Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Reitschule

Videoaufnahmen zeigen den gestrigen Vorfall. Bild: screenshot facebook

Reitschule meldet Zwischenfall: Fahren hier zwei Polizisten in eine Menschenmenge?



Am Samstagnachmittag veröffentlicht die Reitschule auf Facebook eine Medienmitteilung, in der sie zwei Polizisten der Kantonspolizei happige Vorwürfe macht. So sei es am Freitagabend vor der Reitschule zu einem Zwischenfall gekommen.

Dabei seien zwei Polizisten in einem Zivilfahrzeug «gezielt» in eine Menschengruppe gefahren. Die Personen hätten sich auf dem Trottoir aufgehalten und mussten sich mit Sprüngen retten. Eine Person sei dabei zwischen dem Auto und einer Mauer eingeklemmt worden und habe sich am Knie verletzt, schreibt die Reitschule in der Mitteilung.

Nun sammle man Bild- und Videomaterial, die den Tathergang dokumentieren. Die Reitschule ruft Zeugen dazu auf, sich unter medien@reitschule.ch zu melden. Man erwäge, Strafanzeige einzureichen.

Videoaufnahmen zeigen den Vorfall

Ein Video auf dem Social-Media-Kanal der Revolutionären Jugend (RJG) Bern zeigt den Vorfall. In den Aufnahmen ist zu sehen, wie mehrere Personen das Auto mit Gegenständen bewerfen.

Die Kantonspolizei Bern bestätigt den Vorfall gegenüber der «Berner Zeitung». So hätte eine Patrouille auf eine Gruppe Sprayer reagiert. «Als sich das Polizeifahrzeug auf dem Trottoir befand, stellten sich mehrere vermummte Personen in den Weg und bewarfen es mit Gegenständen», sagt Mediensprecherin Sarah Wahlen zur Zeitung.

Die Polizisten hätten sich aber im Schritttempo fortbewegt, um keine Passanten zu gefährden. Von einer verletzten Person sei der Polizei nichts bekannt. Dem Widerspricht die Reitschule in ihrer Medienmitteilung vehement. (leo)

Polizist in der Berner Reitschule eingesperrt

abspielen

Die Berner Reitschule:

Abonniere unseren Newsletter

123
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
123Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Helios 03.03.2019 13:38
    Highlight Highlight Ich verfolge die Situation rund um die Reitschule schon länger. Die Situation scheint sehr zerfahren zu sein.

    Natürlich ist es in der Verantworung und Kompetenz der Behörden, für "Recht und Sicherheit" zu Sorgen. Nur tun Sie mit ihrem Verhalten eben genau das Gegenteil. Warum das?

    Das besagte Trottoir liegt auf meinem Nachhauseweg. So bin ich und meine schwangere Freundin am besagtem Abend, kurz bevor die Situation eskaliert ist, dort durchgeschlendert, so wie wir das öfters machen. Nicht auszumahlen, was hätte passieren können, hätten wir denn die Stelle etwas später passiert.
    • Helios 03.03.2019 14:39
      Highlight Highlight Eine versprayte Wand in der nähe der Reitschule interessiert hier in der Stadt Bern niemanden, ein totes ungebohrenes oder ein schwer verletzter Teenager aufgrund eines völlig unnötigen und unprofessionel ausgeführten Einsatzes mit fragwürdigsten Methoden hingegen schon!
    • Helios 03.03.2019 14:39
      Highlight Highlight Das Verhalten beider Konfliktparteien erscheint zu einem gewissen Grad gezeichnet von Kurzsichtigkeit und Unreife. Wobei dies auf der Seite der jugendlichen Reitschüler wenig überrascht, von einer Behörde erwarten wir aber mehr Weitsicht und Professionalität. Vielen in der Stadt Bern geht es wie mir, wir haben genug. Insbesondere von den unverhältnismässigen Einsätzen der Polizei, mit welcher sie in erster Linie unbeteiligte aber auch ihre eigenen Mitarbeiter gefährdet.
  • MrXanyde 03.03.2019 08:28
    Highlight Highlight Aussage eines Zürchers, der zum ersten Mal in der Reitschule war:„Das isch ja voll gäil hie, mega anders als vode Medie immer beschribe! "
    Kurz gesagt: Geht hin, lasst euch drauf ein und bildet eure eigene Meinung😊 Alles andere ist Quatsch...
  • Booker 03.03.2019 07:18
    Highlight Highlight Soso die Reitschule veröffentlicht eine Medienmitteilung. Hat sie dies denn auch getan als Polizisten angegriffen wurden ? Mit Steinen beworfen etc. ? Oder sind diese Medienmitteilungen vielleicht jeher nur sehr einseitig gehalten ?
    Dann würde ich dieser auf jeden Fall nicht Zuviel Beachtung schenken, denn elektronische Medien sind sehr geduldig.
  • G. Schmidt 03.03.2019 01:07
    Highlight Highlight Lächerlich wieviele Reitschuleaktivisten hier plötzlich schreiben...

    Sollten die lieber ihren Saftladen aufräumen, als ständig andere kritisieren!

    Bin froh sieht die Watson-community dies auch so!
  • G. Schmidt 03.03.2019 00:56
    Highlight Highlight Die Reitschüler sin doch immer in der Opferrolle...

    Was für ein Theater!
  • Noschi 02.03.2019 23:51
    Highlight Highlight Meine Güte, nur rechtsgeschwurbelte aktiv in den Kommentaren?
    • IchSageNichts 03.03.2019 13:10
      Highlight Highlight Die Wahrheit hat keine politische Ausrichtung. Ausser bei Trump, SVP, Reitschule u.a
  • Nelson Muntz 02.03.2019 23:50
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Gubbe 02.03.2019 23:32
    Highlight Highlight Die Revolutionäre Jugend (RJG) Bern. Was revolutioniert ihr den? Etwa den Malerberuf, da fehlt aber noch eine ganze Menge. Möglich, dass ihr die letzten Steinzeitmenschen seit, die warfen auch mit Steinen, wenn ihnen etwas nicht passte. Aber nein, einfach mal gegen alles sein, das nicht nach Gras riecht. Wie dumme Schafe wo eine Määh ruft und alle mit Määh antworten. Macht mal was konstruktives. Werft die rausgeklaubten Steine nicht in Schaufenster, baut etwas schönes damit.
  • Eisvogel 02.03.2019 22:28
    Highlight Highlight Für alle, die die Reitschule schliessen möchten: dann schliessen wir ein paar Fussballstadien gleich mit. So von wegen Randale der Fussballfans.
    • Walser 02.03.2019 23:36
      Highlight Highlight Einverstanden
    • AntiCapitalism 02.03.2019 23:39
      Highlight Highlight Weshalb es hier Blitze hagelt weis wahrscheinlich auch niemand?
    • G. Schmidt 03.03.2019 00:57
      Highlight Highlight Dummer Vergleich!

      Zudem erhalten Holigans keine Subventionen...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Brunzguttere 02.03.2019 21:29
    Highlight Highlight Wann werden die Stadtberner endlich begreifen dass die Reitschule geschlossen gehört.
    Daseinsberechtigung verwirkt, Staat bitte übernehmen. Parkaus wäre toll.
  • Miikee 02.03.2019 21:17
    Highlight Highlight Gibt es das Video auch ungeschnitten?

    Ich bin ab und zu dort und finde es ein wichtiger Ort für Bern. Die Reitschule bietet so viel mehr als das was in die Medien gelangt. Leider sind die Krawallmacher aber alles Idioten, wenn ein Polizei Auto hinfährt und man erstmal gleich Pyro zünden muss stimmt doch auch was im Kopf nicht.
    Leider ist das Reitschule Management auch nicht viel schlauer, anstatt die Gewalt zu verurteilen, werden Ausreden gesucht um möglichst die Schuld der Polizei zuzuschreiben. Wie im Kindergarten. Werdet doch bitte erwachsen.
    • Muselbert Qrate 02.03.2019 21:23
      Highlight Highlight Management 😂😂😂
    • miguelito71 02.03.2019 21:31
      Highlight Highlight Bin ein sehr alter Reitschüler. Und es war vor 30 Jahren genau das gleiche Theater.
    • Spirulina 02.03.2019 21:31
      Highlight Highlight auf den Punkt getroffen.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Jean de Bolle 02.03.2019 21:03
    Highlight Highlight Wann endlich wird die Reitschule abgerissen und ein Parkhaus hingestellt. Kostet den arbeiteten Steuerzahler mehr und bringt zusätzliche Einnahmen für die Stadt. Und die Polizei wird zu 40% entlastet.
    • muesli87 02.03.2019 21:41
      Highlight Highlight Dein Vorschlag verdient den Innovationspreis!! Das wär mal sinnvoll...
  • Namenloses Elend 02.03.2019 20:20
    Highlight Highlight Schade um die Reitschule. Schade um die Konzerte, Schade um die coole Location. Aber ich denke, dass die Reitschule in der Form die nächsten 5 Jahre nicht überleben wird. Eine Frage der Zeit, bis der erste Polizist ernsthaft verletzt wird, oder die Berner Bevölkerung def. Die Schnauze voll hat. Die Schuld ist ganz klar bei den Betreibern zu suchen, sie tolerieren einfach alles auf ihrem Areal. Wenn sie die Gewalt, den Drogenhandel, die Sachbeschädigungen nicht in den Griff kriegen, sehe ich schwarz.
    • manu94 02.03.2019 22:43
      Highlight Highlight Die Berner*innen haben nun schon genügend ja gesagt. Da mag es noch soviele SVP Initiativen dagegengeben... 7:0 steht glaubs momentan...
    • G. Schmidt 03.03.2019 01:03
      Highlight Highlight 5:0...

      aber es muss nur einmal scheitern und die Reithalle ist zu...

      Nicht vergleichbar mit einem Fussballresultat
  • Calvin Whatison 02.03.2019 20:14
    Highlight Highlight Was haben die bloss wieder geraucht!!! 🤦🏻‍♂️ #schliessenendlichreitschulebern
  • Dreiländereck 02.03.2019 20:09
    Highlight Highlight Vermutlich zeigt das Video in seiner ganzen Länge und korrektem zeitlichem Ablauf nicht was die Reitschule gerne hätte, darum ist es geschnitten.
    Das Original wäre interessant.
    • Randy Orton 02.03.2019 22:11
      Highlight Highlight Da sich die Polizei in Bern gegen Bodycams wehrt, gibt es nur Amateuraufnahmen.
    • Adumdum 03.03.2019 04:45
      Highlight Highlight @Echo der zeit, Warum ists denn dann zusammen geschnitten? Wenn nicht für den eigenen Zweck - bestimmt nicht aus Freundlichkeit für den Zuschauer
    • MeineMeinung 03.03.2019 08:43
      Highlight Highlight @Echo der Zeit
      Ein nachträglich bearbeitetes Video ist ja so aussagekräftig! Wenn man sich das Video ansieht, merkt man sofort, dass es nicht so gelaufen ist, wie die Reitschule und die RJG das gerne möchten. Oder warum wurde das Video an gewissen stellen beschleunigt, damit die Geschwindigkeit des Polizeiautos höher erscheint?
  • Ikarus 02.03.2019 19:55
    Highlight Highlight Lustig ist die verbreitete meinung das sich was ändern würde bei der abschaffung der reitschule. Die menschen sind trotzdem da und machen dann halt irgendwo anders seich.. wieso gibts im flugzeug aschenbecher auf der toilette? Es weiss jeder das es verboten ist, und trotzdem gibts unbelehrbare. Das gleiche mit den jugendlichen, man kann sie nicht einfach vertreiben, man muss ihnen orte geben wo sie sich treffen dürfen sonst verlagert es sich nur alles.mit verboten werden keine probleme gelöst
    • Smeyers 02.03.2019 20:22
      Highlight Highlight Die Reitschule ist für mich das klassische Beispiel. Geld und Räume vom Staat beziehen, aber gleichzeitig den Staat bekämpfen.
    • Ikarus 02.03.2019 21:42
      Highlight Highlight Smeyers du bist wohl kein berner oder? Die reitschule ist soviel mehr als nur dieses theater was du in den medien hörst. Von den tausend anwesenden leuten machen keine 5% blödsinn das die polizei auftauchen muss! Das problem ist vielmehr das man nicht kooperiert und diese direkt an die polizisten ausliefert. Die jugendlichen wollen nur laut sein und ihr spass haben. Diese 1000 jugendliche jedes wochenende, werden aber nicht verschwinden und dann gehen sie in bewohnte gebiete wo es noch viel mehr ärger bereitet als beim bollwerk.
    • The Destiny // Team Telegram 02.03.2019 21:43
      Highlight Highlight Nebst Reitschülern ist sogar die SP am rechten Rand.
    Weitere Antworten anzeigen
  • pascalsee 02.03.2019 19:51
    Highlight Highlight Mit dem neuen polizeigesetz müssen nun eigentlich die linksextremen reitschüler die kosten des einsatzes zahlen!
    • phreko 02.03.2019 20:18
      Highlight Highlight War das eine Demo oderst du jeiN Ahnung was abgestimmt wurde? #direktedemokratieistfürdenarsch
    • pascalsee 02.03.2019 21:41
      Highlight Highlight Es geht nicht nur bei demos. Auch ausschreitungen aller art gelten.
    • fant 03.03.2019 00:11
      Highlight Highlight Solange alle gleich behandelt werden und die Fussballclubs auch für die Einsätze der Polizei vor/während/nach einem Match bezahlen müssen... Warum nicht?
  • muesli87 02.03.2019 19:44
    Highlight Highlight Also anfangs des Videos ist klar zu sehen, wie sie am sprayen sind... und dann wundern sie sich, dass die Polizei kommt? Und wenn die Polizisten dann so stark unterlegen sind nur zu zweit und sich wegen geworfenen Gegenständen in Sicherheit bringen müssen ist man erstaunt, dass sie versuchen, davonzufahren?!
    • phreko 02.03.2019 20:19
      Highlight Highlight Au dem Trottoir rumfahren wo jedes Weekend zu jeder Zeit dutzende unterwegs sind?
    • AntiCapitalism 02.03.2019 20:46
      Highlight Highlight Ach die arme polizisten immer....
    • Spirulina 02.03.2019 21:34
      Highlight Highlight @AntiCapitalism: hast du diesen gescheiten Kommentar mit einem total nicht kapitalisierten Handy oder Computer geschrieben?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kimelik 02.03.2019 19:41
    Highlight Highlight Schaut euch das Video an, es passiert nichts de gleichen. Die Polizei fährt aud den Gehweg, die Leute rennen weg und werfen Gegenstände...
    Die Medienmitteilung und das Video der Reitschule ist lächerlich...
  • What’s Up, Doc? 02.03.2019 19:34
    Highlight Highlight Nur weil ihr euren eigenen Wände bereits mit "Kunst" vollgeschmiert habt heisst das nicht dass ihr Stadteigentum beschmieren dürft. Aber macht nur weiter so, dann verlieren die Berner die Geduld mit euch und der Laden wird endlich geschlossen. Wird dann auch ruhiger in der Stadt, wow wird das schön sein. Ach ja wenn ihr mich im Auto angreifen würdet würde ich ebenfalls wegfahren wollen und dass auch vorwärts das ist sicherer als retour. Aber es gilt keine Sachbeschädigung keine Polizei, also heult nicht herum. Ich hoffe ihr habt den Artikel nicht nur auf Facebook geteilt sondern lest ihn auch.
    • AntiCapitalism 02.03.2019 20:49
      Highlight Highlight Du glaubst es wird ruhiger wenn die reitschule geschlossen wird? Was denkst du denn wo die ganzen leute danach sein werden wenn nicht in der reitschule? Das ganze rumgeheule von wegen böser reitschule und schliesst sie einfach hat einen riesen haken. Die leute werden nicht aufhören so zu sein wie sie sind. Sie werden einfach an einem anderen ort sein. Lieber konzentriert an einem ort als verteilt in der ganzen stadt oder nicht?
    • Ueli der Knecht 02.03.2019 23:49
      Highlight Highlight Die Stadt und das "Stadteigentum" gehört nicht dir sondern den Stadtbürgern, What’s Up, Doc? Wenn die Einwohner ihr Eigentum verschönern wollen, dann ist das ihre eigene Sache, und unflätig für einen schlecht integrierten Auswärtigen, die dekorative Arbeit als "Beschmieren" zu verunglimpfen. Die Mehrheit der Berner ist stolz auf die Reitschule und hat Freude an der farbigen Vielfalt.

      De gustibus non est disputandum.
    • Adumdum 03.03.2019 04:51
      Highlight Highlight @AntiCapitalism, das ist so wie wenn man sagt Waffengeschäft muss sein weil sonst Arbeitsplätze verloren gehen - oder Prostitution muss sein sonst gibts mehr Vergewaltigungen - oder Raser auf der Autobahn muss man lassen, sonst rasen die durch die Ortschaften - oder Mafia nicht bekämpfen weil dieselben Verbrecher ja sonst andere Verbrechen begehen. Liste geht unendlich weiter....
    Weitere Antworten anzeigen
  • specialized 02.03.2019 19:31
    Highlight Highlight Das Video bei Blick.ch zeigt dasselbe Video zweimal. Einmal fährt das Auto ziemlich zügig, einmal langsam.

    Ein Schelm wer Böses denkt.
  • kaufabi 02.03.2019 19:19
    Highlight Highlight Ich habe mir das Video abgesehen. Darauf ist eindeutig zu sehen, dass das Polizeiauto erst mit Gegenständen beworfen wurde, nachdem es in die Menschenmenge gefahren ist. Das «Schritttempo» entspricht dabei jenem eines professionellen Leichtathleten. Nur durch Glück gab es bei diesem Vorfall keine ernsthaften Verletzungen!
    • Mimimimi 02.03.2019 19:39
      Highlight Highlight "Abgesehen", hmja. 🤦‍♀️
    • muesli87 02.03.2019 20:24
      Highlight Highlight Kennst du Autokorrektur?!
  • Roterriese #DefendEurope 02.03.2019 18:53
    Highlight Highlight Shut your reit!
    • phreko 02.03.2019 19:38
      Highlight Highlight Shut the trottoir?
  • Chrigi-B 02.03.2019 18:52
    Highlight Highlight Wann wird die Reitschule endlich abgerissen und das Areal schön gentrifiziert? Ein Polizeiauto angreifen und sich wundern, dass eine Gegenreaktion kommt. Die Polizei in Bern soll endlich mal durchgreifen. Wir sind doch nicht in einer Bannenrepublik!
  • Klangkartoffel 02.03.2019 18:49
    Highlight Highlight Haha. Die Reitschüler. Gelangweilte Vorstadtsjugendliche, die ja soo krass autonom und systemablehnend sind. Einfach peinlich, aber die Pommes im Sous Le Pont sind lecker.
    • AntiCapitalism 02.03.2019 20:53
      Highlight Highlight Was wisst ihr schon von der reitschule...
    • Klangkartoffel 02.03.2019 21:57
      Highlight Highlight Einiges, war oft da als ich in Bern wohnte. Von den Anlässen her ganz nett, politisch nicht ernstzunehmen
    • Eksjugo 02.03.2019 22:21
      Highlight Highlight @AntiCapitalism: Im ehemaligen kommunistischen und antikapitalistischen Jugoslawien hättest du dich wohl gefühlt. Niiicht.

      Es ist einfach Chaos und Anarchie in einem normalen Umfeld auszuleben mein Freund.

      PS. Ich kenne Bern und die RH besser als du. Garantiert.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Patho 02.03.2019 18:44
    Highlight Highlight Zeug*innenberichte = e^4*n^3*i^2*b*c*g*h*r*t*u*z
  • kuschkusch 02.03.2019 18:39
    Highlight Highlight Fremdes Eigentum beschädigen, Polizisten beleidigen/tätlich angreifen, sich in der Regel grundsätzlich daneben benehmen, aber nicht den Arsch in der Hose haben sich dem Dialog zu stellen sondern lieber Lügengeschichten über rückwärts in Menschenmassen fahrende Polizeiautos rumschreibern und sich wundern, wenn einem keiner das angebliche Knie-Aui glauben will 🤔
    • peterpe 02.03.2019 18:51
      Highlight Highlight Trotzdem hatte es da auch unbeteiligte und die Polizei hat es in Kauf genommen, dass diese verletzt werden.
    • Roman h 02.03.2019 19:44
      Highlight Highlight @peterpe
      Es hatte dort zu 100% keine unbeteiligte.
      Wieso ich das weiss
      Wenn sie in einer Gruppe stehen von denen alle die Polizei angreifen, dann gibt es 2 Möglichkeiten.
      Sie wollen damit nichts zu tun haben und gehen weg oder sie wollen dabei sein und bleiben stehen.
      Mitlaufen und dann rumheulen das man doch nichts getan hat.
      Die 3 Möglichkeit wäre das die unbeteiligten zu dumm waren um zu merken was passiert.
  • Roterriese #DefendEurope 02.03.2019 18:34
    Highlight Highlight Die revolutionäre jugend und die reitschule. Die creme de la creme von bern 😂😂😂
  • cal1ban 02.03.2019 18:33
    Highlight Highlight Eines Tages wird es wegen der Reitschule noch Tote geben. Können die sich nicht einfach mal ans Gesetz halten? Das sage ich als jemand, der gegen das neue Polizeigesetz gestimmt hat.
    • peterpe 02.03.2019 18:52
      Highlight Highlight Also wegen der Polizei?
    • phreko 02.03.2019 18:57
      Highlight Highlight Naja, wenn ich gestern da auf dem Trottoir entlang gegangen wäre, egal ob Richtung Länggass, ISC oder Bierhübeli, dann wäre ein darauf fahrendes Polizeifahrzeug schon nicht was ich erwarten würde. Keine Ahnung warum die Polizei das durchfahren musste, wenn auf der anderen Strassenseite gesprayt wurde. Ist etwas Farbe an der Wand also scho Verletzungen von Unbeteiligten Wert?
    • AntiCapitalism 02.03.2019 20:55
      Highlight Highlight Eines tages wird es noch unbeteiligte treffen wegen der polizei. Ach warte, gab es ja bereits
  • Muselbert Qrate 02.03.2019 18:30
    Highlight Highlight Ich würde diese Reitschule schliessen. Es passieren zu viele Vorfälle.
    • phreko 02.03.2019 19:24
      Highlight Highlight Na dann foedere Mal ein Verbot des privaten Autoverkehrs...
    • Mia_san_mia 02.03.2019 20:12
      Highlight Highlight @phreko: Schlechter Vergleich...
    • Wander Kern 02.03.2019 21:26
      Highlight Highlight Würde, würde, Fahrradkette...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Shaska 02.03.2019 18:24
    Highlight Highlight Boah die Reitschüler nerven nur noch. Das begreifen glaub langsam auch die stadtberner (unteranderem ich)
    • phreko 02.03.2019 19:40
      Highlight Highlight Klar, aber was sollen solche Polizeiaktionen? Die gefährden mich damit in Bern auch!
  • Füdlifingerfritz 02.03.2019 18:23
    Highlight Highlight "Zeug*innenberichte" lol
  • Randy Orton 02.03.2019 18:21
    Highlight Highlight Wie wäre es, wenn ihr das Video verlinkt? Die fahren nicht rückwärts.
    • Leo Helfenberger 02.03.2019 18:42
      Highlight Highlight @Randy Orton: Im Video sind die Gesichter der Polizisten zu erkennen, deshalb habe ich auf eine Veröffentlichung verzichtet.
    • Nicolas D 02.03.2019 18:45
      Highlight Highlight @Leo Helfenberger dann bearbeite doch dat video. ...
    • ptzi 02.03.2019 18:46
      Highlight Highlight steht ja auch nirgends dass sie rückwärts reingefahren sind... lest ihr noch oder überfliegt ihr nur?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Pinkerton 02.03.2019 18:19
    Highlight Highlight Ein Polizeiauto mit Gegenständen bewerfen und sich dann wundern, dass eine Gegenreaktion kommt... Come on, ihr Reitschüler, ihr seid nur peinlich und lächerlich.
    • phreko 02.03.2019 18:34
      Highlight Highlight Ein Auto als Waffe einsetzen findest du also tatsächlich OK?

      Steht ja, dass Unbeteiligte betroffen waren. Ich bin schon erstaunt ab der Verrohung die hier einige an den Tag legen. Ich bin schon beeindruckt wie weit Rechts der Mitte bereit ist zu gehen, was alles als normal akzeptiert wird. Irgendwie total gestört. Wobei in andern Ländern mit gleichen Methoden brennende Asylheime oder die Demontage des Rechtsstaates verharmlost wird. Scheint also auch bei uns nächstens ein Problem zu werden...
    • peterpe 02.03.2019 18:36
      Highlight Highlight Stimmt, das ist natürlich die absolute Legitimation für die Polizei um Menschen zu gefährden.
    • no-Name 02.03.2019 20:43
      Highlight Highlight Das sind nicht Reitschüler! Das sind verwöhnte Saugofen und reicheeltern Kinder aus der akademischen Elite Berns. Und ja, lächerlich ist es.

      Ist aber auch lächerlich bei der Halle gegen Sprayer vorgehen zu wollen....


      Benutzer Bild
    Weitere Antworten anzeigen
  • Magnum 02.03.2019 18:17
    Highlight Highlight Was genau hat ein Auto auf dem Trottoir zu suchen? Abgestellt nichts und sich bewegend noch viel weniger. Auch die Kantonspolizei Bern hat sich bei der Ausübung ihrer Pflicht an geltende Gesetze zu halten. Nicht bitte, sondern gefälligst. Dieser Vorgang bedarf einer Untersuchung.
    • kuschkusch 02.03.2019 18:42
      Highlight Highlight Jaaaa bitte, noch mehr Steuergelder Richtung Reitschule schmeissen!
      *Sarkasmus over & out*
    • Magnum 02.03.2019 19:00
      Highlight Highlight Nochmals: Was hat ein Auto auf dem Trottoir verloren? Dass es sich auf dem Trottoir befand, ist der Aussage der Polizeisprecherin zu entnehmen.

      Ich würde mich als Unbeteiligter übrigens auch vor ein nicht als Polizeiauto erkennbares Fahrzeug von Zivilpolizisten stellen, wenn die auf dem Trottoir fahren wollen. Nicht, weil ich ein Berufsrevoluzzer bin, sondern weil ich keine Karren auf dem Trottoir akzeptiere. Von niemandem.

      Dass die versammelten Rechtstrolle hier ihren Kommentardung absondern, ist übrigens bezeichnend. "Reitschule" als Stimulus führt zum programmierten Response.
    • cgk 02.03.2019 19:14
      Highlight Highlight @Magnum, die Polizei war im Einsatz, da heisst es ganz einfach, Gaffer und Vermummte weg! Ich weiss nicht, ob ich als Gesetzeshüter dort noch die Nerven hätte.
    Weitere Antworten anzeigen
  • #StandWithRojava #StandwithHK 02.03.2019 18:16
    Highlight Highlight Sie sind nicht rückwärts in die menschen gefahren! das sieht man doch offensichtlich auf dem video.
    • xname 02.03.2019 20:18
      Highlight Highlight Das Video rückwärts geschaut?
      Bin auch kein Fan dieser verwöhnten Reitschulkinder (Jugendliche sind reifer als jene).
      Zu Kontraproduktiv.
      Aber deshalb sollte man hier nicht Lügen verbreiten.
      Man sieht im Video sogar, wie einer an die Wand gedrängt wurde.
      Zur Polizei kann ich auch nur sagen, dass zumindest diese sich Ihrer Verantwortung im klaren sein sollte und dieser auch bewusst sein sollte, dass so was einfach genau so wenig geht.
      Dummheit und Naivität von allen Seiten.
      Und bevor ich in eine Schablone gedrückt werde.
      Ich bin das schlimmste; "ein Liberaler"
      Weder links noch rechts.
    • #StandWithRojava #StandwithHK 02.03.2019 22:06
      Highlight Highlight ich bin war vor ort.
      das Polizeiauto wurde erst attackiert als es auf die menschen auf dem Trottoir zufuhr. auch wenn dies alle reitschul
      hasser nicht hören wollen.
      wenn die berner polizei meint es sei verhältnismässig wegen einer versprayten wand, welche bereits vorher versprayt war, den streifenwagen als waffe gegen mehrheitlich unbeteiligte einsetzen zu müssen. na da gute nacht. und das dumme berner stimmvolk gibt ihnen sogar noch mehr macht. 🤦🏻‍♂️

In Bern kostet eine Wohnung deutlich mehr als in Berlin und Wien

In der Schweizer Hauptstadt wohnt es sich deutlich teurer als in den Kapitalen der Nachbarländer Deutschland und Österreich. Mit einem durchschnittlichen Quadratmeterpreis von 6'570 Franken kostet eine Wohnung in Bern 43 Prozent mehr als in Wien (4'590 Fr.) und 45 Prozent mehr als Berlin (4'530 Fr.).

Allerdings sind die Immobilienpreise in den Hauptstädten keineswegs am höchsten, wie eine am Dienstag veröffentlichte Analyse von «immowelt.ch» über die Kaufpreise in sechs Städten der drei …

Artikel lesen
Link zum Artikel