wechselnd bewölkt
DE | FR
13
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Blogs

Diese Schweizer Tierparks solltest du unbedingt einmal besuchen

Rauszeit

Diese 4 Tierparks solltest du unbedingt einmal besuchen!

28.06.2021, 10:3629.06.2021, 08:09

Besonders wenn man keine Kinder hat, kommt einem die Idee selten: ein Ausflug in den Tierpark. Dabei sind die Expeditionen ins Tierreich immer aufregend. Hier vier Beispiele, wohin du in der Schweiz einen tierischen Ausflug planen kannst:

Bois du Petit-Chateau, Neuenburg

In wunderschöner Waldumgebung liegt der drei Hektar grosse Parc zoologique du bois du petit château. Vom Fischotter bis zum Braunbär: Der Zoo ist das Zuhause von über 250 europäischen Säugetieren, Reptilien und Vögeln.

Bild
bild: j3l

Der Zoo befindet sich im Stadtpark des Uhrenstädtchens La Chaux-de-Fonds und ist frei zugänglich.

BirdLife-Naturzentrum La Sauge, Neuenburg

Vom Wald zieht es uns an den See, wo sich ein wahres Heiligtum für Wildtiere befindet. Am südöstlichen Ende des Neuenburgersees trifft man auf das grösste Seeuferfeuchtgebiet der Schweiz.

Bild
bild: birdlife

Und genau da liegt das BirdLife-Naturzentrum La Sauge. Vom Naturpfad aus sowie auf den verschiedene Beobachtungshütten lassen sich die Tiere hier ungestört beobachten.

Wildpark Roggenhausen, Aargau

Ein ebenfalls seltenes Naturidyll liegt in Roggenhausen, westlich der Stadt Aarau. Die Anlage des Wildparks beherbergt vor allem einheimische Tiere wie Steinböcke, Hirsche, Wildschweine und Murmeltiere.

Neben schönen Feuerstellen befindet sich im Park auch ein Arboretum mit seltenen Hochstammbäumen sowie ein Obstbaumgarten mit über 2000 regionalen Obstsorten. Der Park ist frei zugänglich.

Wildnispark Langenberg, Zürich

Hach, hier werden Kindheitserinnerung wach. Im zwölf Quadratkilometer grossen Naturerlebnispark habe ich einige Kindergeburtstage gefeiert – inmitten von zahlreichen Pflanzen und Tieren!

Bild
bild: wikicommons/Adrian Michael / CC BY 3.0

Abgesehen von den Tieren gab es immer etwas Neues zu entdecken, wie die über 200-jährigen Baumriesen oder den Ausblick des Aussichtsturm Albis-Hochwacht. Einige Anlagen des Parks sind frei zugänglich.

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Ein Zuhause für heimische und europäische Wildtierarten

1 / 5
Ein Zuhause für heimische und europäische Wildtierarten
quelle: schwyz tourismus / schwyz tourismus
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Tiger freundet sich mit seinem Futter an

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Prometheus Disk
28.06.2021 12:16registriert Dezember 2020
Tierpark Dählhölzli & Bären-Park - Bern.
In der Bären-Parkanlage mitten in der Altstadt, haben die Braunbären einen kleinen ”Wald” und ein grosses Bad parallel zur Aare, welches den Mutzen den nötigen Platz bietet. Da können sie klettern, fischen, spielen und sich auch zurückziehen. Der Dählhölzli-Zoo mit allem drum und dran, inklusive Seilpark mit ca. 3000 Meter Aktivstrecke, Restaurant mit grosser Terrasse an der Aare, wie auch der BärenPark sind hindernisfrei erlebbar. Der BärenPark bietet einen Rollstuhl-Lift zwischen Aareufer und dem oberen Teil des Parks um alles gut zu überschauen.
Diese 4 Tierparks solltest du unbedingt einmal besuchen!\nTierpark Dählhölzli & Bären-Park - Bern.
In der Bären-Parkanlage mitten in der Altstadt, haben die Braunbären einen kleinen ”Wald” und ein ...
253
Melden
Zum Kommentar
13
Ich habe das vegane Foie Gras gegessen – und so war's
Es gibt kaum eine Essware, die dermassen polarisiert wie die Gänsestopfleber. Nun gibt es gleich zwei vegane Alternativen. Watson hat sie gekostet.

Foie Gras. Butterzart und geschmacksintensiv. Eine der wenigen Esswaren, die fett und delikat zugleich ist. In den meisten Ländern ein Luxusprodukt, ist sie in Frankreich tief in der kulinarischen Tradition und Kultur verwurzelt. Besonders an Feiertagen – ob Weihnachten oder 14. Juillet – darf sie im Festmenü nicht fehlen.

Zur Story