DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Erstes homosexuelles «Tatort»-Ermittler-Duo? SR reagiert auf Gerücht

Daniel Strässer und Vladimir Burlakov geben im Saarbrücken-«Tatort» das Ermittlerduo. Spätestens seit dem neuesten Fall sind die beiden in aller Munde. Jetzt hat der SR auf ein Gerücht reagiert.
28.01.2022, 18:03
Steven Sowa / t-online
Ein Artikel von
t-online

Erlebt der « Tatort » bald eine kleine Revolution? Das gefeierte Saarbrücken-Team Schürk und Hölzer, gespielt von Daniel Strässer und Vladimir Burlakov, soll einem Bericht der «Bild»-Zeitung zufolge «das erste homosexuelle Ermittler-Duo» werden. Demnach sollen die zwei Kommissare künftig als Liebespaar in Saarbrücken auftreten. «In den kommenden Drehbüchern soll die Beziehung ausgebaut werden», heisst es dort – allerdings ohne eine offizielle Quelle zu nennen.

Fest steht: Vladimir Burlakov ist privat mit einem Mann zusammen. Im November vergangenen Jahres berichtete t-online zuerst über die Beziehung. «Ich bin immer noch der gleiche Mensch und gleiche Schauspieler wie gestern, wie letzte Woche und wie vor zwei Wochen. Und ich denke, dass die Menschen, die an mein Talent glauben, mich weiterhin besetzen werden. Dafür, wie ich als Schauspieler bin und nicht dafür, mit wem ich ins Bett gehe», sagte er t-online damals. 

Doch Aufschluss über seine «Tatort»-Rolle, die er seit seinem ersten Fall im April 2020 innehat, liefert sein Privatleben nicht. Also hat t-online beim Sender nachgefragt. Ist etwas dran an den Spekulationen? Ein Sprecher des Saarländischen Rundfunk dazu: «Bei uns erfährt das Publikum alles, was es wissen muss, immer nur direkt aus den Filmen.» Weder eine Bestätigung noch eine Dementi.

SR reagiert: «Der Stoff ist in Entwicklung»

Bleibt noch die Frage, wie weit die Arbeit an den neuen Drehbüchern denn fortgeschritten ist. Schliesslich heisst es ja, dort solle die Beziehung der «Tatort»-Ermittler Adam Schürk und Leo Hölzer «ausgebaut» werden. «Der Stoff ist in Entwicklung», so der SR. Gedreht werden soll ein neuer Krimi für die ARD im «Spätfrühjahr». Wann der dann im Ersten zu sehen ist, sei noch unklar: «Der Ausstrahlungstermin in 2023 steht noch nicht fest.»

Im Fall «Das Herz der Schlange», der am vergangenen Sonntag gezeigt wurde, umarmten sich die beiden Hauptdarsteller am Ende innig. Einige Zuschauer spekulierten daraufhin bereits, dass die Zwei sich «endlich küssen» sollen.

Ob Burlakov und Strässer selbst Einfluss auf ihre Figurenentwicklung nehmen können, um solchen Fan-Wünschen nachzukommen? «Zu internen Abläufen der Stoff- und Figurenentwicklung geben wir keine Auskunft», heisst es dazu vom SR auf t-online-Anfrage.

Verwendete Quellen:

  • Bild: Printausgabe vom 27. Januar
  • SR-Anfrage
  • Twitter: #Tatort
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Tokyo
29.01.2022 09:30registriert Juni 2021
Wenn dies immer noch Thema ist, ob die nun schwul sind, sind wir noch lange nicht da wo wir sein sollten.
649
Melden
Zum Kommentar
avatar
eva1
29.01.2022 06:49registriert Januar 2021
die Tendenz, dass in guten Krimis, die persönlichen Probleme der Ermittler mehr im Vordergrund stehen, als die spannende Krimistory stöhrt mich... ich will einen Krimi schauen und nicht ein Drama oder Liebesfilm, wo irrgendwann noch einen Mordfall aufgeklährt werden muss. Also ist es mir egal ob schwul, lesbisch oder sonst was... leider müssen in guten Filmen immer so viel " miteingepackt" werden, dass die Sendezeit zu kurz, die Spannung verlohren und Handlung unüberisichtlich wird....
5410
Melden
Zum Kommentar
avatar
fandustic
29.01.2022 12:54registriert Juni 2021
Ist das nicht einfach scheissegal was sie sind? Der Tatort weiss ja eigentlich wie es geht, siehe nur die Münster-Crew….gute Geschichte, etwas Humor, zwei ungleiche Charaktere….die sexuelle Orientierung oder ähnliches war noch nie Thema und interessiert schlichtweg nicht.
391
Melden
Zum Kommentar
13
«Ich schlug ihn, als er meine Schwester attackierte» – Amber vs. Depp geht weiter

Nachdem Amber Heard in den vorigen Verhandlungstagen berichtet hatte, in welcher Form ihr Ex-Mann Johnny Depp ihr gegenüber handgreiflich geworden sei, befragten Depps Anwälte die Schauspielerin am Dienstag (Ortszeit) im Kreuzverhör vor allem zu ihrem eigenen Gewaltverhalten.

Zur Story