Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schwer verletzt ins Spital geflogen: Ein 30-Jähriger ist mit seinem Gleitschirm im Kanton Zug abgestürzt.

Schwer verletzt ins Spital geflogen: Ein 30-Jähriger ist mit seinem Gleitschirm im Kanton Zug abgestürzt. Bild: Zuger Polizei

Gleitschirmschüler bei Landeanflug abgestürzt und schwer verletzt



Ein 30-jähriger Gleitschirmschüler hat am Samstagnachmittag den Landeanflug verpatzt. Er stürzte mehrere Meter in die Tiefe und schlug hart auf einer Wiese auf. Die Rega flog den Schwerverletzten ins Spital.

Wie die Zuger Polizei mitteilte, war der Mann auf dem Zugerberg gestartet. Kurz nach 14 Uhr wollte er in Oberwil bei Zug wieder landen, stürzte jedoch in die Tiefe. Die Unfallursache ist unklar und wird nun untersucht. (sda)

Aktuelle Polizeibilder: Lagergebäude durch Brand beschädigt

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Interner Bericht zeigt: Swiss prüft Kurzarbeit für bis zu 12 Monate

Die Airline hat derzeit nur noch sechs Flugzeuge in Betrieb und für alle Angestellten Kurzarbeit für drei Monate beantragt. Eine Rückkehr zum Normalbetrieb scheint in weiter Ferne, wie ein Schreiben der Firma zeigt.

Vor dem Swiss-Personal stehen ungewisse Zeiten. Vor wenigen Tagen hat die Airline für ihre 9500 Angestellten Kurzarbeit beantragt. Im gesamten Lufthansa-Konzern wurde für 87000 Mitarbeitende Kurzarbeit eingereicht.

In welchem Umfang die Anträge der Swiss schlussendlich umgesetzt werden, hängt vom Staatssekretariat für Wirtschaft ab, welche diese prüft, und von der weiteren Entwicklung der Coronavirus-Krise. Diesbezüglich rechnet die Swiss-Führung nicht mit einer raschen Besserung, wie ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel