Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Flughafen colorado springs

Flüssigkeiten und Cannabis bitte vor dem Flug abgeben

In Colorado ist seit Januar der Konsum von Cannabis legal. Mit ins Flugzeug nehmen darf man den Stoff trotzdem nicht. Am Flughafen Colorado Springs können Passagiere ihre Drogen in speziellen Boxen abgeben.



«Amnesty Boxes» («Begnadigungskisten») heissen die Dinger inoffiziell, die am Mittwoch am Flughafen von Colorado Springs aufgestellt wurden. Hier können Passagiere straffrei Cannabis abgeben.

Amnesty Box am Flughafen von Colorado Springs

Bild: via kktv.com

Straffrei, denn eigentlich haben sie bereits das Gesetz gebrochen: Obwohl Colorado den Konsum von Cannabis per Anfang Jahr legalisiert hat, ist es laut Bundesgesetz noch immer verboten, Drogen in ein Flugzeug oder in ein Flughafengebäude zu nehmen.

Ein Cannabis-Shop in Denver

epa04005555 A sales clerk looks through various blends of marijuana to fill an order for a customer at the Denver Discreet Disensary in Denver, Colorado, USA, 31 May 2013. Colorado is the first state in the USA to sell recreational marijuana legally in the US. Fox is the owner of the dispensary and an advocate for legalizing marijuana.  EPA/BOB PEARSON

Bild: EPA

Wer von den Boxen keinen Gebrauch macht und später erwischt wird, muss mit einer Busse von bis zu 2500 Dollar oder sogar Gefängnis rechnen. Die Behörden empfehlen Passagieren, die ihr Auto im Flughafen-Parkhaus abgestellt haben, ihren Stoff am besten dort zu lassen.

Eine wichtige Frage ist allerdings noch nicht geklärt: Was macht der Flughafen mit dem abgegebenen Cannabis? 

Eine CNN-Reporterin ist am Schluss selber high

Video: Youtube/Neo Newz

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Foodporn ist anders

25 Schweizer Menüs aus deiner Jugend, die deine Kinder schon nicht mehr kennen werden

Wann hast du zum letzten Mal Pastetli mit Brätkügeli gekocht? 

Oder zum letzten Mal Gästen ein festliches Partyfilet aufgetischt? 

Und wie viele Restaurants kennt ihr, die Zigeunerschnitzel servieren?

Die Antworten lauten vermutlich: 1. Lang, lang ist's her. 2. Noch nie. 3. Mir kommt jetzt grad keins in den Sinn.

Zeiten ändern sich, Geschmäcker auch, und wenn man ganz ehrlich ist: Das ist auch gut so. Allzu sehr trauern wir dem «Sulzkuchen» nicht nach, denn das Green Curry beim …

Artikel lesen
Link zum Artikel