Panorama
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Schweine fliegen könnten

Diese Amerikanerin nahm ein Schwein mit ins Flugzeug – die anderen Fluggäste fanden's nicht so lustig



Bild

Rachel Boerner mit Schwein «Hobey»: ein unzertrennliches Team.  twitter/jason clampet

In Connecticut hat ein Schwein in einem Flugzeug für Aufregung gesorgt. Wie Russia Today berichtet, hatte eine Frau mit einem Schwein die Maschine betreten. Die anderen Passagiere hielten das Tier zuerst für einen Rucksack. Erst als sich das 20 bis 30 Kilogramm schwere Schwein lautstark bemerkbar machte, wurde den Fluggästen klar, um was es sich handelt. Gross war die Freude nicht.

twitter/ladinello

Das Schwein und die Besitzerin wurden anschliessend vom Flugpersonal aufgefordert, die Maschine zu verlassen. Aufnahmen der Frau, die das Schwein auf den Schultern aus dem Flugzeug trägt, fanden später den Weg in die sozialen Medien.

twitter/josandelosn

Allem Anschein nach hatte die Frau keine Probleme, mit dem Schwein Zoll und Kontrollen zu passieren. Dies nicht zuletzt, weil das Tier als sogenanntes «Emotional Support Animal» bezeichnet wurde. Emotional Support Animals – sinngemäss etwa: Tiere, die den Haltern emotionale Unterstützung bieten –  sind in den USA im Trend. Die amerikanische Journalistin Patricia Marx hat diese Trendwelle in einem ironisierenden Artikel des «New Yorker» thematisiert.

Rachel Boerner mit ihrem Schwein «Hobey» auf dem Flughafen Hartford, Connecticut.   twitter/jasonclampet

Voraussetzung dafür, dass das Schwein die Kabine betreten durfte, war, dass es sich während des gesamten Flugs ruhig verhalten und auf dem Schoss der Halterin sitzen bleiben würde.

twitter/_collegehumor_

Bei der Fluggesellschaft Swiss wäre das Schwein übrigens in den Gepäck- oder Frachtraum verbannt worden: Die Reisebestimmungen sehen vor, dass nur Hunde oder Katzen mit einem Gewicht unter acht Kilogramm in der Kabine toleriert werden. (wst)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Jurassic Park lässt grüssen: Monsteralligator dreht eine Runde auf dem Golfplatz

Auf einem Golfplatz in Naples im US-Bundesstaat Florida stapft ein riesiger Alligator durch den Regen. Tyler Stolting, der das Tier auf seinem Weg über das Grün gesichtet hatte, sagte gegenüber der New York Post, es sei der grösste Alligator gewesen, den er jemals gesehen habe. «Ich war offensichtlich ein wenig schockiert». (nfr)

Artikel lesen
Link zum Artikel