DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Milliardendeal

Briten schlucken Schweizer Verpackungskonzern SIG Combibloc

24.11.2014, 09:3525.11.2014, 16:42

Die Private Equity Firma Onex kauft für 4,6 Mrd. Dollar SIG Combibloc, wie das britische Unternehmen am Montag mitteilte. Der Verpackungskonzern SIG Combibloc in Neuhausen am Rheinfall SH ist die weltweit zweitgrösste Herstellerin von Getränkekartons hinter Tetra Laval (TetraPak). Zudem baut sie Füllmaschinen für Getränke. In über 40 Ländern arbeiten nach Firmenangaben mehr als 5100 Beschäftigte für den Konzern. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Oberster Impf-Chef: «Booster-Impfung für normale Bevölkerung dieses Jahr nicht nötig»

Der oberste Kantonsarzt hofft auf eine baldige Zulassung der dritten Impfung gegen das Coronavirus. Gemäss des Präsidenten der Impfkommission wird diese für die «normale Bevölkerung» jedoch in diesem Jahr nicht nötig sein.

Rudolf Hauri, der oberste Kantonsarzt der Schweiz, findet es zwar «absolut richtig», dass sich die Zulassungsstelle Swissmedic und die Impfkommission (Ekif) – die danach die Empfehlung heraus gibt – nicht unter Druck setzen liessen und «einzig aufgrund von verfügbaren …

Artikel lesen
Link zum Artikel