Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wildwest auf der A1: Mann schiesst auf Mann, dieser flüchtet mit Auto, das in Brand gerät



Ein 37-jähriger Mann aus Kosovo hat in der Nacht auf Samstag in Spreitenbach AG auf einen gleichaltrigen Landsmann geschossen. Dieser floh mit dem Auto auf die Autobahn A1, wo das Fahrzeug in Brand geriet.

Bild

Das brennende Auto des Kosovaren ...
Kapo AG

Die Polizei nahm den möglichen Schützen und einen Komplizen fest. Der Angegriffene meldete sich gegen 3.45 Uhr über den Polizeinotruf, wie die Kantonspolizei mitteilte. Er sei beschossen worden und werde von einem Auto verfolgt. Der Anrufer fuhr Richtung Bern.

Kurz nach dem Bareggtunnel geriet das Fahrzeug dann in Brand und brannte aus. Die Polizei fand den Lenker abseits der Autobahn. Abgesehen von einigen Schürfungen, die er sich auf der Flucht zu Fuss zugezogen hatte, war der Mann unverletzt.

Bild

... und was davon übrig bleib.
Kapo AG

Die Polizei fahndete unterdessen nach dem Schützen und machte ihn bei der Autobahnausfahrt Baden-West dingfest. Der im Kanton Zürich wohnhafte 37-Jährige sass am Samstag hinter Gittern. Am Morgen verhaftete die Polizei im Kanton Zürich einen mutmasslichen Komplizen, einen 43-jährigen Kosovaren.

Die genauen Umstände und das Motiv der Tat waren am Samstag unklar. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Tötung und Gefährdung des Lebens. Auch die Ursache für den Autobrand war unklar. Während des Löschens waren alle drei Fahrspuren Richtung Bern für eine halbe Stunde gesperrt. Ab 6.30 Uhr war die A1 wieder normal befahrbar. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

41
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

56
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

50
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

26
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

96
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

40
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

159
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

41
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

56
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

50
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

26
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

96
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

40
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

159
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

220
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

18
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
18Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SwissGTO 12.03.2016 15:21
    Highlight Highlight Wird der jetzt ausgeschafft? Versuchte Tötung, Gefährdung dritter. Mit der DSI wäre der jetzt weg.
    • User01 12.03.2016 16:10
      Highlight Highlight Korrigiere mich, wenn ich falsch liege, aber wäre er nicht auch weg, wenn die DSI gar nie erst aufgegleist worden wäre und die SVP einfach die Umsetzung der Ausschaffungsinitiative akzeptiert hätte?
    • ramonke 12.03.2016 16:38
      Highlight Highlight meines wissens nach wird er jetzt ausgeschafft wenn die härtefallklausel nicht in kraft tritt
    • Kookaburra 12.03.2016 17:29
      Highlight Highlight So oder so, es ist anzunehmen, dass er eh nach etwa fünf Jahren legal wieder herkommt. (Wenn er es nicht schon füher illegal tut.) Wenn sie (beide) noch eingeheiratet sind, wird das Strafmass natürlich auch noch reduziert.
      Ich glaube mit dem ganzen Schengen EU Zeugs, ist es müssig, über die ganze Sache zu diskutieren.
      Die Konsequenzen werden wohl in erster Linie Kosten für die Schweiz sein.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kookaburra 12.03.2016 14:44
    Highlight Highlight Könnt ihr nicht bitte aus DEM Kosovo schreiben?

    Ich weiss auch nicht, wieso genau mich dies so stört, aber man schreibt ja auch nicht, aus Schweiz. (Man sagt ja schon aus Spanien, aus Frankreich, England, Zürich, usw...)

    Ich lese immer automatisch in "Jugo-Deutsch" weiter und, und...

    Ich kann es echt nicht erklären, aber "aus Kosovo", nun, es enerviert mich, es entwertet für mich den Inhalt, verwirrt mich, und auch wenn es nur ein Detail ist (und wohl an mir liegt), so empfinde ich es als falsch.
  • Staal 12.03.2016 11:54
    Highlight Highlight wieso kennt oder erahnt man die Geschichte schon bevor man sie liest? Wahnsinn was jeweils abläuft nachts zwischen ZH und Baden.
  • Angelo C. 12.03.2016 11:38
    Highlight Highlight Sowohl der Gubrist- wie der Bareggtunnel scheint es den "integrierten Kosovaren" angetan zu haben, wo sie sich mal aus dem fahrenden Auto rausschmeissen, oder ersatzweise mal auf den Gegner oder auch Kollegen zu schiessen. Die treffen sich auch oft auf dem A1-Parkplatz des Fressbalkens Würenlos, wo sie einander ihre getunten Mittelklasse-Guetzli vorführen und dabei zu nächtlicher Stunde die Motoren aufheulen lassen.

    Es geht eben nichts über die Kultur des rotschwarzen Albaner-Adlers 😉!

    • Mehmed 12.03.2016 11:49
      Highlight Highlight angelo, es ist nicht politisch korrekt, hier von ausländerproblem zu sprechen. es muss ein männerproblem in der schweiz sein.
    • ostpol76 12.03.2016 12:02
      Highlight Highlight :-) you made my day.

      Du hast noch vergessen zu erwähnen , dass dies seltene einzel Fälle sind.
    • Gren-D 12.03.2016 12:04
      Highlight Highlight Zu sagen, es sein ein Kulturen-Problem ist politisch nicht korrekt, aber sagen dass es ein Männer-Problem ist, das ist dann in Ordnung.
      Fühle mich als Mann "grad e bitzli" diskriminiert... ;-)
    Weitere Antworten anzeigen

Nachbarschafts-Streit: Aargauer Hanfbauer gibt 30 Schuss mit Schreckschuss-Pistole ab

Da er Einbrecher auf seinem Grundstück fand, gab in Kölliken AG ein Hanfbauer mehrere Schreckschüsse aus einer Pistole ab – und löste damit einen Grosseinsatz der Polizei aus.

Auf einem Hanf-Bauernhof in Kölliken wurden am Samstagabend zwischen 20 und 30 Schuss abgefeuert. Mehrere Bewohner der umliegenden Häuser hätten daraufhin den Notruf gewählt und die Polizei gerufen.

«Da wir nicht genau wussten, was da passiert war, schickten wir mehrer Polizeiwagen zum besagten Hof», sagt Bernhard Graser, Mediensprecher der Kantonspolizei Aargau auf Anfrage. Da die eingegangenen Anrufe von einer regelrechten Schiesserei berichtet hätten, seien die Patrouillen mit schwerer …

Artikel lesen
Link zum Artikel