DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Banksys «Kissing Coppers»

Eine halbe Million Dollar für ein Stück Verputz

21.02.2014, 07:2721.02.2014, 08:15
Mehr «Panorama»
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten – verkauft. 
Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten – verkauft. 
Bild: Getty Images North America

Eines der bekanntesten Werke des Street Artists Banksy ist an der Fine Art Auctions in Miami für 575'000 Dollar versteigert worden. Die Wandmalerei mit dem Titel «Kissing Coppers» hatte der britische Künstler im Jahre 2005 an die Wand eines englischen Pubs gesprüht. Das Stück Verputz wurde für die Aktion aus dem Pub entfernt und nach Amerika verschifft.

Insgesamt wurden 60 Objekte im Wert von knapp 1.4 Millionen Dollar verkauft. Ein grosser Teil dieser Einnahmen ist den beiden küssenden Bobbys zu verdanken.

Ausserdem standen zwei weitere Werke von Banksy zum Verkauf. Diese fanden allerdings keinen Abnehmer.

(lis/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Makaber und hintersinnig

Diese «tragischen» Fotos wecken Ihre Lebensgeister

Der Zuschauer muss kein Sherlock Holmes sein, um die Szene zu deuten. watson erst Recht nicht! Der Fall ist klar: Die Bananenschale hängt am Netz, das Bein der Frau ist auch darin verheddert, der Schläger steckt in der Schlagader. Der Mann wollte wohl zu Hilfe eilen, bevor er fiel und auf dem Tennisplatz seine Gliedmassen in alle Himmelsrichtungen schlug. Game, Set, Match. Für immer.

Das Spiel mit dem Tod beim Tennis hat sich Sandro Giordano ausgedacht: Es gehört zur der Reihe «In …

Artikel lesen
Link zum Artikel