DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - This Jan. 11, 2014 file photo shows actress Gwyneth Paltrow, left, and her husband, singer Chris Martin at the 3rd Annual Sean Penn & Friends Help Haiti Home Gala in Beverly Hills, Calif. Paltrow and Martin are separating after 11 years of marriage. A message posed on the 41-year-old actress' blog Tuesday, March 25, says that the couple has

Bild: Colin Young-Wolff/Invision/AP/Invision

Nach zehn Jahren

Es ist aus zwischen Gwyneth Paltrow und Chris Martin

Das Hollywood-Traumpaar Gwyneth Paltrow und Chris Martin geht von nun an getrennte Wege. «Mit den Herzen voller Trauer haben wir uns dazu entschieden, uns zu trennen», gaben die Schauspielerin und der Sänger der Band Coldplay bekannt. 



Ein Artikel von

Spiegel Online

Nach zehn Ehejahren ist Schluss: Schauspielerin Gwyneth Paltrow und der Coldplay-Frontmann Chris Martin trennen sich. 

«Mit den Herzen voller Trauer haben wir uns dazu entschieden, uns zu trennen», verkündete das Paar auf Paltrows Lifestyle-Webseite Goop.com. «Seit mehr als einem Jahr arbeiten wir, teilweise zusammen, teilweise alleine, daran, zu sehen, was zwischen uns möglich gewesen wäre, aber wir sind zu dem Ergebnis gekommen, dass auch wenn wir uns immer noch sehr lieben, wir getrennt bleiben werden.»

Paltrow, die einen Oscar für den Film «Shakespeare in Love» erhielt und der britische Sänger Martin hatten 2003 geheiratet. Sie haben zwei Kinder, Apple und Moses. Das Paar bat darum, seine Privatsphäre und die seiner Kinder zu respektieren. (kha/Reuters/dha )

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Kartoffelsalat mit Kiwis, Salami und Pfirsiche: Was man uns früher als «fein» angedreht hat

Foodporn – heutzutage ist er allgegenwärtig. Boaaaahhhh mmmmmmh NOMNOMNOM:

Darum geht es aber nicht in diesem Artikel.

Oh nein.

Es geht um eine Zeit, in der Essen – sagen wir mal – anders war. 

Hand hoch! Wer kennt dieses Buch?

Jap, das war in den Siebzigerjahren das offizielle «Lehrmittel der hauswirtschaftlichen Fortbildungsschule des Kantons Zürich» (und somit der Vorgänger vom allseits beliebten «Tiptopf»). Ausserdem liefert es wunderbares Anschauungsmaterial, um die …

Artikel lesen
Link zum Artikel