DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wie übersetzt man ein Lied in die Gebärdensprache? So. Und nur so!!!

16.03.2015, 14:5216.03.2015, 15:19
Mehr «Panorama»

Am Samstag haben die Schweden ihren Vertreter für den 60. Eurovision Song Contest gewählt. Gewonnen hat ein 28-jähriger Beau namens Måns Zelmerlöw. Doch leider gab es einen anderen Mann, der dem Schönling an diesem Abend glatt die Show stahl: Gebärdensprache-Dolmetscher Tommy Krångh. 

Schauen wir uns Tommys Höhepunkte an. Bereit?

Tommy beginnt sanft, aber schon sehr sinnlich:

Animiertes GIFGIF abspielen
 gif: watson / youtube/maseknmakkan

Gutgelaunt baut er seine Performance im Hinblick auf den Refrain auf: 

Animiertes GIFGIF abspielen
 gif: watson / youtube/maseknmakkan

Um dann zu explodieren – aber seht selber: 

Animiertes GIFGIF abspielen
 gif: watson / youtube/maseknmakkan

Es folgt der PUNKTGENAUE Übergang zur Bridge: 

Animiertes GIFGIF abspielen
 gif: watson / youtube/maseknmakkan

Und dann der Schluss, der SCHLUSS!!! Oh Tommy – du Michael Jackson der Gebrädensprache-Dolmetscher – You. did. it.

Animiertes GIFGIF abspielen
 gif: watson / youtube/maseknmakkan

Sein Auftritt in voller Länge:

Gebärden-Dolmetscher Tommy Krångh hat sichtlich Freude an seinem Beruf.  video: youtube/maskenmakkan

Tommy ist aber nicht der Einzige, der seinen Job mit Gefühl macht. Eine Perle ist beispielsweise auch Kendrick Lamars Dolmetscherin: 

Und auch New Yorks Bürgermeisters Bill de Blasios Gebärden-Übersetzer ist leidenschaftlich bei der Arbeit. «New York Daily News» hat seine besten Momente zusammengefasst: 

Und dann erinnern wir uns immer wieder gerne mal an ihn, den Dolmetscher, der an der Trauerfeier von Nelson Mandela mal kurz die ganze Welt verarscht hat. 

Er übersetzte Obama und alle anderen Trauer-Redner kurzum mit frei erfundenen Gebärden. Niemand wusste woher der Mann kam, noch wohin er ging. Er selber verteidigte sich später damit, dass er kurzzeitig vom Teufel besessen war. Okay.

(rar)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter