bedeckt11°
DE | FR
Leben
Social Media

Hasbulla verhaftet: Dieser TikTok-Star verblüfft alle mit seinem Alter

Wer ist Hasbulla? Darum wurde der TikTok-Star verhaftet

09.05.2023, 13:3209.05.2023, 14:09
Mehr «Leben»

Wer sich gerne in den Untiefen von TikTok und Instagram herumtreibt, ist bestimmt bereits auf die einen oder anderen Videos von Hasbulla Magomedov gestossen. Nun fragst du dich: Wer ist Hasbulla? Und warum wurde er im Mai 2023 verhaftet? Wir geben dir hier eine ausführlichere Antwort.

Die Verhaftung

Laut mehreren Medienberichten wurde Hasbulla Magomedov am 8. Mai 2023 in Dagestan aufgrund mehrerer Verstösse gegen Verkehrsvorschriften verhaftet. Er soll nach einer Hochzeit gemeinsam mit Freunden eine Strasse blockiert haben, um mit den Fahrzeugen Donuts zu drehen. Hier ein Video des Vorfalles:

Mittlerweile hat sich der Influencer aber bereits wieder auf Twitter zu Wort gemeldet: «Auf Kaution in den Hausarrest entlassen.» Stolz zeigt er seinen Monitor am Fussgelenk:

Der Influencer

In erster Linie ist Hasbulla ein Influencer. Heisst: Er hat auf Social-Media-Plattformen wie Instagram und TikTok grossen Erfolg mit seinen Posts. Dabei bewirbt der einen Meter grosse Dagestani aber keine Produkte, sondern unterhält seine Community ausschliesslich mit lustigen Video-Snippets und Bildern. Finanzieren tut sich das ganze über ein NFT-Projekt.

Was sind NFTs?
NFT steht für «Non-fungible tokens» – Münzen einer Blockchain. Im Gegensatz zu Bitcoin (BTC) und Ethereum (ETH), von denen auch Bruchteile existieren können, sind NF-Tokens unteilbar – und, auch das ist anders als bei BTC und ETH, sie sind einzigartig. Beim sogenannten «minting», der Prägung, werden NFTs mit Daten versehen. Diese sind danach untrennbar mit dem Token verschweisst.

Bei den als Kunst oder Teile einer Kollektion gehandelten NFTs handelt es sich bei diesen Daten mehrheitlich um Links auf die eigentlichen Werkträger (Jpgs oder Mp3s). Die viel umfangreicheren Bild- oder Musikdaten auf einen Token zu minten, würde sowohl die Prägung wie auch den späteren Handel um ein Vielfaches verteuern. Nur ganz wenige Projekte tun das.

Doch die Adressen-Methode ist nicht unproblematisch. Werden die eigentlichen Bild- oder Musikdaten auf einem simplen Server (zum Beispiel von Google oder Amazon) gelagert und dieser geht vom Netz, führt der Link des NFTs ins Leere. Der Besitzer ist gelackmeiert, der Sinn der komplizierten NFT-Übung mit einer dezentralen Blockchain ist dahin. Deshalb müssen auch die Daten dezentral gelagert werden. Eine Möglichkeit bietet das IPFS-Speichersystem (InterPlanetary File System). Es verfügt über keinen Single-Point-of-Failure. Auch Wikipedia greift darauf zurück. Für NFT-Projekte ist IPFS ein Indiz für Seriosität.

Das Alter

Hasbulla ist knapp einen Meter gross, wiegt etwa 16 Kilogramm, hat eine hohe Stimme und den Körperbau eines Kindes. Dabei ist der junge Russe bereits 19 Jahre alt. Hasbulla hat einen Wachstumshormonmangel (Growth Hormone Deficiency).

Die Krankheit

Wie es der Name der Krankheit bereits sagt, konnte Hasbullas Körper in seiner Kindheit nicht genügend Wachstumshormone produzieren, was zu seiner kleinen Statur und seinen kindlichen Gesichtszügen führte. Gründe für Growth Hormone Deficiency können auf genetische Defekte, Gehirnschäden oder das Fehlen einer Hypophyse zurückzuführen sein.

Die Unterhaltung

Davon lässt sich Hasbulla jedoch nicht einschränken. Auf seinen Videos ist zu sehen, wie er all seinen Lieblingsaktivitäten nachgeht – zum Beispiel Kickboxen, Reisen und Katzen-Kuscheln. Mit seiner witzigen und direkten Art hat er auf Instagram mittlerweile über 2,6 Millionen Follower gesammelt. Seine Videos auf TikTok haben sogar bereits mehrere Milliarden Klicks gesammelt. Unter seinen Fans finden sich Promis wie Logan Paul, Seth Rogan und einige russische MMA-Stars.

Der Kampf

Und was wäre ein Instagram-Held ohne einen guten Gegenspieler? Dieser heisst in diesem Fall Abdu Rozik. Dieser leidet ebenfalls unter Wachstumshormonmangel und ist ein Kampfsport-Fan. Beim Aufeinandertreffen der beiden kommt es immer wieder zu Trashtalk und sogar zu Handgreiflichkeiten. Deshalb will der russische MMA-Kämpfer Khabib Nurmagomedov nun einen Kampf organisieren. The Russian Dwarf Athletic Association bezeichnet einen solchen Kampf jedoch als unethisch und will ihn deshalb verhindern. (leo)

Kanntest du Hasbulla bereits?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
So siehst du nicht aus, Influencer! 9 Mal Instagram vs. Realität
1 / 23
So siehst du nicht aus, Influencer! 9 Mal Instagram vs. Realität
Hier kommen ein paar Influencer, die im richtigen Leben ganz anders aussehen.

Auf Facebook teilenAuf X teilen
Russische Stars trauern um ihre heile Instagram-Welt
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
51 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Anded
10.05.2022 21:16registriert Oktober 2014
Er verblüfft alle mit seinem Alter? Was ist an 19 so speziell? Denke eher seine Körpergrösse ist aussergewöhnlich.
17413
Melden
Zum Kommentar
avatar
thelastpanda
09.05.2023 15:35registriert Januar 2018
Seit ich ein Video von ihm gesehen habe, wie er in einem Livestream seine Katze "bestraft" und schlägt, weil sie irgendwas gemacht habe, was für Katzen absolut normal und typisch ist, ist dieser Kerl bei mir sowas von unten durch. Stop making stupid people famous!
1026
Melden
Zum Kommentar
avatar
Phrosch
10.05.2022 19:20registriert Dezember 2015
Unfluencer? 😂 Passt, finde ich.
985
Melden
Zum Kommentar
51
Was wurde eigentlich aus den «The Office»-Stars?
Bereits über 10 Jahre ist es her, seit die letzte Folge der Sitcom «The Office» ausgestrahlt wurde. Was machen Michael, Dwight, Pam und Creed heute? Hier erfährst du es.

Die US-Version von «The Office» ist unumstritten eine der beliebtesten Sitcoms. Schon etliche Male wurde darüber gesprochen, die Serie wiederzubeleben. Vergangenen Sommer wurde bekannt, dass Australien nun auch seine eigene Version erhalten soll. Kürzlich sprach auch Bryan Cranston darüber, gerne ein Reboot der Sitcom zu machen.

Zur Story