DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Hackfleisch und Glace: Grenzwache erwischt drei Schmuggler in einer Nacht

Drei Lebensmittel-Schmuggler in einer Nacht haben Grenzwächter unlängst in Basel erwischt. In Autos fanden sie unter anderem 140 Kilo Geflügelfleisch, 200 Kilo Glace, 55 Kilo Hackfleisch und 140 Kilo Reis. Ein Wiederholungstäter mit unverzollter Ware ist selber Koch.
25.04.2016, 16:1025.04.2016, 16:21
Das mit Lebensmittel vollgepackte Auto des Schmugglers.
Das mit Lebensmittel vollgepackte Auto des Schmugglers.
bild: Grenzwache Basel

Der eine Wagen kam vorletzte Woche in Riehen von Deutschland her über die Grenze, wie die Grenzwache am Montag mitteilte. In Sichtweite einer Grenzwachtpatrouille unweit des Grenzübergangs wendete der Lenker, parkierte und ging zu Fuss weg. Die Beamten kontrollierten ihn darauf.

Der in der Schweiz wohnhafte Chinese hatte insgesamt 468 Kilo Lebensmittel im bis unters Dach vollgepackten Auto: Poulet, Ente, Crevetten et cetera. Zollfahnder fanden dann heraus, dass die Ware für ein Restaurant vorgesehen war – der Mann ist selber Koch. Er war schon 2014 wegen Schmuggels gebüsst worden.

Die entdeckten Lebensmittel und Waren.
Die entdeckten Lebensmittel und Waren.
bild: Grenzwache Basel

Wenig später fiel ein Auto mit Berner Schildern beim Grenzübergang beim Rheinhafen auf, das schachtel- und sackweise Hackfleisch im Kofferraum hatte. In der Nähe wurde kurz darauf ein norddeutscher Kleintransporter kontrolliert, der 700 Kilo Lebensmittel und Waren mitführte, darunter Reis, Rosinen und Pfannen. Lenker war ein in Deutschland wohnhafter Afghane.

Jetzt auf

Die Schmuggler müssen mit empfindlichen Bussen rechnen, wie die Grenzwache weiter mitteilte. Zudem wurden die Einfuhrabgaben von mehreren tausend Franken erhoben. Im vergangenen Jahr hatte die Grenzwache in der Region Basel eine deutliche Zunahme grösserer Lebensmittel-Schmuggelfälle registriert.

(sda/bzbasel.ch)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zwei Betrüger zockten Pharma-Riese Roche um 10 Mio. Franken ab – verurteilt

Ein Schweizer und sein französischer Komplize, die das Pharmaunternehmen Roche um 10 Millionen Franken geprellt hatten, sind vom Basler Strafgericht zu 39 respektive 51 Monaten Freiheitsentzug verurteilt worden. Das Gericht übernahm im abgekürzten Verfahren die Vorgaben aus der Anklageschrift.

Die Anklage und schliesslich auch das Urteil lautete auf gewerbsmässigen Betrug, mehrfache Urkundenfälschung und gewerbsmässige Geldwäscherei. Die beiden Männer waren geständig gewesen. Sie hatten …

Artikel lesen
Link zum Artikel