DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

People-News

Tamynique gibt's nicht mehr: Tamy Glauser und Dominique Rinderknecht haben sich getrennt



epa08718676 Swiss models Dominique Rinderknecht (L) and Tamy Glauser pose on the Green Carpet during the Award Night ceremony at the 16th Zurich Film Festival (ZFF) in Zurich, Switzerland, 03 October 2020. The festival runs from 24 September to 04 October 2020.  EPA/ALEXANDRA WEY

Der letzte gemeinsame Auftritt der beiden Frauen im vergangenen Oktober am Zurich Film Festival. Bild: keystone

Das wohl bekannteste Lesbenpaar der Schweiz gab am Dienstagnachmittag auf Instagram ihre Trennung bekannt. «Wir wollten euch wissen lassen, dass wir als beste Freundinnen durchs Leben gehen», erklärt Dominique Rinderknecht (31) im Instagram-Video zusammen mit Tamy Glauser (35).

Nach vier gemeinsamen Jahren hat ihre Beziehung ein Ende genommen. Nichtsdestotrotz bezeichnen sie sich nach wie vor sowohl privat als auch öffentlich als Team und wollen sich gemeinsam für die LGBTQIA+ Commmunity und die Gleichstellung der Frau einsetzen. Zudem kündigen sie in ihrem Beitrag auch an, weiterhin als DJ-Duo auftreten zu wollen.

Wie sie beteuern, lieben sie sich nach wie vor – es sei jetzt einfach «es bitzeli andersch», so Tamy. Zur Feier dieser Ankündigung lassen die beiden die Korken knallen und stossen mit einem Glas Prosecco auf ihre neue Zukunft an.

Auf die genauen Hintergründe des Beziehungsendes gehen sie nicht ein und werden dazu auch keine weiteren Fragen beantworten, wie sie weiter in ihrem Beitrag schreiben. (saw)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

AI Portraits verwandelt Porträt-Fotos in Kunstwerke

Dominique Rinderknecht und Tamy Glauser gegen Gewalt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Fehlgeburt – Meghan Markle hat ihr ungeborenes Kind verloren

Immer wieder wurde spekuliert, dass Meghan mit ihrem zweiten Kind schwanger sei. Zuletzt wurde sogar ihr Prozessbeginn von Anfang Januar in den Herbst verschoben – auf Bitte von Meghan Markle. Über die Gründe schwieg das Gericht, der Richter teilte lediglich mit, dass die Entscheidung «vertraulich» sei. Erste Gerüchte machten die Runde, dass Meghan aufgrund einer Schwangerschaft nicht nach London reisen könne.

Eine Meghan nahestehende Person sagte kürzlich «Hollywood Life» zu einer möglichen …

Artikel lesen
Link zum Artikel