Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Polizei findet im zürcherischen Küsnacht zwei Tote



Am Samstagmorgen hat die Kantonspolizei Zürich im Schübelweiher im zürcherischen Küsnacht einen Mann tot aufgefunden. Am späteren Nachmittag schliesslich bargen die erneut ausgerückten Rettungskräfte eine tote Frau.

Bild

screenshot: google maps

Gemäss ersten Erkenntnissen bestehe zwischen den beiden Todesfällen kein Zusammenhang, teilte die Kantonspolizei am Samstagabend mit.

Kurz vor 11 Uhr ist die erste Meldung eingegangen, nach der ein 91-jähriger Mann von Seepolizisten geborgen wurde. Die zweite Meldung erging gegen 15 Uhr; Seepolizisten haben daraufhin eine 83-jährige Frau tot geborgen.

Die Umstände und die Todesursachen werden nun durch die Kantonspolizei Zürich, die Staatsanwaltschaft See/Oberland und das Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich untersucht. Gewaltdelikte stünden nicht im Vordergrund, heisst es in der Mitteilung weiter.

(dsc/sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Die Reaktionen auf Fox News legen eine schonungslose Wahrheit über das Impeachment offen

84
Link zum Artikel

So würde das Parlament aussehen, wenn nur die Romands wählen würden

95
Link zum Artikel

Das will die Mikrosteuer-Intiative – das Wichtigste in 5 Punkten

141
Link zum Artikel

Kritik an Federer-Fans wegen Applaus bei Doppelfehlern: «Das hat Djokovic nicht verdient»

31
Link zum Artikel

Diese 17-Jährige bezwingt die AfD. Eine Vorweihnachts-Geschichte, die ans Herz geht

107
Link zum Artikel

Heute kochen wir einen französischen Dreigänger. Weil Herbst. Und weil geil.

46
Link zum Artikel

Das Drama um Klein-Anna: Trennungsschmerz on fleek

167
Link zum Artikel

Darum macht sich Christian Levrat keine Sorgen wegen den erstarkten Grünen

35
Link zum Artikel

Katze zu fett für die Passagier-Kabine im Flugzeug – Besitzer trickst Airline aus

46
Link zum Artikel

Picdump. Spass. Jetzt.

219
Link zum Artikel

«Ein Asiate in Hausschuhen? Das gibt Ärger!» – der Chef hat ein Finken-Problem

72
Link zum Artikel

«The Game Changers» – haben wir uns ein Leben lang falsch ernährt?

341
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 02.12.2018 13:59
    Highlight Highlight Hmm so mal nebenbei hat man die Frau vom Uetliberg gefunden? Wenn nicht vlt.?Hmmm? Dieser Fundort ist per Zufall Luftlinie zum Uetliberg gegenüber.
  • Sleepless71 01.12.2018 23:07
    Highlight Highlight Tragische Sache :(
    Aber kein Zusammenhang? Es ist ja nicht so, dass man täglich Tote aus einem Weiher birgt.
    • mukeleven 02.12.2018 16:46
      Highlight Highlight als nachbar und hin und wieder spaziergänger dort am schübeltümpel breitet sich ein leicht mulmiges gefühl aus beim nächsten spaziergang dort... 🤔

Tierporno bis Schul-Mobbing – Das läuft bei den Schweizer Insta-Polizisten

Ob in Winterthur, Zürich, St.Gallen oder Basel: Schweizer Polilzeicorps schicken ihre Beamten immer öfter auf Social-Media-Streife. Und landen dabei schon mal einen Viral-Hit. Chat-Protokolle geben einen Einblick in die Welt der Insta-Cops.

Tierporno-Aufklärung auf Tiktok, Littering-Wahn an der Olma oder Veloflick-Aktion nach einem Verkehrsunfall: Auf den sozialen Medien in der Schweiz tummeln sich immer mehr sogenannte «iCops». Streifenpolizisten- und Polizistinnen berichten dabei auf eigenen Instagram-Accounts über ihren Polizeialltag, chatten direkt mit Bürgern oder klären User über Gefahren in Gruppenchats auf. Und mutieren damit zu eigentlichen Polizei-Influencern.

«Wir haben durch Social Media Zugang zu …

Artikel lesen
Link zum Artikel