DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kind zu sein war toll! Vor allem, weil wir an solche (ein bisschen peinliche) Sachen geglaubt haben 

12.05.2015, 11:4418.05.2015, 17:16
bild: watson / shutterstock

Ich weiss noch ganz genau, wann ich kapiert habe, dass ein Briefbeschwerer gar nicht das ist, wofür ich ihn Jahrelang gehalten habe – es war vor circa einem halben Jahr. Haha. Aber, hey, zu meiner Verteidigung: Ich habe das Wort, seitdem ich es als Kind im Schulsekretariat aufgeschnappt hatte, auch nie wieder gehört oder verwendet. Und damals war für mich sonnenklar, was das ist: Jemand, der sich per Post bei einem andern beschwert. Was denn sonst. Und ich war sehr froh, dass wir einen solchen «Brief Beschwerer» nicht zuhause hatten, als ich Mami danach fragte. 

Die Sache hatte sich für mich erledigt, der Briefbeschwerer wurde ad acta gelegt – bis er mir vor einiger Zeit wieder über den Weg lief und es mir wie Schuppen von den Augen fiel. 

Auf Reddit gibt es eigens für diese kindlich-naiven Gedankengänge Diskussionsrunden mit über 1000 Kommentaren – und auch die Redaktions-Gspänli haben sich als Kids ein paar lustige Dinge zusammengereimt. Wir haben die Anekdoten gesammelt, et voilà:

Ein Best-of der herzigsten Gedanken aus unserer Kindheit:

1

bild: watson / shutterstock

2

bild: imgur / watson

3

bild: watson / shutterstock

4

bild: watson / shutterstock

5

bild: watson / shutterstock

6

bild: watson / shutterstock

7

bild: watson / shutterstock

8

bild: watson / shutterstock

9

bild: watson / shutterstock

10

bild: watson / shutterstock

11

bild: watson / shutterstock

12

bild: watson / shutterstock

13

bild: watson / shutterstock

14

bild: watson / shutterstock

15

bild: watson / shutterstock

16

bild: watson / shutterstock

Und jetzt du: Welche total logischen Überlegungen hast du dir als Kind gemacht? Schreib uns einen Kommentar!

Mehr Nostalgie: 31 Dinge, die uns in den 90er-Jahren schrecklich genervt haben

1 / 30
31 Dinge, die uns in den 90er-Jahren schrecklich genervt haben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

106 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Walter Sahli
12.05.2015 11:56registriert März 2014
Ich habe geglaubt, dass sich Wolken bewegen, weil vorne drin einer sitzt, der sie fliegt. Das war dann auch mein Traumberuf: Wolkenfahrer
1241
Melden
Zum Kommentar
avatar
Friends w/o pants
12.05.2015 12:34registriert Dezember 2014
Ich dachte immer, dass alle Baustellen mal verschwinden, weil man dann ja die Welt fertig gebaut hat und man dann darin leben kann
751
Melden
Zum Kommentar
avatar
flottebiene
12.05.2015 13:30registriert September 2014
Hab 17! Jahre lang geglaubt, wenn sie im Radio von einem "Pannenfahrzeug auf der Fahrbahn reden", dass das das Fahrzeug ist, welches ein Unfallfahrzeug abholt. Die fahren halt langsam, dann kanns halt mal Stau geben, das klang für mich immer logisch :P
731
Melden
Zum Kommentar
106
So verwandelst du dein biederes Pouletbrüstli in eine schmackhafte Grillade. Easy peasy.

Liebe Leute, die hiesige Grill-Kultur hat Verbesserungsbedarf – eine bejammernswerte Tatsache, die eben während den jüngsten Hitzewochenenden bei den obligaten Grill-Einladungen beobachtet werden konnte: Immer noch werden ungewürzte Pouletbrüstli auf den Grillrost gelegt und bis zur ultimativen Trockenheit durchgekocht. Oder man kauft sich husch eines dieser merkwürdig orangefarbenen, fertigmarinierten Fleisch-Stücke im Supermarkt. Tja, vielleicht kann man ja am Schluss alles mit einer Heinz-Fertigsauce übertünchen.

Zur Story