Zugang zu Samenspenden. Ein Komitee um SVP- und EDU-Politiker erzwingt nun …

Artikel lesen
Link zum Artikel