People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Der Schmerzensmann

George Clooney hat Rückenweh und ist im Spital. Und: er ist tablettensüchtig! Genau wie Dr. House!

epa04182115 (FILE) The file picture dated 28 August 2013 shows US actor/cast member George Clooney arriving for the premiere of 'Gravity' at the 70th annual Venice International Film Festival, in Venice, Italy. According to media reports on 27 April 2014, George Clooney allegedly got engaged to his British girlfriend Amal Alamuddin.  EPA/CLAUDIO ONORATI *** Local Caption *** 50971321

Hinter diesem Lächeln steckt viel Medizin: George Clooney. Bild: EPA

Der Arme. Seit er sich bei den Dreharbeiten zu «Syriana» vor zehn Jahren verletzt hat, leidet George Clooney unter chronischen Rückenschmerzen. Und deshalb ist er jetzt, einen Monat vor der Hochzeit mit der wunderschönen und sowieso umwerfenden Völkerrechtsanwältin Amal Alamuddin, im Spital. In Deutschland, obwohl die Schweiz weiss Gott auch grossartige Spitäler gäbe. 

Amal Alamuddin, human rights lawyer and fiancee of US actor George Clooney attends the 'End Sexual Violence in Conflict' summit in London, Thursday, June 12, 2014. The Summit welcomes governments from over 100 countries, over 900 experts, NGOs, Faith leaders, and representatives from international organizations across the world. (AP Photo/Lefteris Pitarakis)

Amal Alamuddin heisst bald Alamuddin-Clooney. Bild: Lefteris Pitarakis/AP/KEYSTONE

Berühmt wurde Clooney ja einst als Arzt in der Spitalserie «Emergency Room». Und deshalb ist der Vergleich mit einem Serienheld, der beinah so gut aussieht wie Clooney, an dieser Stelle gestattet. Denn Clooney gestand CBS, wegen seines Rückens tablettensüchtig zu sein. Genau so, wie Dr. Gregory House wegen seines kaputten Beines süchtig nach dem Schmerzmittel Vicodin ist. 

house

Brother in pain: Dr. Gregory House.  Bild: Fox Broadcasting Company

Bei Gregory (House) wissen wir, wie das rauskommt: Immer schlechter. Total fatal. Bei George (Clooney) hoffen wir, dass es dank der aktuellen Operation endlich besser wird und er seine Hochzeit so unbeschwert begehen kann wie Brad und Angelina. Und wer weiss, vielleicht leihen die beiden ja dem George ihre 7326 Kinder aus fürs Blumenstreuen und die Rührseligkeit und so. Auf jeden Fall wünschen wir dem grauschläfigen Superstar der Herzen an dieser Stelle beste Besserung. (sme)



Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Im ersten Superheldinnen-Film von Marvel ist der wahre Star eine Katze

Dieser Text enthält leichte Spoiler zu «Captain Marvel» und einen starken Spoiler zu «Avengers: Infinity War».

Mit «Captain Marvel» bringt Disney seinen 21. Superhelden-Film aus dem Marvel-Universum in die Kinos. Wobei man eigentlich sagen müsste Superheldinnen-Film, denn erstmals sehen wir eine Frau in der titelgebenden Hauptrolle. Darauf ist Disney auch mächtig stolz und wird nicht müde, dies in seiner Werbekampagne zu betonen. Ob man wirklich so stolz darauf sein sollte, dass man 20 Filme …

Artikel lesen
Link zum Artikel