Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Erwin Sperisen Vernon, director of National Civil Police, PNC, inspects an anti gangs operation in Guatemala City, Guatemala, Tuesday, March 14, 2006. (AP Photo/Moises Castillo)

Erwin Sperisen Bild: AP

Schweizer Ex-Polizeichef in Guatemala vor Gericht

Zeuge belastet Erwin Sperisen vor dem Genfer Strafgericht schwer



Im Prozess gegen Erwin Sperisen, von 2004 bis 2007 Polizeichef Guatemalas, hat am Mittwoch der vermutlich wichtigste Zeuge ausgesagt. «Ich sah diese Person auf einen Häftling schiessen», sagte er vor dem Genfer Strafgericht. Sperisen ist wegen zehn Morden angeklagt.

Die Staatsanwaltschaft wirft dem 43-Jährigen vor, die Morde an zehn Häftlingen befohlen, geplant und in einem Fall sogar selbst begangen zu haben. Am Mittwoch stand die Rückeroberung der Strafanstalt Pavon im Jahr 2006 im Mittelpunkt, bei der sieben Häftlinge getötet worden waren.

Die Ordnungskräfte gewannen in einem grossangelegten Einsatz am 25. September 2006 die Kontrolle über das zuvor von Häftlingen verwaltete Gefängnis zurück. Nach dem Mord an den Gefangenen soll der Tatort laut Anklage umgestellt worden sein, um einen Schusswechsel mit Häftlingen vorzutäuschen.

Französischer Ex-Häftling belastet Sperisen

Der Zeuge - ein Franzose, der damals im Gefängnis Pavon eine Haftstrafe absass - belastete Sperisen am Mittwoch schwer. Er bestätigte die These der Anklage, wonach die Ordnungskräfte bei der Rückeroberung der Strafanstalt ihnen lästige Häftlinge loswerden wollten.

epa04206997 Florian Baier (L) and Giorgio Campa (R),  lawyer of defense, briefs the journalists at the courthouse after the opening day of the trial of a former head of Guatemalan police Erwin Sperisen, in Geneva, Switzerland, 15 May 2014. Erwin Sperisen, who has dual citizenship, Swiss and Guatemalan, is accused by the Geneva public prosecutor of having planned or participated in the murder of ten inmates in Guatemala.  EPA/MARTIAL TREZZINI

Die Verteidiger des Angeklagten. Bild: EPA/KEYSTONE

Die beiden Verteidiger Sperisens löcherten den Zeugen darauf mit Fragen und konfrontierten ihn mit Widersprüchen - zum Beispiel zum Zeitpunkt der Ermordung des Häftlings.

Er sei nicht hier, um die exakte Zeit zu einer Hinrichtung anzugeben, die vor acht Jahren stattgefunden habe, sagte der 48-jährige Franzose. Er konnte nicht mehr sagen, ob es am Morgen oder am Nachmittag zum Tötungsdelikt gekommen war.

Zeuge: Er lebe nur noch, weil er Franzose sei

Zudem wusste er nicht mehr, ob der Häftling am Kopf oder am Brustkorb getroffen wurde. Er gab an, dass er dem gleichen Schicksal nur entronnen sei, weil er Ausländer war.

Wenn er nicht französischer Staatsbürger wäre, hätte er nicht mehr nach Genf kommen und eine Aussage machen können. Er kam vor sechs Jahren in Guatemala frei und kehrte nach Frankreich zurück.

Der Prozess gegen den schweizerisch-guatemaltekischen Doppelbürger Sperisen dauert noch bis Anfang Juni. Der Angeklagte bestritt bei der Befragung in den ersten Prozesstagen sämtliche Vorwürfe. Im Falle einer Verurteilung drohen ihm über zehn Jahre Gefängnis. (tvr/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

59
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

42
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

85
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

103
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

178
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Dieses Land ist beinahe am Ende»: Grossbritannien wählt – und ist zerrissen

59
Link zum Artikel

Die grösste Überraschung bei «Jumanji 2»? Sie haben es nicht (ganz) verbockt!

5
Link zum Artikel

Die Grossen in der Champions League unter sich – jetzt haben sie, was sie immer wollten

42
Link zum Artikel

Wann ist krank wirklich krank?

85
Link zum Artikel

Eine Enttäuschung für Cassis und Rytz. Nun darf es nicht einfach so weitergehen

103
Link zum Artikel

So würde Online-Shopping im «Real Life» aussehen

10
Link zum Artikel

Die Generation Z bestimmt die grössten globalen Probleme – und es ist nicht nur das Klima

28
Link zum Artikel

Ta-ta-ta-taaaa: PICDUMP Nummer 300 ist da! 🎉

178
Link zum Artikel

SBB-Chef Ducrot ist der «Anti-Meyer» – aber mit einem dicken Tolggen im Reinheft

52
Link zum Artikel

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

48
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

158
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

103
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

62
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Holderbank AG: 28-Jähriger dringt in Wohnung ein und versucht Frau zu vergewaltigen

Ein Unbekannter drang mitten in der Nacht in Holderbank AG in die Wohnung einer Frau ein und versuchte, sie zu vergewaltigen. Auf der Fahndung konnte die Kantonspolizei Aargau später einen 28-jährigen Algerier verhaften.

Eine Frau befand sich in der Nacht auf Sonntag alleine in ihrer Wohnung, als sie aus dem Schlaf geschreckt wurde und feststellte: Ein Mann lag auf ihr. Er hielt ihr Nase und Mund zu, so dass sie fürchtete zu ersticken. Dies teilt die Kantonspolizei Aargau am Dienstag mit.

Während …

Artikel lesen
Link zum Artikel