Russland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Burkhalter bei Putin

«Er sagte: ‹Grüezi›»

• Bundespräsident Didier Burkhalter ist derzeit als OSZE-Präsident viel unterwegs, um eine Lösung für die Ukraine-Krise zu finden.

• Vor einer Woche war Burkhalter beim russischen Präsidenten Wladimir Putin und dieser wartete mit einer Überraschung auf den Bundesrat: «Ich habe ihn auf Russisch begrüsst und er hat mir auf Schweizerdeutsch geantwortet. Er sagte: ‹Grüezi›», erklärt Burkhalter im «Blick»-Interview. Auch schon an den Olympischen Spielen glänzte Putin mit Deutschkenntnissen.

• Zum Inhalt der Gespräche und zum weiteren Vorgehen gibt sich Burkhalter äusserst diplomatisch.  

Weiterlesen bei Blick.ch



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt's zum Krieg zwischen Ukraine und Russland? – Was du wissen musst

Update: Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat überraschend seinen zuvor veröffentlichten Erlass über die Verhängung des Kriegsrechts abgeändert. «Ich werde dem Parlament vorschlagen, das Kriegsrecht für 30 Tage zu verhängen», sagte er am Montag in einer TV-Ansprache in Kiew.

Der Streit zwischen Russland und der Ukraine hatte am Wochenende bedrohliche Formen angenommen. Die russische Küstenwache verweigerte ukrainischen Militärschiffen die Durchfahrt durch die Meerenge von …

Artikel lesen
Link to Article