DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Hinterlegte eine Kaution und ist auf freiem Fuss: Xatar. bild: instagram/xatarnr415

Gangsta-Rapper Xatar stellt sich der Polizei und kommt auf Kaution frei



Ein Zoff zwischen zwei Rappern – Xatar (34) und KC Rebell (28) – und deren Entourage, der eskalierte und in einer Attacke auf einen Gefolgsmann KC Rebells gipfelte – wir hatten, als Strassen-Rap-affines Portal, das wir nunmal sind, an dieser Stelle darüber berichtet. Während gestern bekannt wurde, dass die Polizei eine europaweite Fahndung nach Xatar («Baba aller Babas») eingeleitet hatte, stellte sich der Rapper, der mit «Brudi» Haftbefehl und dem Kollaborations-Album «Coup – Der Holland Job» derzeit auch in der Schweiz den ersten Platz in den Albumcharts bekleidet, heute Mittag den Behörden. Und zwar in Köln, wo es auch zur Messerattacke und zur Schiesserei gekommen war.

Xatar in Aktion: Der Track «Kanack» vom Kollabo-Album.

abspielen

YouTube/allesodernixrecords

«Nicht unmittelbar beteiligt»

Der 34-Jährige wurde dem Haftrichter vorgeführt und bereits am frühen Abend wieder – auf eine wohl saftige – Kaution wieder auf freien Fuss gesetzt. Gegenüber der Bild konstatiert Oberstaatsanwalt Ulrich Bremer: Nach derzeitigem Sachstand war Herr Hajabi bei der Tatausführung nicht unmittelbar beteiligt. Er hat sich dem Verfahren gestellt und eine Aussage gemacht.

In U-Haft sitzen indes zwei enge Freunde Xatars, das Brüder-Paar Selam A. und Rirzgar A. – beide hatten sich bereits am Montag der Polizei gestellt. Affaire à suivre.

«Dizz Da»: Der Diss-Track KC Rebells gegen Xatar.

abspielen

YouTube/BangerChannel

(tat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Boygroup BTS räumt bei MTV Europe Music Awards ab

Die südkoreanische Boygroup BTS hat bei den MTV Europe Music Awards die meisten Preise gewonnen. Die K-Pop-Band erhielt am Sonntagabend vier Trophäen - darunter auch in der Kategorie «Bester Song» für ihr englischsprachiges Discopop-Stück «Dynamite», mit dem sie im September als erste südkoreanische Musikgruppe Platz 1 der US-Single-Charts erreicht hatte. In der Sparte «Bester Künstler» wurde die Pop-Sängerin Lady Gaga geehrt, als «Bestes Video» wurde «Popstar» von DJ Khaled ausgezeichnet.

Wegen …

Artikel lesen
Link zum Artikel