Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Diese 36 Blockbuster kämpfen 2020 um deine Kinoliebe



Auch wenn Hollywood 2019 wohl so viele Flops wie noch nie produziert hat, lassen sich die Filmstudios nicht unterkriegen. So müssen wir uns dann auch 2020 auf jede Menge Remakes, Reboots und Fortsetzungen gefasst machen. Dazwischen gibt es aber auch tatsächlich den einen oder anderen Original-Film.

Wir haben aus der Fülle an Titeln, die 2020 erscheinen, 36 Filme herausgesucht.

Januar

«The Grudge»

Der Januar startet mit dem Horrorfilm «The Grudge», der eigentlich nur ein Reboot des gleichnamigen Films aus dem Jahr 2004 ist. Und dieser war wiederum nur ein amerikanisches Remake des japanischen Originals «Ju-on» aus dem Jahr 2000.

Kinostart: 9. Januar

«Bad Boys For Life»

Lange schmorte «Bad Boys 3» in der Produktionshölle, und es hat wohl niemand mehr wirklich daran geglaubt, dass der Film noch kommt. Regisseur Michael Bay führte allerdings nicht mehr Regie, da er mit Netflix und «Underground 6» beschäftigt war.

Kinostart: 16. Januar

«Die fantastische Reise des Dr. Dolittle»

Die grosse Frage nach «Avengers: Endgame» war ja: Was macht Robert Downey Jr. als nächstes? Nun, so wie es aussieht, redet er mit Tieren. Damit bleibt er dem familienfreundlichen Film treu und es dürfte klar sein, dass uns viele weitere Filme erwarten, falls «Die fantastische Reise des Dr. Dolittle» durchstartet.

Kinostart: 30. Januar

Februar

«Birds of Prey» (And the Fantabulous Emancipation of One Harley Quinn)

Der zweite Gehversuch von Warner, ein DC-Filmuniversum aufzubauen, war ein ziemliches Chaos. Finanziell brachte erst «Suicid Squad» richtigen Erfolg, erzählerisch kriegte es dann «Wonder Woman» auf die Reihe. Was liegt also näher, als ein «Suicide Squad»-Spin-Off mit einer weiblichen Hauptrolle zu produzieren? Den Oscar für den längsten Filmtitel hat Warner schon mal auf sicher.

Kinostart: 6. Februar

«Sonic the Hedgehog»

Floppt Sonic oder nicht? Das ist die grosse Frage. Nachdem das Design des Igels aus dem ersten Trailer für einen Shitstorm gesorgt hat, verschob Paramount den Film um fast ein halbes Jahr. Nun ist das Design besser und die Fans happy. Die Opfer dabei: Rund 300 Mitarbeiter des zuständigen Visual-Effects-Studios in Kanada, denen wegen der Folgekosten kurz vor Weihnachten gekündigt wurde.

Kinostart: 13. Februar

«Bloodshot»

Vin Diesel will endlich sein eigenes Franchise. Zuvor hatte er es bereits mit den «Riddick»- und den «Tripple X»-Reihen versucht, aber beide Franchises waren eher mässig erfolgreich. Und bei «Fast & Furious» muss er sich den Ruhm mit Dwayne Johnson und Jason Statham teilen. Nun soll also ein Superhelden-Film ab 18 Jahren endlich Erfolg bringen.

Kinostart: 20. Februar

März

«Onward»

Irgendwann, vor vielen vielen Jahren, hatte Pixar einmal gesagt, dass man keine Fortsetzungen produzieren möchte. Nun, über zwei Jahrzehnte und acht Fortsetzungen später, kommen 2020 gleich zwei Original-Filme von Pixar in die Kinos. Zuletzt gab's das 2015 und ging für das erfolgsverwöhnte Animationsstudio nicht so gut aus. *hüstel* «Arlo & Spot» *hüstel*

Kinostart: 5. März

«A Quiet Place 2»

Der Horrorfilm «A Quiet Place» war 2018 wohl der Überraschungshit. Der Titel des Films war dabei Programm, denn im Film wurde kaum geredet. Das hat die Leute trotzdem nicht abgeschreckt. Der Film spielte bei einem Budget von 17 Millionen knapp 341 Millionen ein und qualifizierte sich damit für eine Fortsetzung.

Kinostart: 19. März

«Mulan»

Selbstverständlich werden wir auch 2020 mit einem Remake eines Disney-Trickfilmklassikers beglückt. Es dürfte spannend werden, wie Hardcore-Fans es verkraften, dass Mushu der Drache nicht im Film zu sehen sein wird. Generell scheint das Live-Action-Remake einen etwas ernsteren Ton anzuschlagen als die Disney-Vorlage.

Kinostart: 26. März

«Trolls World Tour»

Stimmt, da war ja mal was. Ein Animationsfilm mit den bekannten Spielzeugfiguren als Protagonisten. Die meisten von euch dürften sich wohl noch an den Titelsong von Justin Timberlake erinnern. Vielleicht war der Film sogar genau deswegen so erfolgreich? Jedenfalls kommt nun die Fortsetzung.

Kinostart: 26. März

April

«No Time To Die»

Dass dieser Film 2020 in die Kinos kommt, dürften wohl so ziemlich alle mitbekommen haben, die sich auch nur etwas für das Kino interessieren. Für Craig soll es nun wirklich der letzte Einsatz als Bond sein. Über seine Nachfolge gibt es die wildesten Gerüchte. Kriegt vielleicht eine Frau die Nummer 007 zugeteilt? Am besten warten wir einfach ab.

Kinostart: 2. April

«The New Mutants»

Der zweite von vier Film-Sorgenkindern, die 2020 erscheinen. (Ja, der erste ist «Sonic the Hedgehog»). Dieser Film gehört zur X Men-Reihe und sollte das Franchise eigentlich in eine neue, düstere Richtung führen. Ursprünglich sollte der Film im April 2018 erscheinen. Seither liegt er aber wegen Nachdrehs und der Disney-Übernahme auf Eis. Und selbst wenn er im April tatsächlich erscheint, wird er keine Fortsetzung erhalten, weil Disney mit den X-Men andere Pläne hat.

Kinostart: 16. April

«Black Widow»

Nach zehn Jahren konnte sich Marvel endlich dazu durchringen, Black Widow ihren eignen Film zu spendieren. Ein ziemlicher Gesinnungswandel, nachdem Superheldinnen für Marvel noch vor wenigen Jahren als Kassengift galten und selbst aus Spielzeuglinien entfernt wurden.

Kinostart: 30. April

Mai

«Fast & Furious 9»

Nachdem das Spin-Off «Fast & Furious presents: Hobbs & Shaw» 2019 «nur» 758 Millionen eingespielt hat, darf nun wieder das Mutterfranchise ran. Der achte Teil hatte 2017 alleine am Startwochenende weltweit 532 Millionen eingespielt und damit sogar «Star Wars 7» geschlagen. Mal schauen, ob «Fast & Furious 9» das toppen kann.

Kinostart: 21. Mai

Juni

«Wonder Woman 1984»

Nachdem «Wonder Woman» dem DC-Filmuniversum einen ordentlichen Schub in Richtung Erfolg verpasst hat, geht es nun weiter. Dafür hat man die Handlung in die 80er versetzt, vermutlich hauptsächlich, damit man die tolle Musik für den Soundtrack verwenden kann. Zuvor hatte das bei «Suicide Squad» ja nicht wirklich funktioniert.

Kinostart: 4. Juni

«Artemis Fowl»

Und hier ist er, der dritte Sorgenfilm 2020. «Artemis Fowl» hätte eigentlich bereits im Sommer 2019 erscheinen sollen, wurde dann aber urplötzlich verschoben. Dabei setzt Disney grosse Hoffnungen in den Film, denn er basiert auf einer erfolgreichen Buchreihe, welche oft als «Nachfolger» der erfolgreichen «Harry Potter»-Bücher gehandelt wird.

Kinostart: 11. Juni

Juli

«Minions: The Rise of Gru»

Wer hätte gedacht, dass es tatsächlich fünf Jahre dauern würde, bis «Minions 2» in den Kinos landet? Aber vielleicht hat man sich nun die Story etwas mehr zu Herzen genommen. Jedenfalls dürfen wir uns wieder darauf gefasst machen, dass sich in den Migros- und Coop-Filialen alle Produktverpackungen in Minions-Gelb verwandeln.

Kinostart: 9. Juli

«Top Gun: Maverick»

Braucht es eine Fortsetzung zu «Top Gun»? Vermutlich nicht. Aber sind wir mal ehrlich: Wenn die Titelmelodie des 80er-Jahre-Klassikers einsetzt, wird selbst der grösste Remake-Gegner ein klein wenig nostalgisch.

Wer jetzt Lust auf den Song hat:

abspielen

Video: YouTube/luantejada

Kinostart: 16. Juli

«Tenet»

Regisseur Christopher Nolan ist mit seinem nächsten Mindfuck-Film zurück. Dieses Mal geht es irgendwie um Zeit, die Rückwärts läuft oder auch nicht und Dinge, die schon passiert sind oder eben doch nicht.

Kinostart: 16. Juli

«Morbius»

Morbius

Bild: Marvel Comics

Sony will sein eigenes Filmuniversum haben. Statt auf Superhelden konzentriert man sich aber auf Superschurken. «Venom» gab 2018 den Startschuss, nun folgt mit Morbius der nächste Antiheld. Die Hauptrolle des vampirähnlichen Charakters spielt Ex-Joker Jared Leto.

Kinostart: 30. Juli

August

«Ghostbusters: Legacy»

Nachdem das Reboot 2016 nur mässig erfolgreich war, besinnt sich Sony nun wieder auf das Retrofeeling. Dafür schickt man den Original-Cast wieder ins Rennen, stellt ihnen aber junge Kids zur Seite, die das Franchise in die Zukunft führen sollen.

Kinostart: 13. August

September

«The King's Man»

Wer hätte gedacht, dass «The King's Man» der vierte Film im Sorgenkind-Bunde ist? Tatsächlich hätte der dritte Teil der Filmreihe bereits im Februar starten sollen, wurde dann aber überraschend verschoben. Daher gibt es auch schon einen Trailer. Gründe, warum man den Film verschoben hat, nennt Disney nicht. «The King's Man» erzählt übrigens die Vorgeschichte des königlichen Geheimdienstes.

Kinostart: 17. September

«Last Night in Soho»

Last night in soho

Bild: Focus Features

Fans von Shaun of the Dead und Hot Fuzz dürfen sich freuen, denn Regisseur Edgar Wright hat ein neues Projekt am Start. «Last Night in Soho» soll ein psychologischer Horrorfilm werden, der im London der 60er-Jahre spielt.

Kinostart: 24. September

«Monster Hunter»

Monster Hunter

Offizielles Bild von den Dreharbeiten. Bild: Constantin Film

Die bekannte Game-Reihe kriegt nun also auch einen Film. Oder eher den ersten Teil einer ganzen Filmreihe, wenn es nach dem Studio geht. Regie führt «Resident Evil»-Regisseur Paul W. S. Anderson und besetzt entsprechend gleich Milla Jovovich in der Hauptrolle. Vermutlich dürfen wir uns dank Anderson auf einen visuell eindrücklichen, aber storymässig schlechten Film gefasst machen.

Kinostart: September

Oktober

«Soul»

Bereits im Juni kommt in den USA der zweite Pixar-Film. Bei uns wird es aber leider Oktober, bis er im Kino startet. Der Teaser deutet schon an, dass es ziemlich verrückt werden könnte. Für Pixar-Fans beginnt danach eine lange Durststrecke, denn der nächste Film erscheint erst im Juni 2021.

Kinostart: 1. Oktober

«BIOS»

epa07955291 US actor Tom Hanks poses on the red carpet prior the 11th Annual Governors Awards at the Dolby Theater in Hollywood, California, USA, 27 October 2019.  EPA/NINA PROMMER

Tom Hanks wird in «BIOS» die Rolle des letzten Menschen übernehmen. Bild: EPA

Keine Angst, hier geht es nicht um die Verfilmung der gleichnamigen Firmware. Es geht um den letzten Mensch in einer postapokalyptischen Welt. Da er krank ist, baut er einen Roboter, der sich nach seinem Tod um seinen Hund kümmern soll.

Kinostart: 8. Oktober

«Death on the Nile»

Death on the nile

Bild: 20th Century Fox

2017 erschien mit Mord im Orientexpress ein Kriminalfilm, der bei den Kritikern ziemlich durchfiel. Laut dem Einspielergebnis gefiel der Film aber den Zuschauern und so erscheint nun die Fortsetzung.

Kinostart: 15. Oktober

«Halloween Kills»

Die Horrorfilmreihe geht munter weiter, nachdem der nunmehr neunte Film 2018 der ganzen Reihe neues Leben einhauchte. Der Erfolg war so gross, dass das Studio mit Halloween Kills und Halloween Ends (2021) gleich zwei Fortsetzungen in Auftrag gab.

Kinostart: 15. Oktober

«Venom 2»

Venom

Promobild aus «Venom». Bild: Sony Pictures

Venom war 2018 mit einem Einspielergebnis von rund 856 Millionen trotz mieser Kritiken ein Hit. Nun folgt der zweite Teil der geplanten Trilogie. Dieses Mal wird der Parasit aus dem All gegen Carnage (Woody Harrelson) antreten müssen.

Kinostart: Oktober

November

«Eternals»

The Eternals Marvel Disney

Bild: Marvel Studios

Der zweite Eintrag im Marvel-Universum für 2020. Die Eternals sollen das neue Superhelden-Team werden und damit die Avengers ablösen. Laut Kevin Feige umfasst der Film eine einmalige Geschichte, die mehrere tausend Jahre umfasst.

Kinostart: 5. November

«Godzilla vs. Kong»

Godzilla vs. Kong

Bild: Warner Bros.

Warners Filmuniversum, in dem sich Monster gegenseitig verprügeln, hat mit dem letzten Eintrag «Godzilla: King of Monsters» einen ziemlichen finanziellen Dämpfer erhalten. «Godzilla vs. Kong» dürfte jetzt wohl darüber entscheiden, ob das Universum weiterlebt oder nicht.

Kinostart: 19. November

Dezember

«Raya and the Last Dragon»

Raya and the last dragon

Auch Disney ist 2020 mit einem Animationsfilm am Start und schickt wieder eine weibliche Heldin in ein Abenteuer. Dieses Mal geht es darum, den letzten Drachen zu finden. Dieser soll helfen, Licht und Einheit ins fiktive Land Kumandra zurückzubringen.

Kinostart: 3. Dezember

«The Croods 2»

The Croods

Bild: DreamWorks

Erinnert sich noch irgendwer an den ersten Teil? Wenn nicht, ist das nicht sehr schlimm, denn der Film war kein erzählerischer Meilenstein. Dennoch gibt es nun nach sieben Jahren eine Fortsetzung.

Kinostart: 17. Dezember

«Dune»

Dune 2020

Bild: Legendary Entertainment

Dieser Film ist wohl eines der ambitioniertesten Projekte von 2020. «Dune» ist nicht nur ein Remake des 80er-Jahre-Klassikers, sondern basiert eigentlich auf dem gleichnamigen Buch. Regie führt ein Meister des Science-Fiction: Denise Villeneuve. Er ist für die Sci-Fi-Perlen Blade «Runner 2049» und «Arrival» verantwortlich.

Kinostart: 23. Dezember

«Uncharted»

Uncharted

Bild: Naughty Dog

Seit Jahren schmort die Videospiel-Adaption von «Uncharted» nun schon in der Produktionshölle. Doch nun geht es anscheinend endlich vorwärts. Spider-Man-Darsteller Tom Holland spielt die Hauptrolle. Mark Wahlberg, der Hollands Part ursprünglich hätte spielen sollen, ist in einer Nebenrolle zu sehen.

Kinostart: Dezember (theoretisch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die 37 coolsten Bilder, seit es Pools und Filme gibt

«Filme sind eine Verblödung der Gesellschaft!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

OMG! «Knight Rider» wird neu verfilmt! Und welches Auto soll der neue K.I.T.T. sein?

Welcher Göppel könnte den ikonischen Trans Am ersetzen? Ich hätte da ein paar Vorschläge ...

Jubelt! Denn jüngst macht in Hollywood die Nachricht die Runde, dass es eine Kinoverfilmung von «Knight Rider» geben soll! Produzieren wird «Aquaman»-Regisseur James Wan, so viel ist bekannt ... und sonst sehr wenig. Nicht, wer Michael Knight spielen soll und somit Nachfolger unser aller David Hasselhoff werden wird, etwa. Und auch nicht, welches Automodell der Knight Industries Two Thousand sein soll, dass gewissermassen die zweite Hauptrolle der kultigen Ur-Serie (1982-1986) spielte.

Erinnern …

Artikel lesen
Link zum Artikel