DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
emmys: Crystal ehrt robin williams

«40 Jahre lang war er der hellste Stern der Comedy-Milchstrasse»

26.08.2014, 10:0126.08.2014, 11:55
Billy Crystal bei der Emmy-Verleihung am 25. August in Los Angeles.
Billy Crystal bei der Emmy-Verleihung am 25. August in Los Angeles.Bild: AP Invision

«Er hat uns zum Lachen gebracht», beginnt Billy Crystal bei der Emmy-Verleihung seine Hommage an Robin Williams. «Und zwar heftig. Jedes Mal, wenn wir in gesehen haben. Im Fernsehen, in Filmen, Nachtclubs, Arenen, Spitälern, Obdachlosenheimen, bei unseren Truppen im Ausland und sogar im Wohnzimmer eines sterbenden Mädchens. Es war ihr letzter Wunsch. Er brachte uns zum Lachen. Gewaltig.»

Crystal und sein Kollege waren «enge Freunde», führt der 66-Jährige aus: «Er konnte überall witzig sein.» Er erinnert, wie der Verstorbene an Hochzeiten oder anderen Familienfesten Crystals Verwandtschaft unterhielt. «So wie er ein Genie auf der Bühne war, war er auch der beste Freund, den man sich vorstellen kann: unterstützend, beschützend, liebend.»

Er sei stets so präsent gewesen, weshalb es auch schwerfiele, in der Vergangenheitsform über ihn zu reden. «40 Jahre lang war er der hellste Stern der Comedy-Milchstrasse.» Sein Schweif wärme immer noch, heisst es, bevor am Ende der Ehrung ein Film mit Williams-Sketchen eingespielt wird.

Robin Williams – 21. Juli 1951 bis 11. August 2014.

Hintergrund

Freunde: Crystal und Williams 1992 in New York.
Freunde: Crystal und Williams 1992 in New York.Bild: AP

(phi)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hat Taylor Swift ihr Label ausgetrickst?
Taylor Swift nimmt ihre ersten sechs Alben neu auf und veröffentlicht sie neu. Weshalb?

Taylor Swift hat zwei ihrer ersten sechs Alben neu eingespielt und veröffentlicht: «Fearless» und «Red». Mit den vier weiteren, «Taylor Swift», «Speak Now», «1989» und «Reputation» wird sie demnächst gleich verfahren. Es geht ihr darum, dass die Inhaber der Masters dieser sechs Albumveröffentlichungen nicht mehr daran profitieren.

Zur Story