DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nordische Kombination

Missgeschick der Deutschen endet mit Doppelsieg der Norweger



nordische kombinationnordische kombination

Die Deutschen hindern sich gegenseitig. GIF: SRF

In der nordischen Kombination kommt es im zweiten Einzel-Wettkampf zu einem norwegischen Doppelsieg. Jörgen Graabak wird vor Magnus Moan Olympiasieger.

Die beiden Norweger profitierten davon, dass sich die Deutschen, die in der Spitzengruppe in der entscheidenden Phase zu dritt vertreten waren, in der zweitletzten Kurve selbst aus dem Rennen nahmen. Im Kampf um die Medaillen wollte Fabian Riessle in der Innenkurve unbedingt an Teamkollege Johannes Rydzek vorbei und brachte diesen letztlich zu Fall. Der grosse Profiteur war Moan. Der zweite Norweger sicherte sich hinter Graabak die Silbermedaille. Riessle holte sich im Endspurt gegen Kircheisen Bronze.

Der Schweizer Tim Hug startete als 25. in das 10-km-Rennen und zeigte auf den Langlauf-Skis erneut eine gute Leistung. Auch wenn er den Rückstand auf die Spitze verkleinern konnte, konnte er sich nur um einen Platz verbessern. (si/qae)

Ski Nordisch Männer, Nordische Kombination

1. Jörgen Graabak (No)

2. Magnus Moan (No)

3. Fabian Riessle (De)

24. Tim Hug (Sz)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Skating-Springt vom Dienstag

Hediger und Kindschi für Olympia-Sprint qualifiziert

Jovian Hediger und Jöri Kindschi sicherten sich bei zwei teaminternen Ausscheidungsrennen die restlichen beiden Schweizer Startplätze für den Skating-Sprint vom Dienstag. Sie setzten sich dank je einem ersten und zweiten Rang gegenüber ihren Teamkollegen Martin Jäger und Eligius Tambornino durch.

Dario Cologna und Roman Schaad, der Mitte Dezember als Zehnter im Skating-Sprint von Davos überrascht hatte, wurden bereits Ende Januar als Schweizer Fixstarter gemeldet. Hediger konnte vor einer …

Artikel lesen
Link zum Artikel