freundlich
DE | FR
Schweiz
ÖV

Wegen Schneefall: Keine Züge zwischen Deutschland und der Schweiz

Schneegestöber friert Zugverbindungen zwischen Deutschland und der Schweiz ein

Wegen starkem Schneefall in München und ganz Bayern wurden auch die Zugverbindungen in die Schweiz lahmgelegt.
02.12.2023, 06:5502.12.2023, 08:21
Mehr «Schweiz»

Schnee und Eis haben im Süden Bayerns auf den Strassen und bei der Bahn für Chaos gesorgt. Zahlreiche Bahnstrecken rund um die Landeshauptstadt München mussten in der Nacht zum Samstag gesperrt werden, wie die Deutsche Bahn (DB) mitteilte. Der Zugverkehr von und zum Hauptbahnhof in München wurde zunächst eingestellt. In Ulm und in München mussten Fahrgäste in Zügen übernachten. Verbindungen in die Schweiz waren unterbrochen oder eingeschränkt.

Auch U-Bahnen, Busse und Strassenbahnen fuhren in der bayerischen Landeshauptstadt zunächst nicht mehr. Auf den Strassen im südlichen Bayern gab es zahlreiche Unfälle - bei den meisten blieb es laut Polizei bei Sachschäden. Dem Deutschem Wetterdienst zufolge bleibt es zunächst bei dem winterlichen Wetter. Erwartet werden im Süden und Südosten bis zum Nachmittag andauernde, teils kräftige Schneefälle.

Die Polizei von Oberbayern Süd forderte die Bevölkerung auf, zuhause zu bleiben. Polizei, Rettungsdienst, Feuerwehr und Räumdienste seien im Dauereinsatz. Viele kleinere Strassen ausserhalb von Ortschaften seien stark verschneit oder durch umgestürzte Bäume blockiert. Die Beseitigung von Verkehrshindernissen werde zumindest bis in den späten Vormittag andauern. Der Zugverkehr sei durch umgestürzte und auf Oberleitungen gefallene Bäumen stark eingeschränkt. Wer eine Panne oder Unfall habe, müsse bei Hilfe mit Verzögerungen rechnen.

Zug für gestrandete Passagiere

Wie ein dpa-Reporter berichtete, musste in den frühen Morgenstunden ein Zug aus Stuttgart kommend am Ulmer Hauptbahnhof zum Übernachtungs-Zug umfunktioniert werden. Auch am Münchner Hauptbahnhof stellte die Deutsche Bahn einen Zug für gestrandete Fahrgäste bereit. Wie viele Züge ihre Fahrten vorerst abbrechen mussten, war laut einer Sprecherin der DB zunächst unklar.

Die Polizei im Freistaat berichtete von zahlreichen kleineren Unfällen auf den Strassen. In Oberbayern, Niederbayern, Mittelfranken und Schwaben blieb es jedoch vorwiegend bei Blechschäden und Leichtverletzten. Vor allem in Schwaben mussten Strassen wegen umgestürzter Bäume zunächst gesperrt werden. Auf der Autobahn 8 bei Weyarn (Landkreis Miesbach) stürzte aus bislang ungeklärter Ursache ein Lkw um.

Stillstand am Münchner Flughafen

Nun wurde auch der Flugbetrieb am Münchner Flughafen wegen starker Schneefälle voraussichtlich bis 12.00 Uhr eingestellt. Wie ein Sprecher am Samstagmorgen mitteilte, ist der Winterdienst im Einsatz, um wieder einen sicheren Betrieb zu ermöglichen. Am Freitag waren bereits am Flughafen München mehr als 150 Starts und Landungen witterungsbedingt abgesagt worden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Schneeflocken unter dem Mikroskop 😍
1 / 14
Schneeflocken unter dem Mikroskop 😍
Schneeflocke
quelle: shutterstock
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Das könnte dich auch noch interessieren:
19 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
khargor
02.12.2023 07:58registriert Februar 2014
Das Zauberwort in der Wintervorbereitung heisst: Weichenheizungen unterhalten BEVOR der Winter kommt.
Sobald die den Geist aufgeben, hast du verloren. Vor allem weil die Bahnhöfe nicht mehr besetzt sind und der Stationsmeister nicht mehr selber raus kann, wenn eine Weiche nicht sofort in die Endlage kommt.
FYI: Mein Zug prügelte sich heute morgen früh mit 200 km/h durchs Schneegestöber von Olten nach Bern und kommt nun (fast) pünktlich in Bern an.
Leider keine News wert, aber kann auch mal gesagt werden ;)
748
Melden
Zum Kommentar
avatar
Glenn Quagmire
02.12.2023 07:35registriert Juli 2015
Immer wieder erstaunlich. Das England bei 5cm still steht kennt man ja. Aber in Bayern, BW oder auch der Schweiz dass ein wenig Schnee (noch….) kein Jahrhundertereignis ist.
293
Melden
Zum Kommentar
19
Bauern entzünden Protestfeuer in der Romandie

Bauern in der Westschweiz haben an mehreren Orten Protestfeuer entzündet. Damit riefen sie am Samstag zur Solidarität gegenüber Forderungen aus der Landwirtschaft auf, etwa zu besserer Entlöhnung. Die Bevölkerung wurde eingeladen, sich der Bewegung anzuschliessen.

Zur Story