Schweiz
Bern

Die Schweiz aus Berner Sicht – bös, bööös, böööööös

Klischeekeule aus der Hauptstadt

Die Schweiz aus Berner Sicht – bös, bööös, böööööös

17.04.2014, 13:3501.05.2014, 16:13
Roman Rey
Folge mir
Mehr «Schweiz»

Naturgemäss haben wir uns etwas Zeit gelassen und den Zürchern, Wallisern, Baslern und St. Gallern mit ihren Vorurteilen den Vortritt gelassen. Jetzt ist aber die Hauptstadt dran: Wir präsentieren die Berner Klischeekarte.

Die Nutzer der App können unter diesem Link hineinzoomen.

Grundlage für diese Karte bildeten die Weltvorurteilskarten von Alphadesigner.

Bild
Bild: watson 

Speziellen Dank auch dem User Bär Drei, der uns auf seine eigene Berner Vorurteilskarte aufmerksam gemacht hat: Auf seiner Facebook-Seite können Sie diese in der hohen Auflösung betrachten.

Bild
Lesen Sie hier den 1. Teil: Europa aus Schweizer Sicht 
Lesen Sie hier den 2. Teil: Die Schweiz aus Zürcher Sicht 
Lesen Sie hier den 3. Teil: Die Schweiz aus Walliser Sicht  
Lesen Sie hier den 4. Teil: Die Schweiz aus Basler Sicht 
Lesen Sie hier den 5. Teil: Die Schweiz aus St.Galler Sicht 
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
10
KKJPD warnt alle Gemeinden der Schweiz vor eritreischem Nationalfeiertag
Am 24. Mai feiert der eritreische Diktator seine Machtergreifung. In der Schweiz soll es an diesem Tag zu Veranstaltungen mit hohem Gewaltpotenzial kommen. Die Gemeinden sollen die Behörden alarmieren.

«Am 24. Mai werden wir in der Schweiz Eritrea feiern und ihr könnt uns nicht aufhalten», heisst es in einer Tiktok-Videobotschaft, die derzeit auf verschiedenen Kanälen die Runde macht. Am 24. Mai 1993 hat Diktator Issayas Afewerki die Macht ergriffen und führt seit diesem Tag das Land mit eiserner Hand. Bei Anhängern des Regimes wird dieser Tag als Nationalfeiertag gefeiert - auch in der Schweiz.

Zur Story