Lifestyle
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

23 Leute haben ihren Arm durch ein Loch gesteckt und sich blind ein Tattoo stechen lassen



Zugegeben, es war nicht irgendein Tätowierer, der ein Loch in seine Garage gesägt und «FREE TATTOO» mit weisser Farbe draufgeschmiert hat, sondern immerhin einer, der sein Handwerk beherrscht: Scott Campbell lancierte unter dem Namen «Whole Glory» eine Art Vernissage, die vom 12. bis zum 15. November dauerte – und während der sich einige Auserwählte kostenlos von dem Künstler tätowieren lassen durften.

Einen Haken hatte die ganze Aktion: Das Tattoo kriegten die «Glücklichen» erst zu Gesicht, als es fertig gestochen war. Darum auch «Whole Glory» – und nicht Hole Glory. Auch nicht Glory Hole.

Und damit ist auch die Überleitung zum Loch geglückt.

Hier ist es, Scott Campbells Tattoo-Loch:

Bild

via instagram/scottcampbell333

Dahinter sass Scott Campbell (ohne seine Frau Lake Bell) und griff zur Nadel.

Bild

via instagram/scottcampbell333

Wer eines der begehrten Tattoos ergattern durfte, wurde via Los entschieden. Wurde deine Nummer gezogen, dann GLÜCKWUNSCH ...

Bild

via instagram/scottcampbell333

... du darfst deinen Arm durchs Loch stecken!

Bild

via instagram/sproud_dog

Insgesamt stellte Campbell 23 Tattoos fertig und präsentierte die Werke auf seinem Instagram-Account.

Et voilà!

Hätte schlimmer kommen können, oder? Zum Beispiel so ...

(lis)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • wolkenesser 20.11.2015 12:32
    Highlight Highlight Eine sehr intressante und kreative Idee. Mir gefällt die Art wie er schattiert, auch wenn die meisten Motive etwas langweilig und einfallslos sind bis auf 6,11 und 20. Ich finde aber auch die Diskussion sinnlos ob das jetzt gut ist oder nich oder die Behauptung man kenne Leute, die ihr Handwerk besser verstehen: Denn wie schon gesagt rein technisch sehe da keine unsauberen Linien (ausser die Herzen, wenn die auch von ihm sind). Ich finde ob sein Stil jetzt schön ist, ist relativ und Geschmackssache. Ausserdem können die Teilnehmer ja auch vorige Arbeiten von ihm ansehen ....
  • Eisenhorn 19.11.2015 17:25
    Highlight Highlight Ich weiss "Kunst" ist Geschmackssache, aber 90% der Tatoos sind unglaublich hässlich für meinen Geschmack ://
  • sophiia 19.11.2015 17:16
    Highlight Highlight s 11 und 2 20 sind di einzig coole...
  • Qwertz 19.11.2015 16:16
    Highlight Highlight
    Play Icon
    (das Intro und ab 2:05)

    Ein Blick hinter die Kulissen des Glory Holes
  • pun 19.11.2015 13:34
    Highlight Highlight Vieles schaut ja ganz cool aus, aber wenn der mit grosser Klappe so ne Aktion ankündigt und mir dann einfach einen stupiden Schriftzug wie "LOVE" oder "No Bad News" auf den Unterarm tatoowieren würden, wäre ich mächtig sauer.
  • ESMI 19.11.2015 13:09
    Highlight Highlight Ein echtes Arsch-Loch
  • fischbrot 19.11.2015 12:36
    Highlight Highlight Diese Tattoos wären jetzt so gar nicht mein Style. Ich wäre enttäuscht, wenn ich meinen Arm aus dem (Glory?)Hole ziehe und so was drauf sehen würde....

16 Buchtipps, die euch Herz und Kopf verdrehen – von Team watson with love

Ob Romane, Sach- oder Reisebücher. Oder Romane, die einen auf Reise schicken. Oder Bücher über Drogen, die wie Drogen wirken. Oder Bücher, die euch weiterbilden. Hier findet ihr euer Lesefutter. Das einzige, was fehlt, sind Kochbücher ...

«Severance» von Ling MaNa? Auch genug davon, dass im Zusammenhang mit Corona immer «Decamerone» und «Die Pest» zitiert werden? Gibts da nichts Frischeres, Jüngeres, vielleicht mehr im Stil von «The Walking Dead»? Doch! Natürlich! Als hätte sie hellsehen können, publizierte die chinesisch-amerikanische Autorin Ling Ma vor zwei Jahren «Severance», den Seuchen-Science-Fiction-Roman, den man 2020 lesen muss.

Candace Chen, eine Millenial mit abstrusen Jobs – sie betreut zum Beispiel Sonderausgaben …

Artikel lesen
Link zum Artikel