DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Motorradfahrer bei Frontalkollision in Boswil AG getötet

10.05.2019, 11:59
Bild: Kapo AG

Bei einer Frontalkollision mit einem Auto ist ein Motorradfahrer am Freitagmorgen in Boswil AG tödlich verletzt worden. Beim 25-jährigen Autolenker wurde eine Blut- und Urinprobe angeordnet.

Dem Italiener wurde zudem der Führerausweis auf Probe abgenommen, wie die Aargauer Kantonspolizei mitteilte. Sie klärt den genauen Unfallhergang ab. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten eröffnete eine Strafuntersuchung.

Der schwere Verkehrsunfall ereignete sich ausserorts. Der Autolenker fuhr von Wohlen in Richtung Boswil. Der entgegenkommende Rollerfahrer wurde weggeschleudert und kam auf der Strasse zum Liegen. Der Autolenker erlitt leichte Verletzungen. (aeg/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Ueli Maurer bezeichnet Ukrainekonflikt als «Stellvertreterkrieg» – es folgt heftige Kritik
Bei einem Auftritt vor Parteifreunden in Appenzell-Ausserrhoden sprach SVP-Finanzminister Ueli Maurer über die Auswirkungen des Ukraine-Kriegs auf die Schweiz. Dabei ging er zur offiziellen Haltung des Bundesrats auf Distanz. Seine Wortwahl kommt im Parlament überhaupt nicht gut an.

Dass Finanzminister Ueli Maurer (SVP) bei öffentlichen Auftritten kein Blatt vor den Mund nimmt und dabei nicht selten Entscheide seiner Bundesratskollegen kritisiert, hat er schon während der Coronapandemie mehrmals unter Beweis gestellt. Er leiste sich eben «den Luxus einer eigenen Meinung», begründete Maurer seine Aussagen, mit denen er das Kollegialitätsprinzip teilweise bis zum Äussersten strapazierte.

Zur Story