Leben
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jööö! Im Zürcher Zoo sind 3 Otten-Babys zur Welt gekommen 😍



Bild

Jöö! Zoo Zürich

In der Schweiz gilt der Fischotter seit dreissig Jahren als ausgestorben. Im Zürcher Zoo sind Mitte Oktober nun aber gleich drei Fischotter auf die Welt gekommen. Einen Namen haben die drei Jungtiere aber noch nicht.

Der Zürcher Zoo pflegt mit den Fischottern eine lange Tradition. Die erste Fischotter-Anlage wurde bereits 1930 eröffnet. Lange lebten die Tiere damals aber nicht, weil sie von Besuchern mit Steinen beworfen wurden. Der Zoo geht davon aus, dass es sich bei den wütenden Steinewerfer um Fischer handelte, die ihre Konkurrenz ausschalten wollten.

Ein solches Schicksal bleibt den am 17. Oktober geborenen Jungen sicher erspart. Hinter dicken Glasscheiben kuscheln sie sich eng aneinander und lassen sich vom Medienrummel überhaupt nicht beeindrucken. Stolz präsentierte der Zoodirektor Alex Rübel am Mittwoch die Jungmannschaft.

Die Mutter der jungen Fischotter heisst Lulu. Die Fischotterdame ist vor acht Jahren in Rotterdam auf die Welt gekommen. Tom, der Vater, ist Österreicher. Der 2017 geborene europäische Fischotter sei genetisch äusserst wertvoll, weil er wild geboren sei, sagte Rübel. Tom wurde verletzt aufgefunden, aufgepäppelt und dann nach Zürich in den Zoo gebracht. Das Geschlecht seiner drei Jungen ist noch nicht bekannt, deshalb haben sie auch noch keine Namen.

Bund zahlte Abschussprämien

Der Zoo Zürich hat sich dem Europäischen Erhaltungszuchtprogramm EEP angeschlossen. Dessen Ziel ist es, Jungtiere wieder langfristig in der Schweiz anzusiedeln. Seit 1989 gelten Fischotter in der Schweiz als ausgestorben.

Die wendigen Tiere galten lange als bösartige Beutegreifer, die den Fischern Konkurrenz machten. Die Ablehnung ging so weit, dass der Bund bis 1952 Ausbildungskurse für Otterjäger organisierte und ihnen sogar Abschussprämien auszahlte.

Seit dem Jagdverbot 1952 scheiterten mehrmals Versuche zur Wiederansiedlung. Lange ging man davon aus, dass sich die Fischotter in der Schweiz deswegen nicht fortpflanzen können, weil in den Nahrungsfischen Polychloriertes Biphenyl (PCB) enthalten ist, da diese Chlorverbindung im Abwasser vorkommt.

Die wissenschaftliche Abteilung des Zürcher Zoos konnte allerdings Mitte der 1990er Jahren aufzeigen, dass die PCB-Hypothese nicht als ausschlaggebender Faktor in Betracht gezogen werden kann. Die Fischotter in der Schweiz leiden vielmehr darunter, dass der Lebensraum knapp wird. (aeg/sda)

Otten? Otten!

Fischotter erobern die Schweiz zurück

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

152
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

45
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

114
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

152
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

45
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

114
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

13
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

Themen
37
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
37Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Bartli, grad am moscht holä.. 21.11.2019 04:49
    Highlight Highlight Gestern im interview sagte er noch in 2-3 wochen zur dämmerungszeit stehen die chancen gut, dass sie aus der box rauskommen.. und es wird ja jetzt früh dunkel 😊
  • seventhinkingsteps 21.11.2019 00:58
    Highlight Highlight > Fischotter-Männchen leben immer alleine

    > Auf der Suche nach einem Weibchen

    Same dude same
  • Eight5 aka Zäme aka Erklärbart 20.11.2019 20:56
    Highlight Highlight Jöö - Lina, Emma und Mo sind wirklich süss.

    Zeit für einen Watson Zoo Besuch!
  • Carl Gustav 20.11.2019 19:59
    Highlight Highlight Amphibische Nagetiere???
  • Pat the Rat (aka PHI/Capy/Bäruin/Anfix/nude Aare) 20.11.2019 18:52
    Highlight Highlight 😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜😍😍😍🥰🥰🥰❤️🧡💛💚💙💜
  • Bruuslii 20.11.2019 17:08
    Highlight Highlight jöööö 🥰

    kann man da nicht eine watson'sche infotafel dem zoo spenden oder so?
    schliesslich sind die otten dank euch so populär 😅

    z.B.:

    "Die Otten (Lutrinaeten) – auch Wassermardern genannt – sind eine amphibisch lebende Unterfamilie der Mardern (Mustelidaeten). Es gibt dreizehn Arten in sieben Gattungen."

    frei nach: https://de.wikipedia.org/wiki/Otter
    (btw sollte mal jemand in wiki den begriff otten (watsonsche otten) ergänzen 😉)
    • Phrosch 20.11.2019 19:04
      Highlight Highlight Super Idee! Und dann gibt es auf Watson regelmässig Updates, wie es Ihnen geht, mit vielen Fotos. Ich lass mich gern als Zoo-Korrespondent engagieren 😀
  • sagwas 20.11.2019 17:06
    Highlight Highlight Ich bin wohl zu alt oder zu blöd🤔. Kann mich jemand aufklären warum "Otten" und nicht Otter?
    • Bruuslii 20.11.2019 17:31
      Highlight Highlight
      Play Icon
    • Tartaruga 20.11.2019 17:33
      Highlight Highlight Das ist ein Watson-Community-Insider.

      Otter - Otten
      Fledermäuse - Fleden

      Auf die schnelle fallen mir die anderen nicht ein.
      Community, Help!
    • Walter Sahli 20.11.2019 17:54
      Highlight Highlight Penis - Penen
    Weitere Antworten anzeigen
  • Dini Mueter 20.11.2019 15:09
    Highlight Highlight *Otten ♡
  • Al Paka 20.11.2019 15:07
    Highlight Highlight Namen für die drei kleinen Otten? 🤔

    Yannik, Pascal und Madeleine. 🙃
    • Lina Selmani 20.11.2019 15:14
      Highlight Highlight *hust*
    • Al Paka 20.11.2019 15:26
      Highlight Highlight Ich dachte die Ottenkönigin heisst schon Lina, darum konnte ich deinen Namen nicht nennen. 🙃

      Turmi leid 😉
    • Pascal Scherrer 20.11.2019 15:41
      Highlight Highlight Bin ich eigentlich der Einzige, der die Herkunft der Mutter als Steilvorlage für ein flaches Wortspiel sieht?

      Sie ist aus Rotterdam!

      Das ist jetzt Rottendam auf immer und ewig! Wobei man das falsch verstehen kann. Nehmen wir Ottendam.
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerSeher 20.11.2019 15:05
    Highlight Highlight OMG OTTEN!!!!! <3
  • TheNormalGuy 20.11.2019 14:43
    Highlight Highlight aaaawww
    Benutzer Bild
  • Chris Olive 20.11.2019 14:43
    Highlight Highlight Gratuliere Lulu und Tom <3
    Benutzer Bildabspielen

Radikal religiös: Wie Freikirchler ihre Kinder züchtigen, weil die Bibel es verlange

Der Kriminologe Christian Pfeiffer hat Untersuchungen angestellt und erstaunliche Resultate zur Prügelstrafe von Gläubigen erhalten.

Jede Religion und jede Glaubensgemeinschaft trägt im Kern das Sektenhafte in sich. Schliesslich geht es um die letzten Dinge und die göttliche Autorität. Also um den höheren Sinn, um Transzendenz und Metaphysik. Und um die Deutungshoheit in diesen existentiellen, religiösen und spirituellen Belangen: um alles oder nichts.

Liberale Gläubige, die ein kritisches Bewusstsein bewahrt haben, kennen die Gefahren und lassen sich höchstens partiell vereinnahmen. Anders radikale Gläubige, wie sie in …

Artikel lesen
Link zum Artikel