DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Alarm an der Street Parade: Im verdächtigen Rucksack waren Rohrbomben-Attrappen

12.08.2019, 06:19

Bombenalarm an der Street Parade: Am Samstag hatte ein verdächtiger Rucksack einen Polizeieinsatz ausgelöst. Nach 20 Uhr wurde der Stadtpolizei Zürich ein verdächtiger Gegenstand im Bereich des Utoquai gemeldet. Aus Sicherheitsgründen wurde das Gebiet grossräumig abgesperrt und die Besucherströme umgeleitet.

Der verdächtige Rucksack.
Der verdächtige Rucksack.Bild: Kapo ZH

Nun zeigt sich, weshalb die Behörden so reagierten: Im Rucksack befanden sich Attrappen von Rohrbomben, wie die Kapo Zürich mitteilt. Sie hätten «sehr echt» gewirkt.

Die Ermittlungen der Kantonspolizei Zürich führten zu einem 31-jährigen deutschen Staatsbürger, der im Kanton Aargau wohnt. Beim ihm handelt es sich mutmasslich um den Besitzer des Rucksacks. Er wurde am Sonntagabend an seinem Wohnort verhaftet.

Wieso er den Rucksack an der Street Parade deponierte, ist noch unklar. Gemäss Kantonspolizei sei aber kein ideologischer Hintergrund für die Tat erkennbar.

Am Sonntag hatte die Behörden im Zusammenhang mit dem Rucksack einen 35-jährigen Schweizer festgenommen. Er wurde unterdessen ohne weiteren Verdacht aus der Haft entlassen. (mlu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das war die 28. Streetparade

1 / 30
Das war die 28. Streetparade
quelle: keystone / patrick huerlimann
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Street Parade: Was wäre noch schweizerischer?

Video: watson

Abonniere unseren Newsletter

11 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
sunshineZH
12.08.2019 07:37registriert November 2018
Warum macht man sowas? 😟
1325
Melden
Zum Kommentar
avatar
Irrlycht
12.08.2019 06:44registriert September 2018
Aber wieso?
1034
Melden
Zum Kommentar
avatar
Allion88
12.08.2019 08:42registriert November 2018
Aufmerksamkeitsdefizit.. leider wird ihm diese jezt geschenkt
232
Melden
Zum Kommentar
11
Brasilianischer Film «Regra 34» gewinnt Goldenen Leoparden

Der Spielfilm «Regra 34» («Rule 34») der brasilianischen Filmemacherin Julia Murat hat am 75. Film Festival Locarno den Goldenen Leoparden gewonnen. Es ist ein Film über die Omnipräsenz von Sex und seinen Regeln.

Zur Story