wechselnd bewölkt
DE | FR
51
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Leben
Spass

Probleme mit links und rechts? Dann brauchst du eventuell dieses Tattoo

Diese Frau hat eine Lösung gefunden, um links und rechts nie mehr zu verwechseln

15.02.2021, 19:19

Oben und unten können wir im Schlaf unterscheiden. Mit rechts und links dagegen tun sich viele schwer. So auch die Australierin D'Kodia Laine. Von ihren Freunden ist die 22-Jährige aufgrund der Links-Rechts-Schwäche immer wieder aufgezogen worden.

«Meine Freunde machten Witze darüber, wie albern es aussehen würde, wenn ein Erwachsener mit den Händen die L-Form macht, um die Richtung zu unterscheiden», sagte die Australierin.

Auch selbst ärgerte sie sich darüber, dass sie die beiden Richtungen ständig durcheinander gebracht hat. Vor allem beim Autofahren kam es zu Problemen. So habe der Fahrlehrer Laine oft darauf aufmerksam machen müssen, dass sie eine falsche Abzweigung genommen habe. Ihr Freund zeichnete ihr dann jeweils ein «L» und ein «R» auf die Hand.

Nun hat Laine eine dauerhafte Lösung für dieses Problem gefunden. Sie liess sich die beiden Richtungen auf die Hände tätowieren.

Die Tätowiererin, welche die beiden Buchstaben auf Laines Hände gestochen hat, schreibt auf ihrem Instagram-Account: «Tattoos sind nicht nur schön, sondern können auch super funktional sein 😂. Viel Glück mit all deinen zukünftigen Richtungen. Ich bin froh, dass ich dir helfen konnte».

Auch in den Kommentaren gab es viel Zuspruch. «Das ist genau das, was ich brauche!», schreibt eine Userin. Eine andere kommentiert «Das ist so schlau. Ich habe genau dasselbe Problem». (cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Aus diesen Narben wurden Tattoo-Kunstwerke

1 / 16
Aus diesen Narben wurden Tattoo-Kunstwerke
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Würdest du dich von einem 12-Jährigen tätowieren lassen?

Video: srf

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

51 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
*Diesisteinzensurportal*
15.02.2021 20:08registriert Oktober 2018
Sie hätte sich die Buchstaben natürlich auch auf die Daumennägel lackieren können. Ist aber wahrscheinlich weniger interessant für die Follower.
21942
Melden
Zum Kommentar
avatar
JasCar
15.02.2021 20:57registriert Juli 2015
Also ich kenne jemanden, die hat das schon über 10 Jahre... so weltbewegendes ist das nun auch wieder nicht...
Ich schicke ihr mal diesen Artikel, sie wird sich bestimmt freuen, zumindest in diesem Bereich eine Pionieren zu sein 😄
1276
Melden
Zum Kommentar
avatar
Maya Eldorado
15.02.2021 20:51registriert Januar 2014
Ja genau links ist dort, wo der Daumen rechts ist und rechts ist, wo der Daumen links ist.
Das hat mir auch jemand begebracht, weil ich das dauernd verwechselte und hat mich noch mehr durcheinander gebracht.

Was mir dann mehr geholfen hat. Rechts ist da, wo der Beifahrer im Auto sitzt und links ist da wo der Fahrer sitzt. Diese Vorstellung hat mir sehr viel mehr geholfen.
748
Melden
Zum Kommentar
51
«Man soll sich ja auch mal etwas gönnen» – 3 Betroffene erzählen vom Alltag mit Kaufsucht
Der heutige Tag stellt für sie eine ganz besondere Herausforderung dar – Sina, Merlin und Lea erzählen davon, wie sich die Kaufsucht auf ihren Alltag auswirkt.

«70 Prozent Rabatt auf Kopfhörer», «2 Parfums zum Preis von einem», «Nur heute – Tiefstpreisgarantie»: So werden am Black Friday, während der Cyber Week und während des gesamten Dezembers potenzielle Konsumenten in die Geschäfte und Online-Shops gelockt. Was für die einen die Ausnahme ist, ist für andere alltäglich – shoppen ohne Mass, einfach, weil der Preis gerade stimmt und das persönliche Befinden eben nicht.

Zur Story