DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Helene Fischer – hier schreit sie nicht, hier singt sie (vermutlich).
Helene Fischer – hier schreit sie nicht, hier singt sie (vermutlich).Bild: DPA
People-News

Ihr Luxus-Makler verrät: Beim Villa-Kauf lief Helene Fischer plötzlich weg und schrie

03.05.2019, 14:18

Als Helene Fischer und Florian Silbereisen vor mittlerweile fast einem halben Jahr ihre Trennung bekanntgaben, war der Schock für viele Fans gross.

Warst auch du schockiert?

Die augenscheinliche Bilderbuch-Beziehung zwischen der erfolgreichen deutschen Sängerin und ihrem ebenfalls berühmten Lebensgefährten war plötzlich zerbrochen.

Und das, obwohl Flori sich doch gross das Antlitz von Helene Fischer tätowieren liess – und obwohl die beiden sich erst ein gemeinsames Haus am Ammersee gekauft haben.

2009, da war die Liebe noch ganz.
2009, da war die Liebe noch ganz.Bild: dpa

Über Letzteres hat jetzt Oliver Herbst ausführlich gesprochen. Er ist Makler für Luxusimmobilien und laut eigenen Angaben derjenige, der Helene Fischer und Florian Silbereisen die See-Villa «mit Steg und Bootshaus» verkauft hat.

Im «Spiegel»-Interview verrät er, dass sich der Fischer-Silbereisen-Kaufprozess drei Jahre lang hingezogen habe.

Florian hatte dabei offenbar die Aufgabe, sich um die Pflicht zu kümmern – Helene war für die Kür zuständig.

Herbst sagt:

«Mit dem Florian hab ich endlos Villen angeschaut, am entscheidenden Tag war die Helene auch dabei.»

Die Besichtigung selbst sei schnell vonstatten gegangen, erinnert er sich. Doch dann sei es zu einem kuriosen Moment gekommen:

Helene Fischer schreit!
Die Frage ist: WARUM schreit sie?

Die Lösung:

«Die beiden stehen auf der Terrasse, und plötzlich rennen sie wie von der Tarantel gestochen ums Eck und verstecken sich hinter einer Säule. Da sind Paparazzi, schreit die Helene. Dabei haben nur zwei Mitarbeiter von mir mit dem Tele gerade Aufnahmen von der Fassade gemacht. Als ich es dann aufgelöst habe, war es aber sehr lustig.»
Edvard Munchs «Der Schrei». Vielleicht war es genau so. Vielleicht auch nicht.
Edvard Munchs «Der Schrei». Vielleicht war es genau so. Vielleicht auch nicht.

Und wie steht es um die Helene-Fischer-Villa heute?

Wie teuer das Haus beim Kauf gewesen sei, dürfe er nicht verraten, sagt der Makler weiter. «Das habe ich Helene und Florian beim Notartermin versprochen.»

Und was ist aus der Villa nach dem Kauf geworden? Nichts. «Sie haben sie abgerissen», sagt Herbst.

Und was sagst du jetzt?

PS: Hier ein Schnäppchen! Nur 25 Millionen Dollar statt 50 kostet diese Villa in Palm Springs. Zugreifen!

1 / 19
Schnäppchen: Nur 25 Millionen Dollar statt 50 kostet diese Villa in Palm Springs. Zugreifen!
quelle: estately.com / estately.com
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hat er sein Tattoo eigentlich schon überstochen? 9 Tattoo-Ideen, die Florian Silbereisen machen könnte

Video: watson

(hau)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5
Preisgekrönter Filmemacher: «Wir sind eine sehr, sehr gewalttätige Spezies»

Der rumänische Regisseur Cristian Mungiu hat mit Blick auf den Krieg in der Ukraine die Gewalttätigkeit der Menschheit hervorgehoben. «Wir sind eine sehr, sehr gewalttätige Spezies von Tieren», sagte der 54-Jährige am Sonntag in Cannes. «Und wir brauchen sehr, sehr wenig, um den anderen als Feind zu identifizieren, und das können Sie aktuell im Ukrainekrieg sehen.»

Zur Story