DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

84-jähriger Mann im Berner Oberland von Zug erfasst und tödlich verletzt



Ein 84-jähriger Rentner ist am Mittwoch in Spiez im Berner Oberland von einem Zug erfasst worden. Er wurde so schwer verletzt, dass er später im Spital starb, wie die Polizei und die zuständige Staatsanwaltschaft am Donnerstag mitteilten.

Der Mann wollte am Mittwochmorgen kurz nach 6 Uhr den Bahnübergang beim Dürrenbühlweg überqueren. Gleichzeitig näherte sich ein in Richtung Zweisimmen fahrender Zug. Dessen Lokführer leitete eine Schnellbremsung ein, konnte aber nicht verhindern, dass der Zug den Rentner teilweise erfasste, wie es in der Mitteilung hiess.

Der Mann wurde ins Spital gebracht. Dort erlag er in der Nacht auf Donnerstag seinen Verletzungen. Nach derzeitigen Erkenntnissen gehen die Behörden von einem Unfall aus. Der genaue Hergang wird untersucht. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Corona-Demo in Bern verhindert – Proteste in Urnäsch AR toleriert

Gegner der Corona-Schutzmassnahmen haben es am Samstagnachmittag in Bern nicht geschafft, für mehr Freiheit zu demonstrieren. Die Berner Kantonspolizei ging konsequent gegen Demonstrationswillige vor. In Urnäsch AR dagegen liess man rund 500 Demonstrierende gewähren.

In Bern wurden rund 170 Personen weggewiesen, wie eine Sprecherin der Kantonspolizei auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA sagte. Knapp 30 Personen wurden demnach angehalten und in Polizeiräumlichkeiten gebracht. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel