Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Testphase von einem halben Jahr – 490 Franken

Abend-GA: Jetzt gibt's das Gleis-7-Abo auch für ü-25

Der Verband öffentlicher Verkehr (VöV) lanciert, wie angekündigt, testweise ein Abend-GA. Der Pilotversuch startet am 1. Februar des kommenden Jahres und dauert sechs Monate.

Das Abend-GA, das ab 19 Uhr und bis Betriebsschluss zur Fahrt auf dem gesamten Streckennetz berechtigt, kann von Anfang Februar bis Ende April gekauft werden. Es hat eine Gültigkeitsdauer von einem halben Jahr. Dies teilte der VöV am Dienstag mit.

Die ÖV-Branche hatte den Pilotversuch angekündigt, noch unklar war allerdings der Preis des Abend-GAs. Im Folgenden die Preisliste:

Das Abend-GA für die 1. Klasse kostet zwischen 370 Franken und 800 Franken. Der Preis für das normale Generalabonnement für die 2. Klasse beträgt derzeit für Erwachsene 3655 Franken.

Das Abend-GA ist eigentlich identisch mit dem Gleis-7-Abo, dieses wird allerdings nur Personen bis 25 Jahren angeboten. Auf den befristeten Pilotversuch haben sich der Preisüberwacher Stefan Meierhans und die ÖV-Branche in einer einvernehmlichen Regelung geeinigt.

Nach Ablauf des Testbetriebs im Oktober 2015 wird die Branche Bilanz ziehen und entscheiden, ob das Abend-GA definitiv eingeführt werden soll. (sda)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Nach Horrorflug für US-Tourist in Interlaken: Hängegleiter-Pilot kassiert Busse

So hatte sich der US-Tourist den Tandemflug im Berner Oberland nicht vorgestellt: Statt schwebend die Landschaft zu geniessen, baumelte er ungesichert während zwei Minuten am Hängegleiter. Der Pilot hatte vergessen, seinen Passagier anzugurten. Nun kassierte er eine Busse.

Diese beläuft sich auf 800 Franken, wie Christian Schubert, Sprecher des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (Bazl), eine Meldung auf dem Online-Portal des «Blick» auf Anfrage bestätigte.

Die Busse wurde im Rahmen eines …

Artikel lesen
Link zum Artikel