DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Royals

Schwager von Prinz Charles stirbt nach Sturz an schwerer Kopfverletzung



Der Bruder von Prinz Charles' Ehefrau Camilla ist nach einem Sturz an einer schweren Kopfverletzung gestorben. Das teilte das Clarence House, die offizielle Residenz des britischen Thronfolgers und seiner Frau, am Mittwoch in London mit.

Kurz zuvor war bekanntgeworden, dass der 62-jährige Mark Shand am Dienstagabend nach einem Sturz in ein New Yorker Krankenhaus gebracht worden war. Er war für eine Wohltätigkeitsveranstaltung nach New York gereist.

Nach der Veranstaltung rutschte er Berichten zufolge aus, als er sich im Freien eine Zigarette anzünden wollte, und schlug mit dem Kopf auf dem Trottoir auf. Camilla sei «absolut am Boden zerstört», sagte eine Sprecherin von Clarence House. (oku/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Epstein-Skandal: Prinz Andrews Anwälte klagen über US-Vorwürfe

Die Anwälte des britischen Prinzen Andrew (60) haben sich am Montag über Vorwürfe aus den USA beschwert, der Royal sei nicht kooperativ bei der Aufklärung des Epstein-Missbrauchsskandals. Zuvor hatte es Berichte über ein Rechtshilfeersuchen des US-Justizministeriums gegeben, um den zweitältesten Sohn von Queen Elizabeth II. (94) in der Angelegenheit befragen zu lassen. Regierungssprecher beider Länder wollte die Berichte auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur jedoch weder bestätigen …

Artikel lesen
Link zum Artikel