Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Enissa Amani an der Verleihung der deutschen Influencer-Awards. screenshot: youtube / ABOUT YOU Awards 2019

Warum eine deutsche Journalistin nach den Influencer-Awards als Rassistin beschimpft wird

Die Stand-up-Comedian Enissa Amani mobilisierte nach den Influencer-Awards ihre 500'000 Follower, um eine Spiegel-Journalistin zu attackieren. Letztere kritisierte die Deutsch-Iranerin in einem Artikel.



«Der TV-Sender ProSieben hat Influencer mit einem Preis ausgezeichnet. Anja Rützel hat sich das angeschaut, sich furchtbar fremd geschämt – und trotzdem noch einen Text abgegeben, zum Glück.» So beginnt ein Spiegel-Artikel, der am Wochenende veröffentlicht wurde und am Anfang einer ausufernden Eskalationsspirale steht.

In dem Artikel beschreibt die deutsche Journalistin Anja Rützel acht Beobachtungen, die ihr bei den Influencer Awards aufgefallen sind. Unter anderem schreibt sie:

Jurymitglied Enissa Amani hält einen sehr langen, extrem sonderbaren Vortrag darüber, dass sie sich als Stand-upperin diskriminiert fühlt, wenn man sie «Komikerin» nennt (und dass sie sich «Nutten» für ihre Bühnenshow wünscht). Ja, sie kündigt gar an, nach Nicaragua auswandern zu wollen, um dort fürderhin Papayas zu züchten, sollte sie von der Presse noch einmal als «Komikerin» bezeichnet werden, sofort wolle sie ihre Bühnenkarriere beenden, müsste sie den unsachgemässen Begriff «Komikerin» noch einmal über sich lesen, «ich schwöre, ich schmeiss alles hin», weshalb man sie wirklich auf keinen Fall mehr «Komikerin» nennen sollte, denn spätestens nach dieser Rede kann einfach keiner wollen, dass wir diese Komikerin an die Fruchtproduktionsbranche verlieren. (Nur nochmal zur Sicherheit: Komikerin.)

Für Amani, auf Wikipedia beschrieben als «deutsch-iranische Komikerin, Schauspielerin und Moderatorin» ist das zu viel des Guten. Ihrem Frust lässt sie auf Instagram freien Lauf. Sie schreibt: «Bei der Art Charakteren der Ihrige sich abzeichnet, könnte man den Literaturnobelpreis, den Pulitzerpreis und den Oscar gleichzeitig erhalten und Sie würden aus persönlicher Antipathie auf das Schuhwerk eingehen.»

Die Instagram-Stories von Amani ruft ihre Fans auf den Plan. Der Stand-up-Comedian folgen über 500'000 Personen. In der Folge beginnen sie die Spiegel-Journalistin mit virtuellem Dreck zu bewerfen.

Sein Ende hatte diese Geschichte damit allerdings nicht gefunden. Im Gegenteil. Der AfD-Politiker Andreas Winhart schaltet sich in die Diskussion ein. Der Landtagsabgeordnete von Bayern machte in der Vergangenheit vermehrt mit rassistischen und antisemitischen Äusserungen auf sich aufmerksam. («Die Wahl der AfD bietet die Chance die Soros-Flotte mit den ganzen Rettungsbooten im Mittelmeer zu versenken.»)

Zwischen Winhart und Amani herrscht seit längerem ein heftiger Streit. Ersterer hatte die Deutsch-Iranerin kürzlich angezeigt, weil sie ihn als «Bastard» bezeichnet hatte. Die Spiegel-Kritik an Amani kommt Winhart darum gerade gelegen: Er postet den Artikel ebenfalls auf Instagram und bedankt sich bei Rützel über die gelungene Kritik.

Rützel distanziert sich daraufhin von dem AfD-Mann Winhart, sagt aber, dass sie nach wie vor hinter ihrem Artikel stehe. Wer diesen liest und für «seine ekligen Zwecke instrumentalisiert», könne sie sich allerdings nicht aussuchen.

Da eskaliert der Streit zwischen den beiden Frauen vollends. Amani empört sich darüber, dass sich Rützel nicht einmal bei ihr entschuldigte. Schliesslich fordere sie ja metaphorisch dazu auf, dass Amani das Land verlassen solle. «Kein Wunder, dass so ein Winhart Sie unterstützt, wenn Sie sich solche Aussagen erlauben», schreibt sie. Amanis Fans doppeln nach und verunglimpfen Rützel als Nazi-Steigbügelhalterin.

Mehrere Tage nach dem Influencer-Award, die Schlammschlacht zwischen Journalistin, Stand-up-Comedian, Instagrammern und AfD-Politiker ist noch immer in vollem Gange, bilanziert Rützel: «Bis jetzt habe ich mir solche komplett wahnsinnigen Eskalationen ja immer nur als faszinierter Gaffer angeschaut. Mittendrin zu stehen ist extrem unangenehm.»

(sar)

Was findet ihr? Ist die Kritik von Rützel fair? Oder ist es Amani, die im Recht ist? Oder ist das alles einfach nur kompletter Irrsinn?

Hoch lebe der hippe Influencer-Einheitsbrei!

Britin erfüllt die Wünsche ihrer Haters - es kam nicht gut

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

110
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
110Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Swan 23.04.2019 11:03
    Highlight Highlight Die Reaktion der Komikerin ist lächerlich. Und jemand, der so eine grosse Klappe hat, muss auch mal einstecken können. Sie kann ja auch gerne selbst austeilen, aber dann bitte ohne gleich das Opfer zu spielen.
    Journalisten sollten - meiner Meinung nach - in erster Linie informativ und objektiv sein, nicht so extrem wertend. Sonst sind sie selbst auch "nur" wie die Influencer, die sie ja so oft belächeln...
  • Score 23.04.2019 10:42
    Highlight Highlight Influencer Award? Ich bin Sprachlos und fühle mich irgendwie auch alt weil ich die heutige Welt offenbar immer weniger verstehe...
  • NinjaGaiden 23.04.2019 00:51
    Highlight Highlight Haha 😂 Enissa Amani wird auf Wikipedia offiziell als "Komikerin" bezeichnet. Werden sie und ihr Fanmob nun auch gegen Wikipedia wettern?
  • Ichwillauchwassagenbitte 22.04.2019 22:46
    Highlight Highlight Was man halt so macht, wenn man sonst kein Hobby hat...
  • Sophon 22.04.2019 20:13
    Highlight Highlight Hab mich zum Glück gegen Influencer geimpft.
  • Chrigi-B 22.04.2019 19:22
    Highlight Highlight Die Madame Amani würde perfekt zu unserem "Leutschenbachsauglattismus" passen. Sowas von unwitzig.
  • sslider 22.04.2019 17:26
    Highlight Highlight exeswiss
    22.04.2019 05:19
    das einzig schräge an dem artikel is meiner meinung nach,- influencer kriegen awards?!
    1186 2
    wirklich wahr?
  • ArcticFox 22.04.2019 17:15
    Highlight Highlight Ich mal auf youtube recherchiert. Die Frau ist ja NOCH weniger lustig als Stephanie Berger.
    Und das will was heissen...
  • LalaLama 22.04.2019 16:42
    Highlight Highlight Wer als Komikerin (sorry, es ist zu komisch) nicht einstecken kann, soll auch nicht aussagen bei gewisser Berufsbezeichnung Papageienzüchterin zu werden. Der Witz liegt ja wie ein Elfmeter vor dem Tor ;-).



  • el fuego 22.04.2019 16:21
    Highlight Highlight Nächstens bekommt man auch einen Ehrendoktor für Pickel am Rücken wenn man schon einen Preis als Influenzer bekommt! Ich finde dass mit dem Auswandern keine schlechte Idee! Ab ins Pfefferland und zwar ohne Handy dafür mal arbeiten mit den Händen! hasta la vista Pfefferfee!
  • yellow snow 22.04.2019 15:59
    Highlight Highlight danke für diesen artikel. mich hat tief berührt, dass 500'000 menschen! einer infaulenzerin folgen. wir haben es tatsächlich weit gebracht. und noch eine frage bewegt mich: was wurde eigentlich aus den 500'000 hirnen?
  • MilfLover 22.04.2019 15:55
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Nyegus 22.04.2019 14:14
    Highlight Highlight https://twitter.com/LiesbethMueller/status/1119939075346186241

    Finde ich ziemlich treffend.
  • Militia 22.04.2019 13:53
    Highlight Highlight Das ist doch eine sehr komische Definition von Rassismus...
    Besonders lustig: das Synonym von "Comedian" ist gemäss Duden "Komiker(in)".
    • Schwaflichopf 22.04.2019 16:28
      Highlight Highlight Eigentlich ist Comedian nicht mal ein Synonym sondern der englische Begriff dafür.
  • B-Arche 22.04.2019 13:17
    Highlight Highlight Und diese "Influencer" meinen sie seien die Zukunft mit ihren Banalitäten nur weil Millionen ihnen folgen und sie diese Follower jederzeit als Waffe einsetzen können. *seufz*

    Wenn etwas unsere Zivilisation zerstört dann sind es "soziale Medien". Das funktioniert nicht. Diese Netzwerke bringen nur den Tribalismus der Tiere hervor. Leittier führt Herde folgt. Und kämpft gegen die andere Herde. Trump, Bolsonaro, Duterte, und eben auch diese "Influencer"-Kriege.
    Eine Zivilisation geht nicht mit sozialen Medien. China zensiert deswegen. Um deren Zivilisation zu erhalten.
    • Adumdum 22.04.2019 14:06
      Highlight Highlight Frag mal die Chinesen unter Mao was da mit Zivilisation erhalten war... (Wikipedia lesen lohnt sich)
  • einmalquer 22.04.2019 13:05
    Highlight Highlight Es war schon mit der Artikel-Einleitung durch den Spiegel klar, dass es sich um eine Glosse handelt.

    Und nicht um eine richtige journalistische Auseinandersetzung mit Influencern oder einen objektiv-journalistischen Text zur Award-Verleihung.

    Es ist wahrscheinlich nur in diesem Zeitalter, in dem jeder Pieps zu einem Weltereignis aufgeblasen wird, möglich, dass daraus Shitstorms und weitere Artikel erscheinen.

    Es wäre an der Zeit, dass sich Erwachsene wie Erwachsene benehmen. Wobei - auch Kindern wäre die ganze Aufregung zu blöd.
  • Ohniznachtisbett 22.04.2019 12:57
    Highlight Highlight Gugus gsi, Gugus gebliebe. Es ist so unglaublich dämlich, solche Possen. Ich versteh das alles nicht. Und eigentlich frage ich mich, ob überhaupt darüber berichtet werden soll, da irgendwie jegliche Relevanz fehlt.
  • Gsnosn. 22.04.2019 12:35
    Highlight Highlight Die von Spiegel hat nichts rassisch geschrieben, hätte sie gesagt, sie soll zurück nach Iran, dann vielleicht. Die Komikerin hat selber gesagt sie will auswandern wenn jemand "Komikerin" sagt. Die von Spiegel hat einzig einen sinnlosen Beitrag geschrieben, das kann man ihr Vorhaben, sonst nichts.
  • Wander Kern 22.04.2019 12:09
    Highlight Highlight Wayne
    Benutzer Bild
  • Joe Smith 22.04.2019 11:53
    Highlight Highlight Ich frage mich bei sowas jeweils: Und mit solchen Leuten wollen wir Demokratie machen? Ein sehr gefährlicher Gedanke, ich weiss.
    • Garp 22.04.2019 17:37
      Highlight Highlight Du hast offenbar gefährliche Gedanken, ich nicht.
    • poltergeist 22.04.2019 21:39
      Highlight Highlight Nicht unbedingt. Die Debilisierung der Gesellschaft hat in der Tag beängstigende Ausmasse angenommen.
    • Garp 23.04.2019 18:35
      Highlight Highlight Ach was, das war nie anders.
  • make_love_not_war 22.04.2019 11:27
    Highlight Highlight oh mist.. ich dachte kurz, der inhalt sei interessant.. its not...
  • Asmodeus 22.04.2019 11:19
    Highlight Highlight Ich musste zuerst mal anschauen was da überhaupt von ihr gesagt wurde.

    Ich muss ehrlich sagen. Ich mag Enissa Amani nicht einfach weil ich diese "Tussi-Persona" nicht ausstehen kann und ich finde sie nicht lustig.

    Als Kabarettist selbst mag ich auch nicht wenn man mich als Komiker bezeichnet, aber das ist persönliche Meinung.

    Sich vor die Leute stellen und sich selbst beweihräuchern wie sie ist einfach nur armselig. Und dass sie sofort ihre Fans auf Leute hetzt passt zum Eindruck.
    Play Icon
  • Sandra72 22.04.2019 11:16
    Highlight Highlight In der Ukraine wird ein Komiker Präsident - gehen Amani und er nun Papayas züchten🤔
  • The Unseen Fenian Hand 22.04.2019 11:13
    Highlight Highlight Nicaragua wird dieser Komikerin sicherlich kein Arbeitsvisum ausstellen. Die arme Bevölkerung.
  • DerTaran 22.04.2019 11:09
    Highlight Highlight Rützel sagt mit ihrem Artikel nichts über Amani aus, nur dass der Vortrag seltsam und lang ist. Danach wiederholt sie nur Ausschnitte und endet indirekt mit der Aufforderung doch nach Nicaragua zu gehen.
    Journalistischer Mehrwert gleich null. Das Amani durch ihren Streit mit Winhard dünnhäutig gegenüber solchen Aufforderungen ist, hätte Rützel als seriöse Journalistin recherchieren können oder sie hätte einfach, nach der Kritik reflektieren und eine kurze Entschuldigung schreiben können: «Ich wollte nicht andeuten, dass du Deutschland verlassen sollst», hat sie aber bis jetzt nicht gemacht.
    • Til 22.04.2019 11:52
      Highlight Highlight Naja, die Idee nach Nicaragua zu gehen, kam ja von Amani selber. Wenn man sowas sagt, sollte man nicht nachher die beleidigte Leberwurst spielen, wenn jemand sagt: dann geh doch.
    • DerTaran 22.04.2019 12:29
      Highlight Highlight @Til, ja, aber das war Comedy, lies dir Rützels Artikel noch mal durch, der ist überhaupt nicht komisch. Ich weiss, dass Enissa Amani bei vielen unbeliebt ist, aber deshalb muss man Anja Rützel nicht bedingungslos verteidigen, sie argumentiert von einem überaus hohen Ross herrunter und geniesst offensichtlich was sie auslöst. Die Abgrenzung zu Winhard ist ebenfalls halbherzig und nicht glaubwürdig. Amanis Programm war comedy, Rützel hat es offensichtlich ernst genommen, also muss man auch davon Ausgehen, dass ihr Schlussstatement ernst zu nehmen ist, gerade auch, weil sie nicht deeskaliert.
    • Rabbi Jussuf 22.04.2019 13:27
      Highlight Highlight Das mit dem Auswandern ist wohl die einzig gute Idee, die diese Komikerin je hatte.
      Hoffentlich sind die Nicaraguaner alle schwerhörig ... Diese Keifstimme !
    Weitere Antworten anzeigen
  • El Vals del Obrero 22.04.2019 10:47
    Highlight Highlight Vielleicht sollte man Social Media einfach mal auf der Seite lassen und das schöne Wetter geniessen.

    Momentan werden diese Social Media-Kriege total überhöht, statt sie als übliches "Hintergrundrauschen" zu behandeln.

    Einzelne spektakuläre Schreihälse bekommen unzählige Medienartikel, worauf es wieder geschrieene Reaktionen gibt, der 99% Rest geht unter. Das verzerrt die Relationen in der Wahrnehmung der Welt. Profitieren davon tun Trump und Co.

    Wahrscheinlich dauert es bei jedem neuen Medium eine Zeit, bis die Gesellschaft damit umgehen kann, das war auch früher schon so (Buchdruck,TV etc)
  • wipix 22.04.2019 10:41
    Highlight Highlight Weis gar nicht, was die für ein Theater fabriziert?! Immerhin ist es ein seltener und beachtlicher Aufstieg von Influencerin zu Komikerin... abegesehen davon, dass im Gegensatz zu Influencerin die Komiker doch ernst genommen werden könnten.
  • Pitefli 22.04.2019 10:36
    Highlight Highlight Warum verstehen Komiker keinen Spass sobald es mal um sie selber geht?
    • zeromaster80 22.04.2019 11:08
      Highlight Highlight Sie ist keine Komikerin, wirklich nicht. Da ist nichts spassig oder lustig, nur grauenhaft.
  • Hierundjetzt 22.04.2019 10:34
    Highlight Highlight Sie ist tatsächlich keine Komikerin. Dazu müsste man wenigstens der Spur nach lustig sein. Ist Sie nicht mal im Ansatz.

    So Schülertheater-lustig auf jedenfall! Aber damit hat es sich auch

    Darum wurde Ihre „Show“ auf Pro7 auch nach 3 (4?) Folgen abgesetzt.
    • DemonCore 22.04.2019 13:27
      Highlight Highlight Satiriker, Karikaturisten, Humoristen: Meistens lustig.

      Prank-Youtuber, Influencer, 'Entertainer', Komiker, Clowns: Verschont mich mit eurem Kinder-Humor (Niveau und Qualität von 'hihi er hät gaggi gseit')
    • Remo Robbiani 22.04.2019 15:03
      Highlight Highlight @DemonCore, da schaue ich auch lieber Beavis und butthead😉
  • My Senf 22.04.2019 10:24
    Highlight Highlight Weiss nicht
    Ist das denn Journalismus was die Rützel macht oder Bild Klatsch Niveau?
    Ein was auch immer Award zu kommentieren, eine Frau (haha) anzugreifen die 509k follower hat, selber ein öffentliches Profil zu haben, und lapidar den AfDler als man kann’s sich nicht aussuchen...

    Na ja journalistisch super schwache Leistung! Sie soll sich bei Bild bewerben, bzw. nach so ner Leistung braucht’s gar keine Bewerbung mehr😀 die wird direkt abgeworben, dann kann man die braune Klientel gleich bedienen
    Amani hingegen (bin kein Fan von ihrem Humor) hat genau ihren Job gemacht. Lärm!
  • ingmarbergman 22.04.2019 10:21
    Highlight Highlight Das erschreckende bei dieser Geschichte ist, dass sich 500‘000 Follower auf Knopfdruck dazu hinreissen lassen, eine fremde Person zu attackieren.
    Hier ist es nur ein harmloser Bitchfight, aber man stelle sich vor, diese Masse wird für politische Zwecke benutzt. Dann checkt man, wie schnell das Internet den demokratischen Diskurs zerstören kann.

    Die Bereitschaft vieler Menschen, blind einem Führer zu folgen, verheisst nichts gutes für die Zukunft.
    • DemonCore 22.04.2019 13:29
      Highlight Highlight Herdentrieb.
    • zeromaster80 22.04.2019 15:35
      Highlight Highlight Blödsinn. Von der Zahl Follower lässt sich bei weitem nicht auf die Zahl der Reaktionen schliessen. Ich tippe mal auf paar Dutzend. Und dass sich von 500000 Menschen ein paar hinreissen lassen, das ist nun wirklich nicht ungewöhnlich.
    • Gubbe 22.04.2019 16:03
      Highlight Highlight War da nicht letzthin ein Mädchen beim Pabst? Grosse Aufmache durch die Mama und der Herdentrieb ist da.
  • aglio e olio 22.04.2019 10:12
    Highlight Highlight Was war vor 50 Jahren das passende Pendent zu diesem Ereignis?

    • henkos 22.04.2019 12:07
      Highlight Highlight Vor 50 Jahren, also 1969 - mal überlegen. Die Mondlandung?
    • huck 22.04.2019 12:15
      Highlight Highlight Der Sack Reis in China.
    • aglio e olio 22.04.2019 12:40
      Highlight Highlight henkos, wenn dem so wäre : Gute Nacht Menschheit.

      PS
      es sollte nat. Pendant heissen
  • zimtlisme 22.04.2019 09:59
    Highlight Highlight Der Ausschnitt von Frau Rützels Text war mässig gut. Also eher weniger. Die Rede von Frau Amani war ebenfalls mässig, wenn man es aus der Sicht der Standup-Qualität betrachtet. Beide Frauen könnten ihre jeweilige Position dafür nutzen, um ihren Job gut zu machen, stattdessen verlassen beide ihre wertvolle Perspektive als Journalistion bzw. Standup-Comedian, und werden nicht nur persönlich (was ja okay wäre, und wertvoll, seine persönliche Meinung journalistisch oder rhetorisch zu vertreten), sondern um einander auf persönlichem Niveau anzugreifen. Schade.
  • Wentin 22.04.2019 09:42
    Highlight Highlight Ich habe 5 Minuten gewartet, bis irgendwas kluges kommt in diesem Artikel und frage mich nun weshalb ich das überhaupt gelesen habe. Wieso nehmt ihr euch die Zeit und schreibt über so einen Schwachsinn?
    • ursus3000 22.04.2019 13:23
      Highlight Highlight vielleicht dass Du einen Kommentar schreiben kannst?
  • LeChef 22.04.2019 09:42
    Highlight Highlight Herrlich ironisch, dass die Spiegel Journalistin am Ende von der Rassismus-Keule getroffen wird. Die Revolution frisst ihre Kinder.
    • DemonCore 22.04.2019 13:40
      Highlight Highlight Ganz offensichtlich profitiert die Journalistin von strukturellen (weissen) Privilegien um Migranten und Dunkelhäutige vom Erfolg abzuhalten. Wegen toxischer Maskulinität hat sie eine Frau angegriffen, also da kann sie nichts dafür, nur die Männer.

      Wenn man erstmal das Vokabular und die Erklärungsmodelle des Neo-Marxismus verinnerlicht hat, wird die Welt plötzlich ganz einfach. Es gibt nur Unterdrücker und Unterdrückte.

      Zusammengefasst: Je weisser, männlicher, heterosexueller, gesunder umso schlechter. Je religiöser, behinderter/kranker, gläubiger, nicht-weiss und LGBTQ+ umso besser.
  • no-Name 22.04.2019 09:28
    Highlight Highlight Ehm.....



    Bernie Sanders.
  • Butschina 22.04.2019 09:20
    Highlight Highlight Irgendwie logisch, dass mindestens ein/e Reporter/in sie als Komikerin bezeichnet. Da hat Amani mit ihrer Aussage ja quasi darum gebettelt. Ich verstehe nicht wieso Komikerin so schlimm sein soll. Stand-up Comedian enthält ja auch dieses Wort...
    Alles in allem sollen die drei Hauptakteure glücklich sein keine grösseren Probleme zu haben.
    • Asmodeus 22.04.2019 11:23
      Highlight Highlight Im Grunde genommen weil Amani einfach eine englische gekürzte Variante des Namens haben.

      Quasi wie der Detailhandelsangestellte der sich "Vendor" nennen will damit es cooler klingt.
    • DerTaran 22.04.2019 12:49
      Highlight Highlight Wieso nimmt jemand ein Comedyprogramm ernst? Sie mag Komikerin eventuell tatsächlich nicht, aber der Rest war doch einfach nur show. Erst wenn Leute wie du die Aussage erst nehmen und wie Rützel Konsequenzen einfordern, ist es nicht mehr lustig.
      Ich wundere mich wirklich, was sie euch angetan habt, dass ihr so unreflektiert Partei ergreift? Normalerweise werden doch Linke auf Watson verteidigt. Rützels Abgrenzung zur AFD ist sehr halbherzig und unglaubwürdig (Um sich nicht vereinnahmen zu lassen hätte sie sich spätestens bei Winhards Intervention vor Amani stellen sollen. Ein Schelm der ...).
  • Hensamatic 22.04.2019 09:14
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte bleibe beim Thema und beachte die Kommentarregeln.
    • Nelson Muntz 22.04.2019 09:50
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Astrogator 22.04.2019 10:14
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
    • Harri Hirsch 22.04.2019 11:10
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • Laracroft64 22.04.2019 09:11
    Highlight Highlight Enissa Armani ist völlig überbewertet. Ich finde sie weder lustig noch ertrage ich ihre Stimme. Wer keine Kritik verträgt sollte sich auf keine Bühne stellen. Und ich hoffe, dass der Influencer-Unsinn sich bald erledigt hat. Wer sich entschuldigen sollte ist Enissa, die ihre Follower gegen die Journalistin aufhetzt.
  • Walter Sahli 22.04.2019 09:04
    Highlight Highlight Ich habe keine Ahnung, wer diese Leute sind, aber wenn ich mich schon aus dem Bauch heraus entscheiden muss, dann rufe ich:

    "Da capo, Spiegel-Journalistin!"

    "Ach, Du arme, arme Komikerin!"

    und

    "Halt Dein braunes Schandmaul, AfD!"
    • aglio e olio 22.04.2019 10:05
      Highlight Highlight Danke, dass du meine Gedanken so kurz und knapp formuliert hast.
  • neutrino 22.04.2019 08:58
    Highlight Highlight Peinlicher als dieser Streit ist eigentlich nur die Kommentarspalte hier:

    Sich über Influencer, Influencer-Awards auslassen - aber Artikel darüber lesen und kommentieren, das geht dann trotzdem. Es steht ja schon im Titel, dass es um Influencer geht, warum wird's dann gelesen? Wenn ihr alle mit gleichem Elan die Artikel über die USR oder die Anschläge in Sri Lanka anklicken würde, gäbe es mehr darüber.

    Und habt ihr alle sooo viel sinnvollere Jobs als die Influencer? Seid ihr alle Herzchirurgen oder Katastrophenhelfer?
    • atorator 22.04.2019 09:11
      Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
    • MyErdbeere 22.04.2019 09:12
      Highlight Highlight Du ja scheinbar auch nicht...😉
    • jjjj 22.04.2019 09:15
      Highlight Highlight amen!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jacky Treehorn 22.04.2019 08:54
    Highlight Highlight Meine Güte.....🙄
    Benutzer Bild
  • Coffeetime 22.04.2019 08:38
    Highlight Highlight Muss ich die kennen? Der Name sagt mir gar nichts... wie schon vor mir erwähnt: etwas weniger Boulevard und mehr Hintergrund Artikel wären mir lieber, liebes Watson Team.
  • torpedo 22.04.2019 08:32
    Highlight Highlight Wie wärs, wenn die Beiden mal kurz das Telefon in die Hand nehmen und ihre Differenzen auf persönlicher Ebene klären, wie zwei mündige, vernünftige Personen..
    • STERNiiX 22.04.2019 09:19
      Highlight Highlight Was erdreistes du dich eine, sowas von logische und absolut nachvollziehbare Reaktion von diesen zwei Menschen zu fordern. Sie leben beide von Aufmerksamkeit, willst du dass sie ihre Lebensgrundlage verlieren?
    • Finöggeli 22.04.2019 10:52
      Highlight Highlight Du erwartest von einem Infaulenzer ein mündiges Verhalten? 🤣
    • DerTaran 22.04.2019 12:52
      Highlight Highlight Amani ist keine Influenzerin, das war sie nie.
  • atorator 22.04.2019 08:31
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
    • neutrino 22.04.2019 09:38
      Highlight Highlight Der Kommentar, auf den du Bezug nimmst, wurde bereits entfernt.
  • maxi 22.04.2019 08:29
    Highlight Highlight ...
    Benutzer Bild
  • Sharkdiver 22.04.2019 08:00
    Highlight Highlight Die ist nicht eine Komikerin d
    Sondern ein jsmmerlappen. Zum fremdschämen. Möchtegern KOMIKERIN
  • Phrosch 22.04.2019 07:56
    Highlight Highlight Wer mit Kritik nicht umgehen kann, darf sich keine Preise verleihen lassen, schon gar nicht einen für Influencer.
  • N. Y. P. 22.04.2019 07:49
    Highlight Highlight Äh..

    Dieser Influenzer - Artikel steht hier an ganz prominenter Stelle ganz oben..

    Super, dann ist in der Welt ja nicht soviel passiert. Dann weiter unten:

    -Die USA wollen den Iran komplett isolieren und die komplette Ölausfuhr unterbinden.
    -Juncker will gegen Mitgliedsstaaten und deren Regierungen vorgehen, wenn sie Unwahrheiten betreffend der EU verbreiten.

    Jetzt frage ich mich, ob dieser Hämorrhoiden - Award dieser Influenzer - Komikerin so prominent platziert werden muss.

    Also lieber einen umfallenden Sack Reis interviewen..
    • neutrino 22.04.2019 08:44
      Highlight Highlight Ja, warum wohl stehen solche Artikel so prominent? Weil ihn viele Leute wie du und ich anklicken und kommentieren.

      Und, jeder Tod eines Kindes in Bangladesh ist grundsätzlich wichtiger als die Thematik hier - aber, Watson ist ein Unterhaltungs-Newsportal und keine moralische Instanz, Wissenschaftsblog,...
  • Chili5000 22.04.2019 07:31
    Highlight Highlight Naja, die Rützel hat das was viele Menschen Denken in einen Artikel gepackt. Das stellt Sie sich eben in den Regen wenns der anderen Person nicht passt.
  • Nelson Muntz 22.04.2019 07:16
    Highlight Highlight Influencer Awards?????
  • Forrest Gump 22.04.2019 06:59
    Highlight Highlight Ich fasse zusammen:
    1. Amani hat mit einer Komikerin wirklich nichts zu tun. Komiker sollen ja lustig sein und nicht schon mit ihrer Stimme allen auf die Nerven gehen.
    2. Wenn mich etwas noch fast mehr nervt als Rassisten, dann sind es Leute, die jegliche Kritik als Rassismus bezeichnen. Einen anderen Grund für Kritik an ihnen kann es ja nicht geben.
    3. Die AFD hat weiterhin nichts besseres zu tun als sich bei jedem Müll irgendwie ins Gespräch zu bringen.
    4. Das Dschungelcamp wurde wohl als sinnloseste Sendung abgelöst.
    • Hans der Dampfer 22.04.2019 09:08
      Highlight Highlight Trotzdem sollte man bei den Fakten bleiben. Nicht “Die AFD hat weiterhin nichts besseres zu tun als sich bei jedem Müll irgendwie ins Gespräch zu bringen.“ sondern der AfD-Politiker Andreas Winhart
  • ch2mesro 22.04.2019 06:48
    Highlight Highlight einfach nur irrsinn
  • Jo Blocher 22.04.2019 06:47
    Highlight Highlight Was will nun die Komikerin.....und überhaupt; diese Story ist den Strom nicht Wert, den ich online verheize.
  • Neunauge 22.04.2019 06:43
    Highlight Highlight Egal wie die Sachlage steht, Influencerinnen und Influencer sind immer im Unrecht.
    Komikerinnen und Komiker hingegen...
    • Astrogator 22.04.2019 07:06
      Highlight Highlight "Egal wie die Sachlage steht, Influencerinnen und Influencer sind immer im Unrecht."
      Den Satz kann man so stehen lassen...
  • Pümpernüssler 22.04.2019 06:39
    Highlight Highlight Was ist bitte falsch an Komikerin? Oder ist das Wort zu deutsch für die Dame?
    • ArcticFox 22.04.2019 07:20
      Highlight Highlight Komiker sind lustig, da ist der Haken...
    • supremewash 22.04.2019 13:37
      Highlight Highlight Stand-Upperin ist natürlich schon ein smarter Begriff. Da muss man nur auf die Bühne stehen und hat nicht mal Druck, komisch zu sein.
  • Pana 22.04.2019 06:33
    Highlight Highlight Kann Trump nicht schnell irgendwas tweeten? Das ist ja fürchterlich.
  • Cédric Wermutstropfen 22.04.2019 05:59
    Highlight Highlight «Bei der Art Charakteren der Ihrige sich abzeichnet, könnte man den Literaturnobelpreis, den Pulitzerpreis und den Oscar gleichzeitig erhalten und Sie würden aus persönlicher Antipathie auf das Schuhwerk eingehen.»

    Also den Literaturnobelpreis kann sie sich schon einmal abschminken.
  • Astrogator 22.04.2019 05:47
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte formuliere deine Kritik sachlich und beachte die Kommentarregeln.
  • exeswiss 22.04.2019 05:19
    Highlight Highlight das einzig schräge an dem artikel is meiner meinung nach,- influencer kriegen awards?!

Zielscheibe der Wut – Tamara Funiciello auf dem Roadtrip ins Hassland

Keine Frau in der Schweiz wird mehr gehasst als Tamara Funiciello. Täglich beschimpfen und bedrohen sie Dutzende im Netz. Die Juso-Präsidentin sucht vier Hater auf, um herauszufinden: Woher kommt diese Wut?

Tamara Funiciello sitzt auf der Rückbank eines Autos und richtet sich die Haare. In wenigen Minuten wird sie Felix K. treffen, stolzer Eidgenosse und Flughafenmitarbeiter. K. will auf Facebook den «Asylwahnsinn» stoppen. Er mag es nicht, wenn Hunde zur Urlaubszeit ausgesetzt werden und er hat sich einen Feldschlösschen-Zapfhahn geleistet; Freund Bruno kommentiert darunter: «O'zapt is». Funiciello hält ein Blatt Papier in den Händen, den Ausdruck eines Kommentars von Felix K. unter einem …

Artikel lesen
Link zum Artikel