Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Endlich! Der Schlüssel zu den eigenen vier Wänden. Da wissen Cécile und Linus noch nicht, dass sie auch für Regenwasser bezahlen müssen. Bild: shutterstock

30 Dinge, die du nur als Eigenheimbesitzer kennst (und kannst)

Präsentiert von

Markenlogo

Endlich ein Eigenheim! Es gibt nichts Schöneres! Herr des eigenen Schlosses zu sein, Hüterin der eigenen heilen Welt. Doch es gibt da ein paar Dinge, die du wissen musst – und vermutlich erst lernst, wenn du mittendrin steckst.

Team watson
Team watson

Gemäss dem Bundesamt für Statistik (BfS) sind in der Schweiz 26 Prozent Eigentümer eines Hauses, deren 12 Stockwerk- oder Wohnungseigentümer. Auch bei watson arbeiten ein paar wenige davon. Hier die teilweise auch subjektive Wahrnehmung, was sich in der Welt der Eigenheimbesitzer zuträgt:

Das Kribbeln bei der Vertragsunterschrift. Wahrscheinlich ist es der grösste Vertrag, den du in deinem Leben unterschreibst.

Du weisst, wie eine Heizung funktioniert.

Du bist plötzlich Profi in der Heimvernetzung über mehrere Stockwerke.

20 Türmatten, die direkt zeigen, mit wem du es zu tun hast!

Es ist ein super Gefühl, wenn du einfach überall einen Nagel einschlagen oder eine Wand streichen kannst und genau weisst: Ich muss das dann nicht wieder so machen, wie es vorher war.

Du gibst beim Smalltalk mit anderen Häuslebesitzern mit dem tiefen Hypozins an, den du angeblich knallhart ausgehandelt hast.

Gleich geht's weiter mit den Dingen, die jeder Eigenheimbesitzer kennt, vorher ein kurzer Werbe-Hinweis:

Apropos tiefer Hypozins ...
Unsere unabhängigen Spezialisten stehen dir mit Rat und Tat zur Seite, wenn es darum geht, die passende Hypothek zu finden und zu verhandeln. Schnell, kostenlos und mit dem Rund-um-sorglos-Paket.
Probier's gleich mal aus >>
Promo Bild

Und nun zurück zur Story ...

Du wirst ein kleiner Jurist in Sachen Bauverordnung: «Nei de huere Garteschuppe brucht e Bewilligung! Und de Abstand isch au nöd gwährleistet».

Dieser Moment, wenn du den Schlüssel in der Hand hältst. Unbezahlbar. Etwa so:

Bild

Selten bildete ein Symbolbild die Realität so gut ab: Der Moment, in dem Eigenheimbesitzer den Schlüssel in der Hand halten und das erste Mal in ihrem Haus sind. bild: shutterstock

Du lernst, dass du sogar für Regenwasser bezahlen musst.

Du wirst bizli ein Bünzli, merkst aber, dass das gar nicht so schlecht ist.

Man kann es nicht anders sagen: 46 Bilder der Kategorie Interior Design Porn.

Du lernst beim Ausfüllen der Steuererklärung ganz neue Felder kennen.

Du merkst, wie wichtig Nachbarn sind (sind sie gut, hast du Glück. Hast du dumme, bleiben sie ein Leben lang dumm).

15 Nachbarn, die ihre Wut mit aggressiven Zetteln ausdrücken

Du befasst dich ernsthaft mit Energie-Alternativen.

Du weisst, warum der Druckknopfhahn das Manometer schützt, welches sich normalerweise beim Expansionsgerät befindet. Und du weisst, wie man den Druck prüft.

Diese Obdachlosen haben vermutlich ihr Haus verloren – nicht aber ihren Humor

Eigenmietwert, Hypothekarzins, Amortisation, Gebäudeversicherung, Hausratsversicherung, Erdbebenversicherung, Grundgebühr für Wasser, Abwasser und Abfall – du kannst alles erklären. Oder weisst, dass du das wissen müsstest.

Du fürchtest nichts mehr als die jährliche Stockwerkeigentümer / Hauseigentümerversammlung (da es immer eskaliert).

Egal ob kaputte Waschmaschine, defekter Herdabzug oder Boilerproblem – immer musst du jemanden organisieren und der kostet.

Egal ob Leiter, Hammer, Gartenschlauch, Rasenmäher, Vertikutiergerät, Schneeschaufel, Rechen, Heckenschneider – du brauchst alles.

Häuser, sorry «Häuser», unter 10'000 Franken

Du machst eine Mini-Lehre oder vielleicht besser einen «Crashkurs am lebenden Objekt» als Gärtner, Schreiner, Elektriker, Sanitär.

Du lernst: Geht es um Hypothekarzinsen, kannst du mit Banken handeln wie auf einem türkischen Basar. Oder eigentlich noch bisschen mehr.

Du lernst Internetseiten kennen, die dir Experten für alles (wirklich alles) besorgen können.

Alles kostet viel mehr, als gedacht: Bisschen Hecke rausnehmen – ein halber Monatslohn. Neuen Boden im Keller machen – ganzer Monatslohn. Solarzellen aufs Dach – dein Erstgeborenes. Ein neuer Storen auf dem Sitzplatz (automatisch und regenfest) – deine Seele.

Du kannst deinem Bedürfnis, am Sonntag um 6 Uhr ein Loch in die Wand zu bohren, endlich nachgehen (zumindest bei freistehenden Häusern).

Bild

Symbolbild: Sonntagmorgen um 6 Uhr in einem freistehenden Haus in der Schweiz. bild: Shutterstock

Die Leitung zum Wasserhahn im Garten musst du im Winter abstellen UND entleeren, sonst gefriert die und ist dann im Eimer.

Die Bodenheizung solltest du pro Stock im Herbst «entlüften». Zumindest in den ersten Jahren.

Packen für den Umzug - die besten Tipps.

Du kennst plötzlich deinen Stromverbrauch.

Du eröffnest ein Sparkonto nur für Gartengeräte.

37 Wohnungsinserate, die jeden Mieter abschrecken

Du machst Ordner und legst da alle Rechnungen und Abrechnungen «feinsäuberlich» ab.

Du freust dich jeden Tag, dass du an einem Ort wohnst, der dir gehört.

Bild

Wie sich viele Eigenheimbewohner sehen (muss mit der Realität nichts zu tun haben). bild: shutterstock

Es hört nie auf. Du kannst immer irgendwas irgendwo irgendwie irgendwann basteln.

Läuft alles «normal», wohnst du jetzt genau hier für den allergrössten Teil deines restlichen Lebens.

Vergleiche Hypotheken einfach online!
Du träumst auch von einem Eigenheim? Dann bist du bei uns genau richtig. Profitiere von historisch niedrigen Zinsen und hole mit unseren Hypotheken-Experten noch mehr aus deiner Finanzierung heraus.
Probier's gleich mal aus >>
Promo Bild
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 14 Bilder zeigen, wie es ist, zu Hause auszuziehen

9 Nachbars-Typen, die du hoffentlich NICHT hast

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Das nächste «Assassin's Creed» spielt in Zürich und hier ist der erste Trailer

Was folgt auf Römer, Piraten und die industrielle Revolution? Unser Trailer zeigt es. Wir verpassen «Assassin's Creed» eine Portion Realität und versetzen es ins moderne Zürich – mit dramatischen Folgen.

Diese Story erschien in ähnlicher Form bereits vor einem Jahr.

Artikel lesen
Link zum Artikel