Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweizer liefern sich Rennen bei Autobahn-Baustelle in Kärnten



Zwei Autofahrer aus der Schweiz im Alter von 23 und 47 Jahren haben sich am Samstag auf der Südautobahn in Kärnten in Österreich ein Wettrennen geliefert. Dabei rasten die Männer nebeneinander mit 160 km/h durch einen Baustellenbereich, in dem Tempo 60 erlaubt war.

Die Polizei stoppte die Raser, hob eine Sicherheitsleistung ein und nahm ihnen die Autonummern ab, wie die österreichische Nachrichtenagentur APA meldete.

Die Schweizer waren mit ihren Fahrzeugen in Richtung Villach gerast. Beim Ort Krumpendorf merkte eine Polizeipatrouille, dass die beiden offenbar ein illegales Autorennen veranstalteten. Sie fuhren mit bis zu 170 km/h. Bei der Ausfahrt in Velden wurden sie von den Polizisten eingeholt und gestoppt. Das teilte die Polizeiinspektion Feldkirchen am Sonntag mit. (sda/apa)

Aktuelle Polizeibilder: Massenkarambolage auf A3

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Stromer5 19.05.2019 13:33
    Highlight Highlight Ich gehe mal davon aus die waren unterwegs zum grossen Tuningtreffen am Wörthersee...
    • TheBase 20.05.2019 10:24
      Highlight Highlight Bringt eure Kinder und Opel in Sicherheit, die VW-Barbaren sind wieder da...
  • Linus Luchs 19.05.2019 12:26
    Highlight Highlight "Sie fuhren mit bis zu 170 km/h. Bei der Ausfahrt in Velden wurden sie von den Polizisten eingeholt und gestoppt." Hui, alle Achtung vor den Rennfahrerqualitäten der Polizei! 😉👍
  • DrFreeze 19.05.2019 11:48
    Highlight Highlight Zeigen unsere Raser Gesetze Wirkung und die Typen gehen jetzt ins Ausland für ihre Exzesse?
    Die beiden Deppen hätten ihr Rennen allerdings besser in Deutschland gemacht, dort ist solches Zeug eine Bagadelle.
    • cypcyphurra 19.05.2019 12:43
      Highlight Highlight Eine Bagatelle ist dies auch in Deutschland nicht. Wer Rennen fahren will, soll auf die Rennstrecke.
    • Klaus07 19.05.2019 20:11
      Highlight Highlight In Deutschland gäbe es 600 € Busse und 3 Monate Ausweisentzug!
    • DrFreeze 19.05.2019 21:43
      Highlight Highlight Danke Klaus, genau das habe ich gemeint. 👍

Kistenweise Bier auf Autobahn-Ausfahrt – Lastwagen verliert Ladung teilweise

Ärgerliches Malheur auf der A3-Ausfahrt Rheinfelden-Ost heute am frühen Morgen: Ein Sattelzug hat kurz nach 7 Uhr einen Teil seiner Ladung verloren. «Zahlreiche Kisten Bier landeten auf der Fahrbahn anstelle beim Kunden», schreibt die Kantonspolizei Aargau auf Twitter.

Die Aufräumarbeiten dauern an. Gemäss Verkehrsinfo des TCS liegt keine gravierenden Verkehrsbehinderung vor. (pz/ch media)

Artikel lesen
Link zum Artikel