DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kommentar

«Liebe Sonne, ich muss kurz etwas loswerden ...»

Die Sonne schaut zurzeit nur sporadisch vorbei – zulasten von aufregenden Fussballabenden in Public Viewings oder den Feierabendbierchen in den Badis. Zeit, ein «ernstes» Wörtchen mit der Sonne zu reden.



Liebe Sonne,

Unsere Beziehung ist nicht immer leicht. Oft können wir uns nicht sehen. Besonders im Winter schaust du nur selten vorbei. Das nehme ich in Kauf. Daran habe ich mich langsam gewöhnt. Manchmal guckst du dann trotzdem ganz spontan vorbei und bescherst mir ein Donnerwetter an Glückshormonen. Vor lauter Dopamin, Serotonin und wie die alle heissen rücken die Tücken unsere Fernbeziehung dann wieder in den Hintergrund.

Im Sommer haben wir jeweils viel Zeit miteinander verbracht. Du hast mir so manche Wanderrouten gezeigt, mich in jegliche Badis begleitet und an langen Sommerabenden an die schrillsten Orte ausgeführt.

In diesem Jahr ist alles etwas anders. Du kommst nur sporadisch vorbei. Manchmal bist du so geladen, dass du mich am Abend mit dem Gewitter im Stich lässt und dich dann gleich mehrere Tage zurückziehst. Zurzeit häufen sich auch deine Aussetzer über Tag. Ich weiss, das liegt alles nicht an mir.

Ich mag wohl ein bisschen ungeduldig sein. Schliesslich haben wir noch den ganzen Juli und August, bevor du dich allmählich wieder mehr zurückziehen musst. Doch gerade jetzt ist die beste Zeit, um unvergessliche Momente zu erleben. Die Badis sowie die Restaurants und Bars sind geöffnet, die die Europameisterschaft ist am Laufen, es gibt sogar Public Viewings. Und das Beste: Die Schweiz steht im Viertelfinale (!!!).

Nur macht das alles nicht so viel Spass, wenn du nicht dabei bist. Guck doch mal wieder vorbei. Du fehlst nicht nur mir. Meine Freunde fragen immer und überall nach dir. Du bist schon fast zum Tagesthema Nummer 1 geworden. Aber davon erzähle ich dir beim Bierchen am Freitag, um 18.00 Uhr.

Bis dahin!

Deine Sontal Chantal

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Sommer, Sonne, Strand: Ein paar Bilder, um in Gedanken ein bisschen Ferien zu machen

1 / 21
Sommer, Sonne, Strand: Ein paar Bilder, um in Gedanken ein bisschen Ferien zu machen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

So nah waren wir der Sonne noch nie

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Weil der Blick Schluss mit Sex-Anzeigen macht, willst du jetzt DIESES Video sehen 😂

«Verdorbene Ehefrauen», «Uralt-Omas wollen Sex» oder «Ladyboys gut bestückt» haben wir heute zum letzten Mal gesehen: Die Boulevard-Zeitung nimmt die Sex-Kleinanzeigen aus dem Blatt. «Der Blick meint es ernst mit seiner Neupositionierung, inhaltlich in allen Bereichen», heisst es auf dem Branchenportal Persoenlich.

So. Und nun?

Um Jeremy Clarkson zu zitieren:

Wir werden die erotischen Anzeigen vor allem wegen des Trash-Faktors vermissen. Haben uns die Inserate doch immer zu so lustigen Spielen …

Artikel lesen
Link zum Artikel