Schweiz
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brand bei Asylunterkunft in Oftringen – 3 Personen müssen ins Spital

In einer Asylunterkunft in Oftringen AG hat am Freitagabend ein Brand erheblichen Sachschaden angerichtet. Verletzt wurde niemand. Drei Menschen mussten zur Kontrolle ins Spital. Die Brandursache ist unklar.



Bild

bild: leserreporter

Ein gutes Dutzend Personen waren in der Unterkunft anwesend, als das Feuer ausbrach, wie ein Sprecher der Aargauer Kantonspolizei der Nachrichtenagentur Keystone-SDA auf Anfrage sagte. Er bestätigte Angaben von verschiedenen Online-Medien. Alle Bewohner hätten sich in Sicherheit bringen können.

Drei Personen mussten sich für eine Kontrolle ins Spital begeben. Am Gebäude entstand «erheblicher» Sachschaden, wie die Polizei am Abend auf Twitter mitteilte. Die Asylunterkunft befindet sich in einem mehrstöckigen Altbau. Nach bisherigen Erkenntnissen brach das Feuer im Innern dieses Gebäudes aus. Die Ursache des Brandes war noch nicht bekannt. Drei Feuerwehren waren bei der Asylunterkunft im Einsatz.

Der Brand wurde um etwa 18 Uhr gemeldet. Gut eine Stunde später war er unter Kontrolle, wie der Polizeisprecher sagte. Bilder auf Online-Plattformen zeigten eine riesige, von weit her sichtbare Rauchwolke über einem abseits vom Dorf stehenden Haus. (leo/sda)

Aktuelle Polizeibilder:

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

SVP will Alain Berset das Corona-Dossier entziehen – SP-Nordmann schiesst gegen Parmelin

Die vom Bundesrat angekündigten neuen Massnahmen rufen heftige Reaktionen hervor. Die SVP will Berset das Dossier entziehen, SP-Fraktionschef Roger Nordmann zeigt sich «schockiert» über Parmelin.

Die am Mittwoch vom Bundesrat in Aussicht gestellten Verschärfungen der Coronamassnahmen haben am Wochenende heftige Debatten ausgelöst. In einer Medienmitteilung vom Samstag fordert die SVP vom Gesamtbundesrat gar, Alain Berset das Corona-Dossier zu entziehen. «Sein Versagen zieht sich wie ein roter Faden durch die Coronapandemie», schreibt die Partei.

Bereits zu Beginn seien die falschen Schritte unternommen worden: Weil es an Schutzmaterial gemangelt habe, sei der Nutzen von Gesichtsmasken …

Artikel lesen
Link zum Artikel