Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Aus der Reihe getanzt

Eine Pirouette für die Queen: Palast-Wachsoldat hat Ärger



Ein kleines Tänzchen vor dem Londoner Buckingham Palace hat einem britischen Soldaten der Grenadier Guards grossen Ärger eingebrockt. Das britische Verteidigungsministerium nahm Ermittlungen gegen den Mann der Leibgarde von Königin Elizabeth II. auf.

Statt sich an das Protokoll zu halten, drehte der Guard im Dienst vor dem Wachhaus Pirouetten, bewegte sich in Zeitlupentempo oder gab vor, Dinge vom Boden aufzuheben. Dabei wurde er gefilmt. Das Video wurde auf YouTube veröffentlicht und schon mehr als 1,6 Millionen mal angeklickt:

abspielen

Video: Youtube/Andy Richards

«Wir kennen den Clip. Jeder, der die hohen Ansprüche der Armee nicht erfüllt, muss damit rechnen, dass dies Konsequenzen hat», sagte ein Sprecher der Armee am Freitag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa. Da die Ermittlungen noch liefen, würden keine weiteren Details bekannt gegeben. 

Für die zahlreichen Touristen vor dem Palast war die Darbietung ein grosser Spass. Für den Wachsoldaten selbst dürfte sie allerdings unerfreuliche Konsequenzen haben. Laut englischen Medien droht ihm die Kündigung oder eine Geldstrafe. Zumindest, so die Meinung der Journalisten, werde er in Zukunft höchstens noch den Hinterhof bewachen dürfen, denn die Queen sei sicherlich «not amused».

(sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

10, nein 20, nein ... 27 ligurische Leckereien, die einmal mehr beweisen: #italiansdoitbetter

Manchmal ist es schön, eine Autopanne zu haben. Natürlich, die Wahrscheinlichkeit einer solchen steigt, wenn man beschliesst, in einem 50 Jahre alten Wagen Europa zu durchqueren (die eine oder andere Person hat es vielleicht schon mitbekommen), aber item – jedenfalls geschah es, dass ich mich wider Erwarten für zwei Nächte im ligurischen Küstenstädtchen Finale Ligure vorfand, mit nichts Besserem zu tun, als am Strand herumzulungern und mir mit grossartigem Essen den Bauch voll zu hauen. …

Artikel lesen
Link zum Artikel